Diskussions-Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

LR: "Die Nacht schreibt uns neu" - Abschnitt 5 - Seite 317-407

Seite 1 / 2
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Dani Atkins: "Die Nacht schreibt uns neu" - Abschnitt 5 - Seite 317-407

von amazon.de: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen!

Beiträge dazu bitte hier!

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 9. Juli 2016 8:56
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hallihallo ihr zwei,

ich bin wohl wieder die erste und habe den 5. Abschnitt schon beendet, der viele unserer Vorhersagen erfüllt.

Es ist tatsächlich eine Tochter! Warum hat Jack da so ein Geheimnis drum gemacht? Kann ich nicht verstehen. Die enthüllende Szene fand ich jetzt auch nicht gerade gut gelungen. Emma denkt schon wieder gleich das Schlimmste, als sie Jack per Skype mit einer "Süßen" telefonieren hört (Mensch, nach der Sache mit Sheridan sollte Emma da doch etwas vorsichtiger mit ihren Annahmen sein) und Jack hätte sich doch denken können, das Emma mithört und ihr gleich alles sagen sollen. Da stellt er sich selten dämlich an und es muss natürlich erst wieder dramatisch werden.

Carolines Ratschlag wird auch befolgt und es wird Hot, Wet (ohne Regen geht es wohl nicht) und Sexy. Und dass Richard die beiden auch noch in flagranti ertappen muss, naja.

Dann verschwindet Emmas Mutter und Richard erweist sich diesmal als Retter in der Not und Emma fällt ihm in die Arme. Hat sie irgendwie ein Rettersyndrom?

Zumindest schafft es Emma endlich Amys Grab aufzusuchen und ihr zu verzeihen. Auch den Brief von Amy an Emma fand ich ganz rührend.

Tja, wer wird wohl der Bräutigam sein? In 70 Seiten sind wir dann alle schlauer.

Was meint ihr zu dem Abschnitt?

Liebe Grüße von Conny

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 13:57
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hallo ihr Zwei

@Conny, deine Besprechung ist aber auch nicht von schlechten Eltern. Ich habs gelesen und fang jetzt erst mit Abschnit 5 an. War wieder Aquajoggen. Ich freue mich jetzt richt aufs weiterlesen. Bei Lovelybooks mach ich auch bei einer Leserunde mit.
Wie schaut es bei dir aus, Elke? Hast du schon angefangen?

Bis später. Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 14:18
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@Conny, die hat ein Rettersyndrom.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 14:19
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@Gisela
Das heißt, du hast die vielleicht entscheidende Szene schon erreicht..ob diese wegweisend ist für das Ende?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt! Liebe Grüße von Conny

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 14:56
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

Hallo Ihr Lieben,

ich muss gestehen, dass ich gestern abend im Bett schon ein paar Seiten gelesen habe (es war aber auch wirklich spannend *grins*) und nun habe ich eben die restlichen Seiten des Abschnitts ausgelesen.

Wow ... was für eine Dramatik in der ganzen Geschichte. Wunderbar, ich konnte es mir sehr gut vorstellen. Und so etwas gibt es im echten Leben auch, das ist ja das tolle daran. Jack hat Emma schützen wollen. Denn er wollte sie nicht ausnutzen. Sie ist ja noch immer verwundbar durch die Trennung von Richard und der Trauer um Amy. Er wollte ihr Leben nicht noch mehr komplizieren und hat sich daher so wenig wie möglich eingebracht. Allerdings wäre es dann konsequent gewesen, sich gar nicht mehr bei ihr zu melden. Ging ja Gott sei Dank schief und Emma konnte Carolins Ratschlag intensiv befolgen.

Ich fand den Brief von Amy sehr berührend. Und dass Emma ihr dann verzeihen konnte aufgrund ihrer eigenen Situation, ist auch sehr bewegend gewesen. Richard hingegen ist mir nach wie vor sehr suspekt.

