Die zehn Gebote

Lesezeit: 3 Minuten

Die zehn Gebote (1956)
Originaltitel: The Ten Commandments

Regie: Cecil B. DeMille
Drehbuch: Jesse Lasky Jr., Æneas MacKenzie
Produktion: Cecil B. DeMille, Henry Wilcoxon
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Loyal Griggs
Darsteller: Anne Baxter, Yul Brynner, Yvonne De Carlo, Charlton Heston, Debra Paget, Edward G. Robinson, u.v.a.
Dauer: 220 Minuten

Inhaltsangabe:

Da alle Erstgeborenen der Hebreäer auf Geheiß des Ägyptischen Pharao’s Sethi (Cedric Hardwicke) ermordet werden sollen, legt Yochabel (Martha Scott) ihren kleinen Sohn in ein Körbchen und läßt ihn den Nil hinauf schwimmen. So kommt der Junge, der später Moses genannt wird, zur ägyptischen Fürstin Bithiah (Nina Foch), die ihn schließlich wie einen eigenen Sohn aufzieht!

Moses (Charlton Hesten) wächst zum Günstling Sethi heran und sticht dabei Ramses (Yul Brunner) aus, den leiblichen Sohn des Pharao. Moses baut Städte, ist erfolgreich in Schlachten und hat das Herz der schönen Nofretiri (Anne Baxter) erobert, die er als seine Frau nehmen möchte, sobald er Pharao ist. Aber auch Ramses liebt Nofretiri und ist ständig damit beschäftigt, Moses in Mißkredit zu bringen. „Die zehn Gebote“ weiterlesen

Colleen Hoover: Too Late

Lesezeit: 2 Minuten

Colleen Hoover: Too Late

Originaltitel: Too Late (2016)
Übersetzt von Katarina Ganslandt
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN-10: 342379044X
ISBN-13: 978-3423790444

Inhaltsangabe:

Asa Jackson ist ein Drogenboss. Und weil gegen ihn ermittelt wird, schleust die Polizei Luke alias Carter ein, um Beweise gegen ihn zu sammeln.

Carter trifft Sloan und verliebt sich sofort in sie. Aber Sloan ist tabu für ihn, denn sie ist die Frau an Asas Seite. Da die Liebe jedoch auf Erwiderung stößt, wird die Sache brandgefährlich. „Colleen Hoover: Too Late“ weiterlesen

20.000 Meilen unter dem Meer (1997)

Lesezeit: 2 Minuten

20.000 Meilen unter dem Meer (1997)
Originaltitel: 20,000 Leagues Under the Sea

Regie: Rod Hardy
Drehbuch: Brian Nelson
Produktion: Dean Barnes, Jeffrey M. Hayes, Tom Hoffie
Musik: Mark Snow
Kamera: James Bartle
Darsteller: Michael Caine, Patrick Dempsey, Mia Sara, Bryan Brown, Adewale Akinnuoye-Agbaje, John Bach, u.v.a.
Dauer: 158 Minuten
Romanvorlage: „20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne

Inhaltsangabe:

Der junge französische Professor Pierre Arronax (Patrick Dempsey) versucht seine wissenschaftlichen Ansichten im Jahre 1886 über ein geheimnisvolles Seeungeheuer darzulegen. Aber niemand glaubt ihm, am allerwenigsten sein arroganter wie gefühlskalter Vater Thierry Arronax (John Bach).

Er bekommt die Chance auf eine Expedition, um nach diesem Seeungeheuer zu suchen und es zu zerstören. Dabei sind sein Freund Cabe Attucks (Adewale Akinnuoye-Agbaje) und der Harpunier Ned Land (Bryan Brown) mit von der Partie. Als sie zufällig Wale fangen wollen, treffen sie tatsächlich auf ein gepanzertes Ungeheuer, das auch noch ihr Schiff angreift. „20.000 Meilen unter dem Meer (1997)“ weiterlesen

Ransom Riggs: Der Atlas der besonderen Kinder

Lesezeit: 3 Minuten

Ransom Riggs: Der Atlas der besonderen Kinder

Originaltitel: A Map of Days (2018)
Übersetzt von Silvia Kinkel, vorgelesen von Simon Jäger
Verlag: Audible Studios
Länge: 13 Stunden und 51 Minuten (ungekürzte Version)
ASIN: B07NYWNDWG
Dies ist der 4. Teil der Miss Peregrine-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jacob Portman kann es nicht fassen. Miss Alma Peregrine und die besonderen Kinder, seine neuen Freunde, haben ihn vor der psychiatrischen Klinik gerettet. Er hat sich noch gar nicht vom Schock erholt, als er vor der nächsten Herausforderung steht: Es soll die besonderen Kinder im Normalsein unterrichten.

Es ist nicht verwunderlich, dass es nur halbherzig gelingt. Denn während er versucht, die pubertierende Bande im Zaum zu halten, entdeckt er im Haus seines Großvaters ein Geheimversteck. Dort hat Abe seinem Enkel das Vermächtnis hinterlassen, welches Jacob sich so sehr gewünscht hat. Abe war ein Hollowjäger und Jacob will ihm nacheifern. „Ransom Riggs: Der Atlas der besonderen Kinder“ weiterlesen

Good Wife – 1. Staffel

Lesezeit: 3 Minuten

Good Wife – 1. Staffel (2009)
Originaltitel: The Good Wife

Regie: James Whitmore Jr., Jim McKay, Rod Holcomb, u.v.a.
Drehbuch: Ted Humphrey, Corinne Brinkerhoff, Todd Ellis Kessler, u.v.a.
Produktion: Michelle King, Robert King, Ridley Scott, u.v.a.
Musik: David Buckley, Danny Lux
Kamera: Fred Murphy, Tim Guinness
Darsteller: Julianna Margulies, Matt Czuchry, Christine Baranski, Archie Panjabi, Josh Charles, Chris Noth, u.v.a.
Dauer: 23 Folgen ca. 45 Minuten
Dies ist die 1. Staffel der Good Wife-Reihe

Inhaltsangabe:

Peter Florrick (Chris Noth) ist leitender Staatsanwalt in Chicago und stolpert über eine Affäre mit einer Prostituierten. Auch wird ihm Korruption vorgeworfen. Mit Ehefrau Alicia (Julianna Margulies) an seiner Seite gibt er der Presse seinen Rücktritt bekannt.

Ein paar Monate später: Alicia hat einen Job in der Anwaltskanzlei „Lockhard/ Gardner & Stern“ erhalten. Gerade zu Will Gardner (Josh Charles) hat sie ein gutes Verhältnis, haben sie doch damals zusammen studiert. Diane Lockhard (Christine Baranski) empfängt sie mit offenen Armen, aber Alicia kann sich auf ihren Namen und ihre Bekanntheit nicht ausruhen. Sie muss genauso um ihren Job kämpfen wie Cary Agos (Matt Czuchry). Die Ermittlerin Kalinda (Archie Panjabi) steht ihnen mit allem zur Seite, was sie für ihre Fälle brauchen. „Good Wife – 1. Staffel“ weiterlesen

image_pdf