Diana Stainforth: Der Feind an meiner Seite

3499223325Diana Stainforth: Der Feind an meiner Seite

Originaltitel: Intimate Enemy (1996)
übersetzt von unbekannt
Verlag: Rowohlt Verlag
Seitenanzahl: 414 Seiten
ISBN-10: 3499223325
ISBN-13: 978-3499223327

Inhaltsangabe:

Joanna Templeton hat einen neuen Job bei der angesehenen Londoner First Clarence Bank als Wertpapierhändlerin. Zwar ist der Anfang nicht so toll, aber als sie schließlich ihr erstes Geschäfts abschließt und sogar schwierige Kunden für sich gewinnen kann, wird sie zum Star unter den Händlern.

Privat läuft es auch ganz gut. Sie ist Single und frei und leben mit ihrer Freundein Felicity gemeinsam in einer Wohnung. Um so mehr schmeichelt es ihr, das Oliver Safarov sich für sie interessiert. Oliver Safarov ist einer der höchstangesehenen Financiers in London und stinkreich. Oliver ist aber ein Kunde von der First Clarence Bank und daher schwierig. Trotzdem läßt sie sich von ihm zum Essen ausführen und auf ein Wochenende in seine Villa in Frankreich einladen. „Diana Stainforth: Der Feind an meiner Seite“ weiterlesen

Diana Stainforth: Liebe im Spiel

3499139472Diana Stainforth: Liebe im Spiel

Originaltitel: The Wilder Side of Life (1992)
übersetzt von unbekannt
Verlag: Rowohlt Verlag
Seitenanzahl: 511 Seiten
ISBN-10: 3499139472
ISBN-13: 978-3499139475

Inhaltsangabe:

Francesca Eastgate ist eigentlich zu beneiden! Sie hat einen liebevollen Mann, einen ausfüllenden Beruf und sie kann sich alles leisten, was sie möchte. Doch das ist nur die äußere Fassade. In Wahrheit ist ihr Mann William Eastgate, angehender Richter in London, ein Despot und Tyrann und spielt nur vor den Gästen den liebevollen Ehemann. Francesca fühlt sich mehr und mehr von der surrealen Welt gefangen.

Ein harmloser Fall, wo sie die Verteidigung für einen Schläger übernimmt, verändert ihr Leben grundlegend. Sie sieht sich plötzlich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, die sie 20 Jahre lang verleugnet hat! Ihr Vater Ben Tierney war ein Spieler und Alkoholiker. Als Kind konnte Francesca schon fast genauso gut Poker spielen wie ihr Vater. Da sie sich ihres Vaters geschämt hatte, erzählte sie jahrelang, er wäre tod. „Diana Stainforth: Liebe im Spiel“ weiterlesen