Diskussions-Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

LR: "Die Festung am Rhein" von und mit Maria W. Peter - Abschnitt 6 (ohne Glossar)

Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

"Die Festung am Rhein" von und mit Maria W. Peter - Abschnitt 6 - Seite 466-571 (ohne Glossar) - Kapitel 45 bis ausschl. Glossar

Inhaltsangabe von amazon.de: Coblenz, 1822: Hoch über der Stadt entsteht die preußische Feste Ehrenbreitstein. Als geheime Baupläne von dort verschwinden, wird Franziskas Bruder wegen Landesverrats verhaftet. Er soll die Pläne an die Franzosen verkauft haben – immerhin war ihr gemeinsamer Vater ein Offizier Napoleons. Um seine Unschuld zu beweisen, ist Franziska auf die Hilfe des strengen Leutnants Rudolph Harten angewiesen. Bei der Suche nach dem wahren Verräter kommen sich die beiden näher, als es sich für einen Preußen und eine Halbfranzösin gehört …

Beiträge dazu bitte hier!

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17. März 2017 18:07
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Guten Morgen,

ich habe noch ziemlich lange gestern abend mit Gisela am Telefon gequatscht. Es war sehr spannend. Danach habe ich tatsächlich noch ein paar Seiten gelesen, weil ich sehr schlecht zur Ruhe kam.

Noch bin ich nicht ganz durch, aber ich scheine mit meiner Vermutung Recht gehabt zu haben.

Ich äußere mich dann heute nachmittag, wenn ich das Buch durchhabe.

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. März 2017 6:54
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hahahaha Elke 😉 Ich habe danach gar nicht mehr gelesen.

Freue mich auf morgen.

Liebe Grüße,
Gisela
@Conny, auf dich freue ich mich Samstag. Hoffe du schaffst es zum Frühstück.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 10:12
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Huhu,

wird schon mit dem Frühstück klappen, wenn die Bahnen alle mitspielen. Abschnitt 6 kann ich erst heute abend lesen. Freu mich schon drauf!:)

Liebe Grüße von Conny 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 11:07
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Halli hallo!

Wow ... ich habe das Buch eben beendet und ich bin wirklich ganz hin und weg. Das Nachwort, liebe Maria, habe ich mir auch durchgelesen, so wie das Glossar und die kulturellen Hinweise (da habe ich einiges überflogen, weil ich in absehbarer Zeit leider nicht ins Rheinland kommen kann *schnüff*).

Also es ist so, dass wurde ja zum Ende nicht ganz deutlich, dass McBaird der Kontaktmann war. Weil seine schottische Kultur dem Untergang geweiht ist, beginnend bei der Schlacht von Culloden. Die Engländer haben die Schlacht nicht nur gewonnen, sondern die gesamten Clans zerschlagen und somit das schottische Herzstück praktisch ausradiert. Daher hat McBaird die vage Hoffnung gehabt, dass die Engländer doch noch irgendwie zu schlagen sind.

Franzsika hat es verstanden, das ihm eigentlich seine Herkunft geraubt wurde und er sich nach alten Zeit sehnt, so wie sie mit den Freiheiten aus der Kindheit, dem Civil Code unter Napoleon. Wie Maria ziemlich platisch im Nachwort schrieb, wollten die Preußen jedoch nicht die liberale Ordnung und man sieht es ja auch an dem Jahr 1845, wo die Revolution um Demokratie und Menschenrechte auch von den Preußen niedergeschlagen wurde.

Rückblickend ist es ja schon fast ein Wunder, dass es in Europa nun überall Demokratie und Menschenrechte gibt!

@Maria, es ist wirklich eine ganz tolle Geschichte. Sie hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich immer unbedingt weiterlesen musste und wenn ich nicht las, an Franziska, Christian und Rudolph dachte. Wie unterschiedlich sie doch sind, vom Stande, vom Weltbild und der Religion. Und doch haben sie nun einander versprochen, auch wenn Rudolph keine Erlaubnis bekommen hat, Franziska zu ehelichen. Aber das ist auch konsequent, eine plötzliche Heirat wäre natürlich schön gewesen, aber nicht der Historie entsprechend (auch wenn ich in dem Fall das gerne übersehen hätte *grins*).

Ich drücke Dir für Sonntag ganz fest die Daumen, dass alles gut läuft *toi toi toi*

@Conny, wie findest Du das Buch?

