Mein SuB [#105]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

dieses Buch kaufte ich vor Ewigkeiten. Inzwischen der Autor verstorben und ich weiß, dass es noch das eine oder andere Werk von ihm gibt, welches noch nicht übersetzt worden ist. Vielleicht wird es ja noch was!

Pat Conroy: Trennende Wasser

Originaltitel: The Water is Wide (1972)
übersetzt von Esther Facius
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 447 Seiten
ISBN-10: 340411924X
ISBN-13: 978-3404119240

Inhaltsangabe:

Klappentext: Obwohl nur eine Meerenge Yamacraw Island vom Festland trennt, scheint Amerika für die Inselbewohner auf einem anderen Stern zu liegen. Das einstmals blühende Eiland ist durch Industriemüll zu einer Gifthalde verkommen, und die wenigen Familien, die hier noch ausharren, tun nichts, um der fortschreitenden Zerstörung Einhalt zu gebieten. Um wenigstens den Kindern eine Zukunftsperspektive zu geben, lässt sich ein junger, engagierter Lehrer auf die Insel versetzen. Er ahnt nicht, gegen welche Widerstände und Vorurteile er ankämpfen muss…

Mein SuB [#104]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

die Serie „Fever“ von Karen Marie Moning hat es mir nicht immer einfach gemacht. Erwartungen wurden enttäuscht, aber es entstand auch etwas Neues – durch eine sehr vielschichtige und zwischendurch auch spannende Geschichte um MacKayla. Nun habe ich den finalen Band und mit über 600 Seiten ist er nicht zu verachten!

Karen Marie Moning: Shadowfever

Originaltitel: Shadowfever (2011)
übersetzt von Ursula Walther
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Seitenanzahl: 656 Seiten
ISBN-10: 3548280854
ISBN-13: 978-3548280851
Dies ist der 5. Teil der Fever-Reihe.

Inhaltsangabe:

von Ullstein Taschenbuch: MacKayla Lane, die Jägerin der Schatten, wird selbst zur Gejagten. Wem kann sie noch trauen, wer ist Feind, wer Freund? Im Kampf gegen die dunklen Feenwesen und auf der Suche nach dem Sinsar Dubh gerät Mac in Gefahr. Am Ende muss sie eine Entscheidung treffen – und bestimmt damit nicht nur ihr eigenes Schicksal, sondern das der gesamten Menschheit. Wird sie die Welt zerstören … oder retten?

Mein SuB [#103]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

dieses Buch bekam ich von meiner Chefin zum Geburtstag geschenkt. Es ist ein kleines Büchlein, mal schauen, was mich da so erwartet!

Lass dein Leben blühen (Anthologie)

erschienen 2017
Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: Verlag Herder
Seitenanzahl: 128 Seiten
ISBN-10: 3451377101
ISBN-13: 978-3451377105

Inhaltsangabe:

von herder.de: s sind die kleinen Dinge, die unseren Alltag mit Freude erfüllen: ein Blick, ein Lächeln, ein Wort, das wir vernehmen. Unverhofft begegnen sie uns und schenken unserem Leben Orientierung und Erfüllung und lassen es erblühen, Tag für Tag.

Mein SuB [#102]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

dieses Buch kaufte ich mir ganz spontan, nachdem ich eine sehr schöne Rezension dazu gelesen habe. Ich mag nun mal schöne Liebesgeschichten. Vielleicht gehört diese mit dazu 🙂

Catharina Junk: Liebe wird aus Mut gemacht

Originalausgabe: Auf Null (2016)
Verlag: rororo Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN-10: 3499271214
ISBN-13: 978-3499271212

Inhaltsangabe:

von rororo-Verlag: Nie wieder Sonnenblumen von Van Gogh an den Wänden. Nie wieder Hähnchen Estragon. Nie wieder Krankenhaus: Nina darf zurück ins Leben stolpern. Aber sie würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Also lieber die Handbremse anziehen: keine Pläne machen, keinen Spaß haben, nicht verlieben. Schon gar nicht in Erik. Doch zum Leben braucht es Mut – und erst recht für die Liebe.

Mein SuB [#101]

Lesezeit: 1 Minute

Hallo liebe Bücherfreunde,

nach dem sehr spannenden Buch „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ musste ich mir unbedingt den nächsten Roman von Andy Weir kaufen. Ich bin mächtig gespannt auf den Roman, weiß aber nicht so genau, wann ich dazu komme, ihn zu lesen!

Andy Weir: Artemis

Originaltitel: Artemis (2017)
übersetzt von Jürgen Langowski
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 432 Seiten
ISBN-10: 345327167X
ISBN-13: 978-3453271678

Inhaltsangabe:

Heyne Verlag: Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer. Und verdammt ungemütlich, wenn man kein Millionär ist. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. Doch die Sache geht schief, und plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.

image_pdf