Da ist die Mutter in diese Schlucht, um den Ring zu suchen?!!! Also das klang für mich schon ziemlich hanebüchen. Mir kam ja der Gedanke, dass er das irgendwie konstruiert hat. Vielleicht kommt da ja noch etwas hinterher. Nun ist Jack erstmal abgerauscht, was ich durchaus verstehen kann. Doch da hat er mich ein wenig enttäuscht. Aber vielleicht hat er sich auch zurück gezogen, um Emma nicht noch mehr zu drängen? Hm ...

Also das mit dem Rettersyndrom ist schon so eine Sache. Manche Menschen ziehen so etwas magisch an 😉

Ihr Lieben, das Buch geht jetzt in die End-Phase und hier ist eine Mega-Hitze, wo wir das Haus nicht verlassen werden. Womöglich werde ich das Buch gleich noch auslesen, aber meinen Kommentar erst morgen schreiben. Bitte wundert Euch nicht, wenn sich mein aktueller Lese-Status und ähnliches verändern sollte. Ich werde ganz sicher nichts verraten!!!

Liebe Grüße, Elke 🙂

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. Juli 2016 15:51
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Stellt Euch vor. Ich habe mich aufs Bett gelegt um zu lesen. Eben bin ich aufgewacht mit dem Buch auf dem Bauch.@Conny, das war nur ein Kommentar auf deine Meinung.

Jetzt leg ich aber los. Die Szene mit Amys Brief auf dem Friedhof fand ich sehr traurig, aber auch gut.

Bis später.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 17:47
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Huhu ihr zwei,

bei uns ist es zum Glück nicht ganz so heiß und noch erträglich in der Wohnung und auch draußen. Werde heute sicher auch den letzten Abschnitt lesen. Ich will doch endlich wissen, wie es ausgeht.

Ich glaube nicht, dass Richard die Schlucht-Suche konstruiert hat. Die Autorin will es nur dramatisch machen, damit Emma sich ihm in die Arme werfen kann.

Da lese ich die erste kleine Enttäuschung über Jack bei dir, Elke? ;-)..die ist bei mir schon die ganze Zeit da. Richard ist zwar jetzt auch nicht der Überflieger, aber ich finde ihn trotzdem ok.

Klar wollte er Emma nicht unnötig belasten, aber in der Telefonszene hat er es unnötig verkompliziert. Er macht auch mehrmals unmissverständlich klar, dass er kein Typ für eine Bindung und Ehe ist; Emma dagen sehnt sich nach Haus, Hof und Glück. Ob das mit den beiden gutgehen würde? Ich setze immer noch stark auf Richard und Emma. Denn ich glaube nicht, dass Jack seine Prinzipien so schnell über Bord wirft. Na mal schaun, vielleicht kommt auch alles ganz anders 😉

Egal wie es ausgeht, das Buch wird sicher von mir nur 3 Sterne erhalten. Aber ich habe mir heute den Vorgänger "Die Achse meiner Welt" ausgeliehen; Gisela, du warst ja davon stark begeistert. Und da mir der Schreibstil der Autorin gefällt, wage ich noch einen zweiten Versuch mit ihrem Erstling.

Liebe Grüße von Conny und kommt gut durch die Hitze! 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 17:55
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@Gisela
Jaja, so ein ausgedehntes Mittagsnickerchen muss auch mal sein. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 17:57
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Hier hab ich einen Tipp für Euch zu einer tollen Leserunde, die auf Lovelybooks stattfindet. Auf Facebook könnt Ihr es noch versuchen: https://www.facebook.com/LangenMuellerHerbigNymphenburgerTerramagica/?ref=aymt_homepage_panel

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 17:59
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@Conny, die Achse meiner Welt fand ich klasse. Ich wünsche dir viel Freude damit und bin auf deine Meinung gespannt. Bei die Nacht schreibt uns neu weiß ich noch nicht, wieviele Sterne ich vergebe. 3 auf alle Fälle. Sollte mich der Rest noch überzeugen 4. 5 bestimmt nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 18:05
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

@Gisela:

Ich hatte mich schon für ein Exemplar für dieses Buch beworben, aber nicht gewonnen. Nein, jetzt habe ich in Moment kein Bedarf danach. Aber vielleicht Conny?

