Arno Strobel: MannTage

Lesezeit: 2 Minuten

3899063481Arno Strobel: MannTage

erschienen 2002
Verlag: videel Verlag
Seitenanzahl: 284 Seiten
ISBN-10: 3899063481
ISBN-13: 978-3899063486

Inhaltsangabe:

Jens Bühler und Mathias Heldt sind nicht nur Arbeitskollegen, sondern auch die besten Freunde. Jens ereilt mit seinen 40 Jahren gerade die Midlife-Crises, obwohl er seine Frau Sonja über alles liebt. Aber seine ausfallenden Haare, der träge Körper und der unerfüllte Kinderwunsch in 10 Jahren Ehe lassen ihn an seinen Qualitäten als Ehemann zweifeln.

Sonja und Mathias‘ Frau Petra wollen eine Woche Urlaub auf Mallorca machen. Jens gefällt es gar nicht so sehr, aber Mathias drängt ihn zur Zusage, um im Strohwitwer-Dasein noch einmal die „alten Zeiten“ aufleben zu lassen.
Kaum sind die Ehefrauen im Flieger nach Mallorca, beginnt im wahrsten Sinne eine aufregende Zeit für die Herren. Am ersten Abend blamiert sich Jens nicht nur durch das längst überholte Outfit mit dicker Goldkette, offenes Hemd und zu enger Jeans. Er fällt auch noch im betrunkenen Zustand auf eine Studentin rein, die Verhaltensmuster untersucht und deshalb in einem Hotel eine Vergewaltigung vortäuscht. „Arno Strobel: MannTage“ weiterlesen

Mein SuB [#2]

Lesezeit: 1 Minute

Irgendwann in 2010/ 2011 empfahl mir mein guter Freund Uwe folgenden Roman und lieh mir seine Ausgabe. Aber durch persönliche traumatische Ereignisse kam ich nicht zum Lesen. Da ich seine Ausgabe irgendwie versehentlich beschmutzt habe, kaufte ich meinem Freund eine neue Ausgabe und habe seines behalten. Seither steht es also in meinem SuB. Hm …

3596186315Arno Strobel: Der Trakt

erschienen 2010
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN-10: 3596186315
ISBN-13: 978-3596186310

 

Inhaltsangabe:

von amazon.de: »Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?

 

image_pdf