John Irving: Witwe für ein Jahr

3257233000John Irving: Witwe für ein Jahr

Originaltitel: A Widow for One Year (1998)
übersetzt von Irene Rumler
Verlag: Diogenes Verlag
Seitenanzahl: 761 Seiten
ISBN-10: 3257233000
ISBN-13: 978-3257233001
Hier ist der Film dazu rezensiert.

Inhaltsangabe:

John Irving beschreibt in diesem Roman eine Geschichte mit vielen kleinen Geschichten. Und dabei erscheint es einem so, als ob sie tatsächlich passiert sind. Der Stil ist unverwechselbar und so lebensecht. Ich habe es genossen, diesen Roman zu lesen, um Ruth Cole, die einen langen Weg gehen mußte, um zu ihrer wahren Identitität und wahren Liebe zu finden. Dabei beginnt es eigentlich ganz harmlos, im Jahre 1958, als Ruth vier Jahre alt ist.

Ruth Cole wächst als Tochter des Kinderbuchautors Ted Cole in den Hamptons auf Long Island auf. Als sie vier Jahre alt ist, verläßt die Mutter Marion Cole die Familie. Eigentlich war Ruth nicht wirklich geplant, aber sie sollte die zwei toten Söhne Thomas und Timothy ersetzen, was jedoch nicht wirklich funktionierte. Marion begrub sich immer mehr und mehr in der Trauer um ihre zwei verlorenen Söhne bis zum Jahr 1958, als sie Eddie O’Hare kennen lernt. Der damals 16jährige sollte als Assistent für Ted Cole arbeiten, aber der Autor hatte von Anfang an geplant, das Eddie und Marion eine Affäre haben. Eddie sah damals auch den toten Söhnen sehr ähnlich und Marion konnte ihr Herz für ihn öffnen, ehe sie von der Bildfläche verschwand.

„John Irving: Witwe für ein Jahr“ weiterlesen

Amy Silver: Was bleibt, wenn du gehst

B00LAY0U9QAmy Silver: Was bleibt, wenn Du gehst

Originaltitel: Reunion (2013)
übersetzt von Alexandra Hinrichsen
Verlag: rororo Verlag
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN-10: 3499268523
ISBN-13: 978-3499268526

Inhaltsangabe:

Ein altes Haus in Frankreich, nah am Strand. Für Jen, Conor, Natalie, Andrew, Lilah und Dan war es ihr Feriendomizil. Sechs junge Menschen, die gerade ihren Abschluss an der Hochschule erworben haben und für die nun der Ernst des Lebens losgeht. Eine eingeschworene Gemeinschaft, Freunde fürs Leben. Doch dann verändert ein tragischer Unfall alles.

16 Jahre später. Jen will das Haus in Frankreich verkaufen und lädt noch einmal ihre Freunde zu einem Wochenende ein. Sehr ungewöhnlich, denn sie hat die anderen seit dem tragischen Sommer nicht mehr gesehen. Auch erwähnt sie bei den Einladungen nicht, das die anderen auch eingeladen sind. Nicht nur Jen hat den Unfall nicht wirklich verarbeitet, auch die anderen tragen ihre Päckchen und so ist es unausweichlich, das die Konflikte schon gleich an der Haustür aufbrechen.
„Amy Silver: Was bleibt, wenn du gehst“ weiterlesen

Clara Sternberg: Sonntags bei Sophie

3746625386Clara Sternberg: Sonntags bei Sophie

erschienen: 2014
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Seitenanzahl: 285 Seiten
ISBN-10: 3746625386
ISBN-13: 978-3746625386

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Freundinnen fürs Leben Sophie, Rosa und Melanie sind unzertrennlich. Und dann ist plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn Sophie erfährt, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie hat sich entschieden: Keine Klinikaufenthalte und qualvollen Behandlungen; Sophie will die Zeit, die ihr noch bleibt, im Kreise ihrer Lieben verbringen. Ab jetzt sind die Sonntage nur noch für die drei Freundinnen reserviert: Sie nehmen Abschied und sie erinnern sich. Und immer häufiger gelingt ihnen, ein Lachen und ein Stückchen Normalität. Sophie steckt voller Lebensmut, denn sie hat ein großes Ziel: die Geburt von Melanies Tochter zu erleben! Auch Rosa und Melanie wollen die Hoffnung nicht aufgeben und machen sich, jede auf ihre Weise, auf die Suche nach einem Wunder, das Sophie retten kann. Ein zauberhafter Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, loszulassen.

Mein Fazit:

Diesen Roman habe ich auch im Urlaub gelesen. Ich wurde geleitet von den vielen guten Rezensionen bei amazon.de und wurde auch nicht enttäuscht.

„Clara Sternberg: Sonntags bei Sophie“ weiterlesen

Kristin Harmel: Solange am Himmel Sterne stehen

3442381215Kristin Harmel: Solange am Himmel Sterne stehen

Originaltitel: The Sweetnest of Forgetting (2012)
übersetzt von Veronika Dünninger
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 480 Seiten
ISBN-10: 3442381215
ISBN-13: 978-3442381210

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

Mein Fazit:

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Jedenfalls war es vor Urlaubsantritt auf meinem Kindle geladen und kaum waren wir an der Ostsee, begann ich zu lesen. Und las … und las … und ich ließ mich mitreißen von dieser absolut zauberhaften Geschichte um Hope, Rose, Annie und auch Gavin.

Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht eigentlich Hope. Hope ist frisch geschieden, Mutter einer pupertierenden Tochter namens Annie und sie ist die liebevolle Enkelin von Rose, die wegen ihrer fortgeschrittenen Demenz in einem Altersheim lebt. Der Familientradition wegen betreibt sie die Nordstern-Bäckerei auf Cap Code. Jedoch ist diese eigentlich kurz vor dem Bankrott und nur ein Wunder kann das finanzielle Desaster aufhalten. Mitten in dieser chaotischen Situation hat Rose einen klaren Moment und bittet Hope und Annie zu sich. Sie gehen an den Strand und Rose drückt der verdutzten Frau eine Liste mit merkwürdig klingenden Namen in die Hand. Hope soll herausfinden, was mit ihnen ist. Für Hope und Annie ist es nur verwirrender, da scheinbar nur jüdische Namen draufstehen, die damals in Paris lebten, Hope ist sich sicher, das Rose doch katholisch ist.

„Kristin Harmel: Solange am Himmel Sterne stehen“ weiterlesen

Serie: „Emma Harte“ von Barbara Taylor Bradford

Buch-Serie „Emma Harte“ von Barbara Taylor Bradford

1. 3442350018 Barbara Taylor Bradford: Des Lebens bittere Süße

Originaltitel: A Woman of Substance (1979)

2. 3548254772 Barbara Taylor Bradford: Bewahrt den Traum

Originaltitel: Hold the Dream (1985)

Anmerkung: Diese Serie hat noch weitere Teile. Diese können hier eingesehen werden, da ich mir nicht sicher bin, ob ich alle Teile lesen werde.