Charlotte Link: Der Verehrer

Lesezeit: 2 Minuten

Charlotte Link: Der Verehrer

erschienen 1998
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 510 Seiten
ISBN-10: 3442442540
ISBN-13: 978-3442442546
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

Von einer Sekunde zur anderen ändert sich Leona Dorns Leben. Gerad war sie Zeugin eines Selbstmordes geworden, als ihr Mann Wolfgang ihr eröffnet, er wolle sich trennen, um mit einer anderen Frau ein neues Leben zu beginnen, nach vielen gemeinsamen Ehejahren.

Als sie eingeladen wird, sich bei der Verstorbenen aus dem Nachlass etwas zu nehmen, trifft sie Robert Jablonski, den Bruder, wieder. Robert Jablonski ist Übersetzer und lebt eigentlich in Ascona. Und er scheint genau der Richtige für sie zu sein, der ihrem angeknacksten Ego gut tut. Sie beginnen eine Beziehung, die von Anfang jedoch auch etwas merkwürdig ist. „Charlotte Link: Der Verehrer“ weiterlesen

Balto – Ein Hund mit dem Herzen eines Helden

Lesezeit: 2 Minuten

Balto – Ein Hund mit dem Herzen eines Helden (1995)
Originaltitel: Balto

Regie: Simon Wells
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, David Steven Cohen
Produktion: Steve Hickner, Steven Spielberg, Kathleen Kennedy
Musik: James Horner
Kamera: Jan Richter-Friis
Darsteller (dt. Stimmen): Tobias Meister, Michael Pan, Irina von Bentheim, Thomas Fritsch, Stefan Gossler, Inge Wolffberg, u.v.a.
Dauer: 78 Minuten
Dies ist der 1. Teil der Balto-Reihe.

Inhaltsangabe:

Nome, Alaska, 1925: Balto (Tobias Meister) ist halb Wolf, halb Hund. Deshalb wird er von allen in der kleinen Stadt Nome von Mensch und Tier gemieden bzw. diskriminiert. Sein einziger Freund ist Ganterich Boris (Michael Pan).

Doch dann bricht in der Stadt eine Diphterieepidemie aus. Aufgrund der Witterungsverhältnisse ist es kaum möglich, neues Serum für die erkrankten Kinder ranzuschaffen. Nur mit Schlittenhunden kann über eine Distanz von über 1000 Kilometer das Serum zur Stadt kommen. „Balto – Ein Hund mit dem Herzen eines Helden“ weiterlesen

Isabel Morland: Der Herzschlag der Steine

Lesezeit: 3 Minuten

Isabel Morland: Der Herzschlag der Steine

erschienen 2019
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN-10: 342652354X
ISBN-13: 978-3426523544

Inhaltsangabe:

Vor 18 Jahren waren sie Jugendliche mit übersprießenden Hormonen und hitzköpfigem Gemüt. Ailsa, jung und verliebt in Grayson St. John, versuchte mit Blair diesen eifersüchtig zu machen. Doch sie ahnte nicht, dass auch Blair sie gern sofort als Seine angesehen hätte. Während der Mondwende fielen die Würfel und das Schicksal nahm seinen Lauf. Grayson kehrte von der Insel nach London zurück und Ailsa ging nach Toronto, um sich dort ein neues Leben aufzubauen.

Knapp 18 Jahre später kehrt Ailsa auf die Äußeren Hebriden zurück. Ihre Mutter ist verstorben und sie möchte eigentlich nur das Haus verkaufen. Blair ist der Erste, dem sie begegnet. Obwohl er schon längst verheiratet und Vater zweier Söhne ist, scheint er eine dunkle Seite an sich zu haben. Grayson St. John ist ebenfalls wieder auf der Insel und führt ein Hotel. Blair ist das nach wie vor ein Dorn im Auge und er macht aus dieser Abneigung kein Hehl. „Isabel Morland: Der Herzschlag der Steine“ weiterlesen

Am goldenen See

Lesezeit: 2 Minuten

Am goldenen See (1981)
Originaltitel: On Golden Pond

Regie: Mark Rydell
Drehbuch: Ernest Thompson
Produktion: Bruce Gilbert
Musik: Dave Grusin
Kamera: Billy Williams
Darsteller: Katharine Hepburn, Henry Fonda, Jane Fonda, Doug McKeon, Dabney Coleman, William Lanteau, u.v.a.
Dauer: 109 Minuten

Inhaltsangabe:

Norman Thayer Jr. (Henry Fonda) und seine Frau Ethel (Katharine Hepburn) verbringen ihre Sommer immer am Pondsee. Dort haben sie ein kleines Haus, welches die beschauliche Ruhe und die Freiheit des Lebens symbolisiert.

Norman, mit seinen fast 80 Jahren auch nicht mehr so ganz auf der Höhe, ist ein alter Kauz, der manchmal ziemlich schroff und ungehobelt das sagt, was er denkt. Das hat auch die Beziehung zur einzigen Tochter Chelsea (Jane Fonda) immer belastet, weshalb sie die Eltern kaum noch besucht hat. „Am goldenen See“ weiterlesen

Diana Gabaldon: Die geliehene Zeit

Lesezeit: 2 Minuten

Diana Gabaldon: Die geliehene Zeit

Originaltitel: Dragonfly in Amber (1996)
übersetzt von Sonja Schumacher, Rita Seuß und Barbara Steckhan
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 979 Seiten
ISBN-10: 3442350247
ISBN-13: 978-3442350247
Dies ist der 2. Teil der Highland-Saga.
Hier ist die 2. Staffel der TV-Serie rezensiert

Inhaltsangabe:

Claire kehrt nach zwanzig Jahren mit ihrer Tochter Brianna zurück nach Schottland. Gemeinsam suchen sie Roger Wakefield auf, um nach Spuren von Jamie Fraser aus der Schlacht bei Culloden im Jahre 1745 zu suchen.

Schließlich beginnt Claire ihrer Tochter zu erzählen: Frankreich 1744. Claire ist Schwanger und voller Glück. Sie leben in Paris, um Charles Stuart, den rechtmäßigen jakobitischen König Schottlands, von seinem Vorhaben, den Thron zu beanspruchen, abzuhalten. „Diana Gabaldon: Die geliehene Zeit“ weiterlesen

image_pdf