Open Water 2

Lesezeit: 2 Minuten

Open Water 2 (2006)
Originaltitel: Adrift

Regie: Hans Horn
Drehbuch: Adam Kreutner, David Mitchell
Produktion: Stephan Barth, Hendrik Holler, Dan Maag
Musik: Gerd Baumann
Kamera: Bernhard Jasper
Darsteller: Eric Dane, Ali Hillis, Niklaus Lange, Susan May Pratt, Cameron Richardson, Richard Speight Jr., u.v.a.
Dauer: 95 Minuten

Inhaltsangabe:

Vor der Küste von Mexiko: Sechs Freunde wollen ein Wochenende gemeinsam auf einer Luxusjacht verbringen. Alle freuen sich auf die kleine Tour, nur Amy (Susan May Pratt) nicht so sehr. Sie hat ihre kleine Tochter Sarah mitgebracht und außerdem hat sie durch ein Kindheits-Erlebnis Angst vor dem Wasser.

Dennoch ist es eine ausgelassene Party auf offener See und bis auf Amy und Zach (Eric Dane) springen alle vergnügt ins Wasser. Doch als Zach Amys Angst nicht so ernst nimmt und sie ins Wasser wirft und er mitspringt, beginnt das Horror-Szenario: Niemand hat in der Ausgelassenheit daran gedacht, die Leiter ins Wasser zu lassen. „Open Water 2“ weiterlesen

Karen Marie Moning: Shadowfever

Lesezeit: 3 Minuten

Karen Marie Moning: Shadowfever

Originaltitel: Shadowfever (2011)
übersetzt von Ursula Walther
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Seitenanzahl: 656 Seiten
ISBN-10: 3548280854
ISBN-13: 978-3548280851
Dies ist der 5. Teil der Fever-Reihe.

Inhaltsangabe:

MacKayla Lane hat ihren Beschützer Barrons umgebracht. Die Trauer ist groß, die Wut auf sich selbst und die verdammten Feenwesen wächst von Minute zu Minute. Durch den monatelangen Kampf gegen alle möglichen Wesen ist sie gestählt und sie entwickelt neue ungeahnte Fähigkeiten.

Darroc, der vermeintliche Mörder ihrer Schwester und von allen allgemein der Lord Master genannt, lässt sich ebenfalls von ihr verwirren und gemeinsam gehen sie zur Weißen Villa, um aus der Spiegelwelt wieder hinauszukommen. „Karen Marie Moning: Shadowfever“ weiterlesen

SuB-Zuwachs [#58] – 29/ 19

Lesezeit: 1 Minute

Liebe Bücherfreunde,

nach langer Zeit habe ich wieder mal ein Rezensionsexemplar angenommen. Ich bin da inzwischen recht vorsichtig geworden, denn ich erlebte schon unliebsame Überraschungen. Die Bücher entsprachen nicht meinen Erwartungen oder ich habe mir einfach etwas Anderes darunter vorgestellt. Von dieser Autorin habe ich schon mal etwas gelesen, nämlich die „Neuseeland-Saga“. Und das fand ich gar nicht so schlecht. Deshalb habe ich jetzt mal zugegriffen 🙂

Rebecca Maly: Unter dem Karibaum

Es wird sicher eine wunderbare Urlaubslektüre.

Liebe Grüße, Elke!

Circle of Friends – Im Kreis der Freunde

Lesezeit: 2 Minuten

Circle of Frieds – Im Kreis der Freunde (1995)
Originaltitel: Circle of Friends

Regie: Pat O’Connor
Drehbuch: Andrew Davies
Produktion: Terence A. Clegg, Frank Price, Arlene Sellers
Musik: Michael Kamen
Kamera: Kenneth MacMillan
Darsteller: Chris O’Donnell, Geraldine O’Rawe, Minnie Driver, Colin Firth, Alan Cumming, Saffron Burrows, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten
Romanvorlage: „Im Kreis der Freunde“ von Maeve Binchy

Inhaltsangabe:

Bernadette Hogan (Minnie Driver) wächst in Irland auf. Streng erzogen und behütet will sie mit ihren Freundinnen Eve Malone (Geraldine O’Rawe) und Nan Mahon (Saffron Burrows) möchte sie Ende der 50er Jahre in Dublin studieren, obwohl ihre Eltern sie lieber mit dem schmierigen Geschäftspartner des Vaters Sean Walsh (Alan Cumming) verheiratet sehen möchten.

Bennie lernt auf der Uni den smarten Jack Foley (Chris O’Donnell) kennen. Er ist ihre erste große Liebe, aber sie ist auch sehr verletzlich, da sie sich nicht hübsch und attraktiv findet. Sie verbringen Zeit miteinander, lernen sich kennen, scheuen jedoch davor zurück, wirklich miteinander zu schlafen. „Circle of Friends – Im Kreis der Freunde“ weiterlesen

image_pdf