Mein SuB [#111]

Lesezeit: 1 Minute

Liebe Bücher-Freunde,

als ich damals den Film zu diesem Buch gesehen habe, war ich schon ziemlich angetan. Ich glaube, dass das Thema an Aktualität kaum zu überbieten ist. Daher ist es auch jetzt nach einigen Jahren sicherlich noch spannend zu lesen, was Erin Gruwell so geleistet hat!

Erin Gruwell: Freedom Writers

Originaltitel: The Freedom Writers Diary (1999)
übersetzt von Kerstin Winter
Verlag: Autorenhaus Verlag
Seitenanzahl: 320 Seiten
ISBN-10: 3866710178
ISBN-13: 978-3866710177
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

von Autorenhaus Verlag: Als die neue Lehrerin eines Tages während des Unterrichts eine rassistische Karikatur abfängt, die einen Mitschüler zeigt, erklärt sie den Jugendlichen wütend, genau so etwas habe zum Holocaust geführt … und wird von ihren Schülern verständnislos angestarrt. Sie lässt alle Lehrbücher einsammeln und beginnt stattdessen mit ihnen Bücher wie Das Tagebuch der Anne Frank zu lesen.

Es wird eine Odyssee gegen Intoleranz und Unverständnis, die den Teenagern die Augen öffnet und ihnen Mut macht, ihr Leben zu verändern und ihre Zukunft zu gestalten. Sie haben der Welt etwas zu sagen, behauptet die Lehrerin, und sie beginnen Tagebuch zu schreiben … Alle Freedom Writers bestehen die Abschlussprüfung und studieren an einem College oder einer Universität. Gleichzeitig kümmern sich um andere Schüler in den nachfolgenden Klassen.

 

Mein SuB [#110]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

meine Freundin und Kollegin meinte ja kürzlich, mit über 100 Titeln auf dem SuB hätte ich noch nicht genug Bücher und gab mir daher so nebenbei ein paar Bücher, die ich ja auch mal lesen könnte 😀 Nun ja, meine Liebe *zwinker* Ich werde mir Mühe geben 🙂

Nora Roberts: Sternenregen

Originaltitel: Stars of Fortunes (2015)
übersetzt von Uta Hege
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN-10: 3734103118
ISBN-13: 978-3734103117
Dies ist der 1. Teil der Sternentrilogie.

Inhaltsangabe:

von Blanvalet Verlag: Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?

Mein SuB [#109]

Lesezeit: 1 Minute

Halli hallo!

Ich kam im August mal wieder nicht am Wühltisch vorbei und hatte mir daher dieses preisreduzierte Mängelexemplar gekauft. Das ist immer wunderbare Sommer- und Stranklektüre. Da müsste ich eigentlich wieder hin, aber es geht leider nicht. Nun ja …

Roberta Gregorio: Amore – Famiglia und andere Tragödien

erschienen 2017
Verlag: BuchVertrieb Blank
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN-10: 3946012604
ISBN-13: 978-3946012603

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Carla will nicht so recht in die bayrische Provinz-Idylle ihrer Eltern passen. Erst als sie erfährt, dass sie adoptiert wurde, ergibt alles einen Sinn. Auf der Suche nach sich selbst reist sie nach Italien – und findet eine glamouröse Mutter, einen liebevollen Großvater und eine geheimnisvolle, kettenrauchende Großtante. Das ist ihre wahre Famiglia … und fast zu viel Leidenschaft und Drama für Carla. Was sie nun mit Sicherheit nicht braucht, ist ein waschechter italienischer Galan. Doch dann stehen gleich zwei vor ihrer Tür und machen das Chaos perfekt. Grund genug, Hals über Kopf zu fliehen … oder?

 

Mein SuB [#108]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

das folgende Buch habe ich im Urlaub gekauft – von einem Wühltisch. Vor zwei Jahren fand zu diesem Buch eine Leserunde auf meinem Blog statt, aber ich konnte aus verschiedenen Gründen nicht daran teilnehmen! Nun entdeckte ich es und nahm es mal mit. Mal schauen, wann ich dazu komme, es zu lesen:

Anthony Doerr: Alles Licht, das wir nicht sehen

Originaltitel: All the Light We Cannot See (2014)
übersetzt von Werner Löcher-Lawrence
Verlag: btb Verlag
Seitenanzahl: 528 Seiten
ISBN-10: 3442749859
ISBN-13: 978-3442749850

Inhaltsangabe:

von btb Verlag: In seinem Roman erzählt Anthony Doerr kenntnisreich und in einer wunderschönen Sprache, kunstvoll miteinander verwoben, die Geschichte zweier Jugendlicher im Zweiten Weltkrieg, der blinden Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus dem besetzten Paris nach Saint-Malo flieht, und des jungen Waisen Werner, der in der Wehrmacht eingesetzt wird. Unaufhaltsam treibt die Geschichte sie aufeinander zu, spannend, labyrinthisch und atemlos.

Mein SuB [#107]

Lesezeit: 1 Minute

Halli hallo!

Das folgende Buch fand ich dieses Jahr auf dem LovelyBooks-Leser-Treff auf der LBM18 im GoodieBag. Ich kenne die Autorin nicht und auch ansonsten weiß ich noch nicht so recht, wann ich das Buch lesen werde. Nun ja …

Anne Reinecke: Leinsee

erschienen 2018
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Diogenes Verlag
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN-10: 3257070144
ISBN-13: 978-3257070149

Inhaltsangabe:

von Diogenes Verlag: Karl ist noch nicht einmal 30 und hat sich schon als Künstler in Berlin einen Namen gemacht. Er ist der Sohn von August und Ada Stiegenhauer, ›dem‹ Glamourpaar der deutschen Kunstszene. Doch in der symbiotischen Beziehung seiner Eltern war kein Platz für ein Kind. Nun ist der Vater tot, die Mutter schwer erkrankt. Karls Kosmos beginnt zu schwanken und steht plötzlich still. Die einzige Konstante ist ausgerechnet das kleine Mädchen Tanja, das ihn mit kindlicher Unbekümmertheit zurück ins Leben lockt. Und es beginnt ein Roman, wild wie ein Gewitter, zart wie ein Hauch.

 

image_pdf