Diskussions-Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

LR: "Der Marsianer" - Abschnitt 2 (Seite 97-204)

Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Andy Weir: "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" - Abschnitt 2 - Kapitel 7-12 - Seite 97-204

von amazon.de: Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein spektakulärer Überlebenskampf …

Beiträge dazu bitte hier!

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10. April 2016 17:38
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hallo liebe Conny,

ich konnte eben den zweiten Abschnitt beenden.

Da ist ja eine ganze Menge passiert. Die Kartoffeln sind ordentlich gewachsen und er hat mit seiner Sirius Mission Erfolg gehabt und konnte den Pathfinder zum Wohnmodul holen. Ich fand das schon sehr spannend zu verfolgen. Vor allen Dingen die kleinsten Schwierigkeiten dabei ... was hier Selbstverständlich ist, ist auf dem Mars alles anders. Hier ist Wärme - dort Kälte. Hier ist Atmosphäre - dort keine. Hier ist Gravitation - dort kaum vorhanden! Ich finde es schon bemerkenswert, das so ausgeklügelt in einem Roman unter zu bringen.

Und dann die Art der Kommunikation. Wie lange es dauert, knifflige Fragen zu beantworten. Und endlich ist dann auch die übrige Crew auf der Hermes darüber informiert worden, das Mark noch lebt und gute Chancen hat, auf die Erde zurück zu kehren.

Ich fand das schon sehr spannend 🙂

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. April 2016 16:06
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hallo Elke,

Ich habe jetzt auch den zweiten Abschnitt beendet. Es wird tatsächlich immer spannender. Mark plant die Fahrt zum 3200 km entfernten MRM Modul von Ares 4 und probiert daher so einiges aus. Höhepunkt ist aber sein 22 tägiger Ausflug zum Pathfinder, im Glauben, er wäre ganz allein und unbeobachtet. Doch im Hintergrund beobachtet die Nasa fast jeden Schritt von Mark per Satellitenbild. Das hatte schon seinen Reiz. Außerdem wird wie erwartet die Mars-Welt erweitert, was mich auch faszinierte.

Erstmals zeigt Mark auch ein paar Gefühle, er fühlt sich doch ein wenig einsam und vermisst vor allem Gespräche. Dadurch ist er mir jetzt gleich viel sympathischer. Und dann natürlich die ganzen Anstrengungen, die Kommunikation zwischen Erde und Mars endlich in Gang zu bringen. Das war schon sehr beeindruckend. Endlich weiß Mark, dass er nicht allein ist und Hoffnung besteht. Und endlich erfahren auch seine Crewmitglieder, dass er noch lebt. Das war ja schon lange überfällig.

Eine besonders lustige Stelle war die, als Mark sein Notebook draußen benutzen möchte; es aber sofort einfriert. Und Mark dazu erwähnt, dass er ja eine Internet - Käuferbewertung schreiben könnte mit dem Text: Brachte Produkt auf den Mars. Sofort kaputt. 🙂 (S. 182)

Negativ aufgefallen ist mir hier Annie Montrose, die Öffentlichkeitschefin. Der Charakter ist mir völlig unsympathisch. Und dann wurde zumindest in meiner Ausgabe an 3 Stellen MLM und MRM verwechselt. Gleich auf S. 97 und dann später nochmal auf S. 133. Besonders am Anfang war ich schon etwas verwirrt.

Ich hoffe mal, dass es so spannend weiter geht!

Liebe Grüße von Conny 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. April 2016 18:36
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hallo Conny,

die Personen bei der Nasa sind allgemein sehr blass. Wer genau wer ist, kann ich nicht wirklich auseinander halten. Annie, die Direktorin für Öffentlichkeitsarbeit, ist in der Tat etwas ruppig, aber wahrscheinlich wäre der Job auch nicht anders auszuhalten; denke ich mal!

Das mit den Verwechslungen habe ich nicht mitbekommen. MLM und MRM ... das MRM ist ja die Rakete, die die Crew nach erfolgreicher (ober eben abgebrochener) Mission zur Hermes zurückbringt. Ja, der Satz mit der Kaufempfehlung war gut. Aber auch seine Abschluss-Bemerkung auf Seite 185: "Watney: Seht mal da! Zwei Titten! -> (.Y.)" Da muss man erstmal drauf kommen!!!!

Die Erleichterung, Kontakt zur Erde zu haben, ist ihm deutlich zu spüren. Ja, er zeigt nun Gefühle, was menschlich ist. Und ich kann das ziemlich gut nachvollziehen. Denn er erkennt, das es nun vielleicht die Möglichkeit gibt, früher vom Mars abzureisen als mit der Ares 4-Mission. Nun kommen ja teilweise recht rege Stil-Sprünge, erst die Log-Bücher von Mark Watney und dann der normale Erzähl-Stil.

Mal sehen, was die Hermes-Crew nun macht bzw. wie sie nun mit der Situation umgeht. Gerade für Lewis stelle ich es mir schwierig vor. Sie hat das Kommando und musste die Entscheidung treffen abzureisen, als der Sturm aufbrauste. Auch wenn Mark noch so oft sagt, es war nicht ihre Schuld, sicher hat sie daran zu knabbern.

Ich hoffe, das ich morgen Zeit finde zum Lesen. Am Wochenende habe ich immer viel Zeit (meistens), aber in der Woche bin ich mit dem Kleinen allein, da kommt der Papa erst abends nach Hause.

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. April 2016 20:16
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hallo Elke, 🙂
Ich bin auch gespannt, ob die Hermes Crew noch ein paar Ideen zur Rettung mit einbringt oder vielleicht sogar umkehrt? Und natürlich, was die Nasa sich alles so einfallen lassen wird, um Mark vom Mars zu holen. Denn 4 Jahre wird es ja wohl nicht dauern...oder doch? Ich lass mich mal überraschen, du weißt hier sicher schon mehr 😉
MRM ist das Rückkehrmodul; nur das kann Treibstoff produzieren, das Landemodul MLM nicht. Da hat das Lektorat nicht richtig aufgepasst. 😉 Wäre ja aber nichts Neues, denn auch bei Die 100 im ersten Buch wurde ständig Clarke und Glass vertauscht.
Und die Nasa Leute kann ich auch nicht alle auseinanderhalten, sind ja auch wieder recht viele dazugekommen.
Den dritten Teil werde ich sicher morgen lesen. Ich warte dann natürlich immer auf deine Posts, bevor ich weiterlese.
Liebe Grüße von Conny 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. April 2016 23:05
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hallo Conny,

wie ich schon im anderen Beitrag schrieb, habe ich heute nachmittag die Sache mit MRM und MLM nachgelesen. Ich habe aber auch schon bei dem einen oder anderen Buch auch irgendwelche kleinen Fehler entdeckt. Meist macht es mir nichts aus, aber es ist natürlich kein gutes Bild für ein großes Verlagshaus.

Ja, ich weiß mehr, bedingt durch den Film, das Buch finde ich aber trotzdem spannend 🙂

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 18. April 2016 20:52