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. März 2017 15:02
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hu hu Ihr Lieben,

ich werde nun allmählich vom Reisefieber befallen und verabschiede mich schon mal bis mindestens Samstag früh. Tablet und Tastatur nehme ich mit, aber vor Samstag morgen werde ich kaum online gehen können.

Meine Rezie zu diesem Buch wird wohl am Dienstag veröffentlicht.

Liebe Grüße, Elke 🙂

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23. März 2017 18:41
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Huhu,

ich habe das Buch jetzt auch beendet. Ich kann dir nur zustimmen, Elke, ein tolles und wundervolles Buch! Ein richtiges Leseerlebnis. Zum Schluss wird es ja nochmal richtig spannend und der Schotte spielt tatsächlich noch eine große Rolle. Das hätte ich so nicht gedacht. Dass die beiden ihn aber haben ziehen lassen, finde ich schon sehr bemerkenswert. Aber eine gute Entscheidung!

Dass mit Christians Desertationswünschen hätte ich so auch nicht geahnt...

Ja, mit der Eheschließung klappt es nocht nicht, aber Hauptsache die beiden sind zusammen. ♥Dass Franziska am Schluss die Marseillaise gesummt hat, fand ich auch sehr bezeichnend. Ein toller letzter Satz und für mich ein runder Abschluss.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir, Maria, dass ich das Buch kostenlos lesen durfte. Danke auch für die tolle Leserunde und deine vielen Beiträge. Es hat riesigen Spaß gemacht. Wirklich schade, dass nicht mehr Leser hier dabei waren.

Da freue ich mich jetzt umso mehr auf meinem Urlaub im Juni in Koblenz.

Liebe Grüße von Conny ♥

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 19:41
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

PS: Ich bin etwas schneller im Rezi schreiben 🙂

Hier klicken

Könnt ihr mir eventuell sagen, wieviel Seiten das Buch in Wirklichkeit hat? Im ebook gibts keine Angabe und auch auf LB, amazon und oben stehen jeweils andere Angaben (für meine Statistik).
Danke!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 20:01
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Oh Mann, ich freue mich so, dass Euch das Buch so gefallen hat. Ich bin richtig gerührt. Danke.

Es war wirklich mein Herzensbuch gewesen - super, dass es auch anderen richtig gut gefällt.

Conny, Du fährst im Sommer nach Koblenz? Wann? Warum? Wohin genau? Finde ich ja stark!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 20:19
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Das mit dem Nicht-Heiraten-Dürfen hat auch meine beidenLektorinnen die Zähne knirschen lassen, ebenso meine Testleser....

Aber was soll's, ich habe mich der historischen Korrektheit verschrieben und da konnte ich einfach nix dran drehen.

Aber, es ist ja nicht für immer vorbei...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 20:21
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@ Maria: Den Besuch am Rhein habe ich mir schon lange vorgenommen (unabhängig vom Buch, das kam nur gerade richtig ;), Das ist mit die einzige Ecke Deutschlands, in der ich noch nicht war. Letztes Jahr war die Zugspitze und Schloss Neuschwanstein dran, nun folgen die Rheinschlösser 🙂 Das volle Touriprogramm sozusagen 🙂 Ich will aber nicht nur Koblenz besuchen, sondern auch Trier, eventuell Luxemburg, die Loreley, die anderen Schlösser (Stolzenfeld, Rheinfels usw.) und den Geysir in Andernach. Mal schaun, ob ich das alles überhaupt in 7 Tagen schaffe! Die Liste ist lang..

...Ich finde das mit dem Nicht-Heiraten-Dürfen nicht schlimm. Es ist ja doch trotz allem ein schönes und hoffnungsvolles Ende.♥ Also mich stört's nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 20:36
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Ja, der Rhein ist wirklich schön, und die Mosel ...

Trier ist so wunderschön.

Sag Bescheid, wenn Du in Bonn oder Köln bist 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. März 2017 21:29
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hallo Maria,

ich sagte Dir ja gestern schon, dass es ein wirklich tolles Buch ist. Und ich bedanke mich auch noch mal, dass Du a) mir das Rezie-Exemplar überlassen hast und b) an dieser lebhaften Leserunde mitgemacht hast.

vielleicht schreibt ja noch der/die eine oder andere was dazu 🙂

Für Sonntag drücke ich Dir ganz fest die Daumen .

Liebe Grüße, Elke 😉

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24. März 2017 6:05