Die Gewinner*innen stehen fest!

Liebe Bücherfreunde, liebe Besucher,

heute nachmittag habe ich nun die Gewinner*innen von meinem Gewinnspiel zum 5. Blog-Geburtstag ermittelt bzw. der kleine Prinz hat sie nach intensiver Einweisung und fachkundiger Anleitung gezogen 😀

Es wurden vier Kommentare abgegeben (das war Mindestbedingung), somit gab es vier Teilnehmer. Ich habe drei Preise angeboten, da habe ich kurzerhand beschlossen, den dritten Preis gleich zweimal zu vergeben. Irgendwie ist der vierte Platz ja immer undankbar, deshalb hatte ich die spontane Idee! „Die Gewinner*innen stehen fest!“ weiterlesen

5. Blog-Geburtstag und kein bisschen leise … [mit Gewinnspiel]

Liebe Bücher- und Film-Freunde, liebe Blogger-Gemeinde,

man glaubt es kaum, aber am 24. August 2014 hat dieser kleine Blog das Licht der Welt erblickt. Das ist nun genau fünf Jahre her 😍. Fünf Jahre, in denen ich viele tolle Erlebnisse hatte und einige sehr wertvolle Kontakte knüpfte, Autoren und andere Blogger kennen lernte.

Zuerst war es als reiner Bücherblog auf wordpress.com geplant. Am 12. November 2014 kam dann als seperater Blog die Filmwolke hinzu. Im Juli 2015 führte ich beides zusammen auf meine Domain auf eigene WordPress-Installation. Seither werden fleißig Artikel veröffentlicht, neue und alte Rezensionen aus der Zeit zwischen 2006 und 2011. Es sind aus dieser Zeit noch immer reichlich vorhanden, der Fundus ist bis jetzt nicht erschöpft. „5. Blog-Geburtstag und kein bisschen leise … [mit Gewinnspiel]“ weiterlesen

Bekanntgabe der Gewinnerinnen!

Hallo!

Gestern abend endete das Gewinnspiel anlässlich des 2. Blog-Geburtstages. Leider kam mein kleiner Prinz auch eben erst dazu, die Gewinnerinnen zu ziehen. Da er weder die Teilnehmer persönlich kennt noch lesen kann, ist er in meinen Augen natürlich die neutralste Kraft im Haushalt. Und er hat folgende Gewinnerinnen gezogen 🙂

gewinner_gewinnspiel_maria

„Bekanntgabe der Gewinnerinnen!“ weiterlesen

2. Blog-Geburtstag – Ein paar Fakten!

Hallo!

Wer mich kennt, der weiß, das ich eine kleine Statistik-Fanatikerin bin. Für den einen mag es übertrieben sein und wahrscheinlich auch uninteressant erscheinen, aber seit ich in meiner Ausbildung vor 10 Jahren intensiv mit Excel gearbeitet habe, beschäftige ich mich gerne mit diesem, wenn es um Daten und Statistiken geht. Unlängst vor dem Urlaub hatte ich damit begonnen, meine Mappe mit Daten zu füllen. Lese-Listen, Rezie-Listen, SuB etc. wurden sorgsam eingepflegt und stets auf die Plausibilität kontrolliert. Gott sei Dank gab es wenig Fehler. „2. Blog-Geburtstag – Ein paar Fakten!“ weiterlesen

Gewinnspiel und Interview mit Maria W. Peter

Hallo liebe Bücher-Freunde,

der Blog feiert seinen zweiten Geburtstag und ich finde, es ist eine schöne Gelegenheit, eine weitere Autorin näher vorzustellen und für ihre wundervollen Bücher zu werben, die ich selbst gerne lese. Und Maria hat ein paar Bücher zum Gewinnspiel gespendet und wegen dem Geburtstag (dessen „Feier“ erst nicht so geplant war aus persönlichen Gründen) gibt es von mir noch Gutscheine dazu. Es lohnt sich also, mitzumachen. Was Ihr gewinnen könnt und was Ihr dafür tun müsst, seht Ihr weiter unten. Jetzt kommt erst einmal das Inteview. Viel Vergnügen beim Lesen 🙂

MariaWPeter
(c) Maria W. Peter – Erlaubnis liegt vor.

Elkes Literaturwolke: Aufgrund der Thematik und Umfänge Deiner Bücher ist wohl anzunehmen, dass Du Autorin aus Leidenschaft bist. Daher wäre es interessant zu erfahren, wie Dein perfekter Autoren-Tag aussieht.

Maria W. Peter: Das kommt immer ein wenig darauf an, in welcher Phase eines Buchprojektes ich mich gerade befinde. Ob ich eine neue Idee ausarbeite, eine Erstfassung schreibe oder eine Zweitfassung, sprachlich korrigiere oder ein Roman kurz vor dem Erscheinen steht. Grundsätzlich genieße ich es, in den ganz frühen Morgenstunden zu schreiben.

Wenn es ums Schreiben selbst, geht bin ich eindeutig ein Morgenmensch. Meist schlüpfe ich als Erste aus dem Bett, wenn der Rest des Hauses noch schläft, und setze mich mit einer Tasse Kaffee an den Computer. In dieser Ruhe, noch halb zwischen Schlafen und Wachen, kommen mir die besten Ideen, werden die Figuren vor meinem inneren Auge lebendig. Später am Tag ist die Kreativität meist weniger hoch, dann befasse ich mich oft mit anderen Aufgaben: Korrekturarbeiten, Lesungsplanung, Antworten auf E-Mails von Lesern und …natürlich der Recherche.

Überhaupt besteht ein Großteil meiner Arbeit aus Recherche im historischen, soziokulturellen und teilweise auch medizinischem Bereich. Da bin ich wirklich sehr penibel und lese Unmengen an Fachbüchern, natürlich auch Originalquellen, spreche mit Experten, Historikern, Archäologen, Medizinern und Reise zu Originalschauplätzen, Museen und Archiven. Nur so kann ich sichergehen, dass die Epoche, die ich meinen Lesern präsentiere, authentisch dargestellt und von Figuren bevölkert ist, die wirklich als Menschen ihrer Zeit denken, reden und handeln und nicht als moderne Gestalten in historischer Gewandung.

„Gewinnspiel und Interview mit Maria W. Peter“ weiterlesen