Hier hab ich einen Tipp für Euch zu einer tollen Leserunde, die auf Lovelybooks stattfindet. Auf Facebook könnt Ihr es noch versuchen: https://www.facebook.com/LangenMuellerHerbigNymphenburgerTerramagica/?ref=aymt_homepage_panel

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. Juli 2016 20:00
Elke
 Elke
(@elkek73)
Mitglied Admin

@Conny: Na ja, er hat sich bei der Suche anfangs ja sehr engagiert verhalten. Aber dann hatte er sich zurück gezogen. Gut, er wollte nun die von der Presse inszenierte Idylle nicht zerstören, aber er hätte ja zumindest im Hintergrund bleiben können.

@Gisela: Also ein Nickerchen ist immer gut, wenn man ihn machen kann. Als Finn noch nicht auf der Welt war, war Nickerchen machen meine zweitliebste Beschäftigung 😉 Na ja, gerade die Hitze kann einen ja echt schlauchen.

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20. Juli 2016 20:03
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

@Gisela
Danke für den interessanten Tipp mit der Leserunde, ich habe aber noch mehr als genügend Lesestoff.

@Gisela und Elke
Die letzten Seiten habe ich geschafft. Nur soviel, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt 😉
Mehr dazu morgen....

Wir haben hier angenehme 26 Grad! Ich schicke euch ein wenig Kühle...

Lg von Conny

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 20:47
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Eben habe ich Abschnitt 5 beendet

Die Liebesszenen von Emma und Jack fand ich sehr gelungen. Natürlich musste erst mal ein bisschen Dramatik her. Letztendlich ist es dann doch noch passiert.
Emmas Verletzung am Allerwertesten hat mich zum Schmunzeln gebracht. Das war ja mal wieder typisch 🙂 Jack meint es wirklich ernst mit ihr. Endlich wissen wir, dass er in Amerika eine Tochter hat. Die Geschichte um das Mädchen finde ich traurig, auch wenn seine Tochter ein glückliches Leben führt. Seine Ex kann ich nicht verstehen. Ihr bestimmt auch nicht.
Emma weiß, dass sie keine transatlantische Beziehung führen möchte. Meiner Meinung nach wäre das aber eine gute, vorübergehende Lösung, da beide ja Verpflichtungen haben.
Dieses Mal hat mir Emma leid getan. Sie wurde ja regelrecht von Wolke sieben auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als Richard Emma und Jack bei einer eindeutigen Situation stören musste.

Die Suche nach Emmas Mutter war etwas überzogen dargestellt. Ich denke, das Fernsehen hätte viel zu tun, wenn es jedesmal in Aktion treten würde, wenn ein Alzheimer Patient gesucht wird.
Dass Emma Richard in die Arme gefallen ist, als er ihre Mutter gefunden hatte, ist für mich nachvollziehbar. Man kann gar nicht glauben, dass die Mutter mitbekommen hat, wo Emmas Verlobungsring gelandet ist. Viel Glück hatte die alte Dame, dass sie beim Klettern in die Schlucht, unbeschadet blieb.

Ich würde mir wünschen, dass Emma mit Jack zusammen kommt. Sie sollte kein schlechtes Gewissen haben. Demenzkranke Menschen verschwinden häufig. Ich hatte selber schon ein Erlebnis mit einer fremden, betroffenen Frau. Außerdem, sie sollte sich im klaren darüber sein, dass zu einer Ehe mehr wie Dankbarkeit gehört.

Ich werde jetzt auch den Rest lesen und eventuell noch etwas dazu schreiben. Ihr habt bestimmt Abschnitt 6 schon gelesen. Wisst Ihr mittlerweile, wen Emma nun heiratet? Ich werde es bald wissen.

Liebe Grüße, Gisela

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20. Juli 2016 20:56
Seite 1 / 2