Christine

Lesezeit: 3 Minuten

Christine (1983)

 

Regie: John Carpenter
Drehbuch: Bill Phillips
Produktion: Barry Bernardi, Larry J. Franco, Richard Kobritz
Musik: John Carpenter, Alan Howarth
Kamera: Donald M. Morgan
Darsteller: Keith Gordon, John Stockwell, Alexandra Paul, Robert Prosky, Harry Dean Stanton, Christine Belford, u.v.a.
Dauer: 110 Minuten
Romanvorlage: „Christine“ von Stephen King

Inhaltsangabe:

Detroit 1958: Schon bei der Produktion macht der rote 58er Plymouth Fury Zicken: Schlägt einem Band-Mitarbeiter fast die Hand ab und ein anderer erstickt in diesem Wagen, nur weil Zigarren-Asche auf dem Beifahrer-Sitz fiel.

Kalifornien 1978: Der coole Dennis Guilder (John Stockwell) und der Looser Arnie Cunningham (Keith Gordon) sind die dicksten Freunde in der Highschool. Zwar wird Arnie von den anderen Mitschülern gedemütigt und gemoppt, aber dennoch verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft. Gerade sind sie gemeinsam unterwegs, als Arnie den völlig verwahrlosten 58er Plymouth Fury entdeckt. Er kann ihn für 250 Dollar erstehen und sucht sich ein Platz in Darnells Garage, um ihn in eigener Regie wieder zusammen zu bauen. „Christine“ weiterlesen

Stolz und Vorurteil & Zombies

Lesezeit: 2 Minuten

Stolz und Vorurteil & Zombies (2016)
Originaltitel: Pride and Prejudice and Zombies

Regie: Burr Steers
Drehbuch: Burr Steers
Produktion: Marc Butan, Natalie Portman, Brian Oliver, u.v.a.
Musik: Fernando Velázquez
Kamera: Remi Adefarasin
Darsteller: Lily James, Sam Riley. Bella Heathcote, Ellie Bamber, Douglas Booth, Jack Huston, u.v.a.
Dauer: 108 Minuten
Romanvorlage: „Stolz und Vorurteil und Zombies“ von Seth Grahame-Smith

Inhaltsangabe:

Großbritannien 1811: Die Zombies haben das Land erobert. Niemand ist mehr vor ihnen sicher. Mr. Darcy (Sam Riley) dient in der Armee und hat so seine ganz eigenen Tricks, den Monstern auf die Spur zu kommen.

Mr. Bennet (Charles Dance) hat da seine eigenen Methoden und ließ seine fünf Tochter in Fernost in Kampfkunst ausbilden. Mrs. Bennet (Sally Phillips) möchte jedoch jede einzelne gut unter die Haube bringen. Was für ein Zufall, dass der vermögende Mr. Bingley (Douglas Booth) mit seinem Freund Mr. Darcy in der Nähe weilt und sich unsterblich in Jane (Bella Heathcote) verliebt. Lizzy (Lily James) steht dem ganzen ziemlich skeptisch gegenüber, auch wenn Mr. Darcy ihr offensichtlich gefällt. „Stolz und Vorurteil & Zombies“ weiterlesen

Mein SuB [#125]

Lesezeit: 1 Minute

Liebe Bücherfreunde,

dieses Buch lebt schon seit 30 Jahren in meinem Haushalt. Ich habe es auch damals gelesen und während ich dies hier tippe, betrachte ich das Buch, dessen Seiten sich schon aus der Bindung lösen. Ziemlich starke Vergilbungsspuren und viele Rillen im Rücken – es ist ja ein Taschenbuch! Puh … ich hatte mal keine Angst, solche dicken Wälzer zu lesen 🙂

Stephen King: Das letzte Gefecht

Originaltitel: The Stand (1978)
übersetzt von Harro Christensen
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 1228 Seiten
ISBN-10: 3404134117
ISBN-13: 978-3404134113

Inhaltsangabe:

von Bastei Lübbe: In einem entvölkerten Amerika versucht eine Handvoll Überlebender, die Zivilisation zu retten. Ihr Gegenspieler ist eine mytische Gestalt, die man den Dunklen Mann nennt, die Verkörperung des absolut Bösen.
In der Wüste von Nevada kommt es zum Entscheidungskampf um das Schicksal der Menschheit. „The Stand“, Stephen Kings Vision vom letzten Gefecht zwischen Gut und Böse, war bislang nur in einer stark gekürzten Version zugänglich. Die hier veröffentlichte Urfassung zeigt die Größe seines apokalyptischen Entwurfs. Manche nennen diesen Roman sein Meisterwerk!

Wolfman (2010)

Lesezeit: 2 Minuten

Wolfman (2010)
Originaltitel: The Wolfman

Regie: Joe Johnston
Drehbuch: Andrew Kevin Walker, David Self
Produktion: Sean Daniel, Benicio Del Toro, Scott Stuber
Musik: Danny Elfman
Kamera: Shelly Johnson
Darsteller: Emily Blunt, Benicio Del Toro, Anthony Hopkins, Art Malik, Hugo Weaving, David Sterne, u.v.a.
Dauer: 103 Minuten

Inhaltsangabe:

Im viktorianischen England, 1891: Ben Talbot (Simon Merrells) wird von seiner Verlobten Gwen Conliffe (Emily Blunt) vermisst. Sie wendet sich an seinen Bruder Lawrence Talbot (Benicio Del Toro), doch dieser ist kurzzeitig verhindert.

Als er schließlich auf das Gut seiner Familie -Blackmoor in Hampshire- einkehrt, wurde Ben bereits gefunden, regelrecht zerfleischt und grausam entstellt. Sein Vater Sir John Talbot (Anthony Hopkins) und sein Diener Singh (Art Malik) versuchen, Lawrence davon abzuhalten, bei Vollmond ins Dorf zu gehen. Gerade gastiert eine Gruppe Zigeuner, doch das hält ihn nicht wirklich davon ab, ist seine Mutter doch auch eine Zigeunerin gewesen. „Wolfman (2010)“ weiterlesen

Das Relikt

Lesezeit: 2 Minuten

Das Relikt (1997)
Originaltitel: The Relic

Regie: Peter Hyams
Drehbuch: John Raffo, Rick Jaffa
Produktion: Sam Mercer, Mark Gordon, Gale Anne Hurd
Musik: John Debney
Kamera: Peter Hyams
Darsteller: Linda Hunt, Penelope Ann Miller, Tom Sizemore, James Whitmore, Clayton Rohner, Chi Muoi Lo, u.v.a.
Dauer: 110 Minuten
Romanvorlage: „Relic: Museum der Angst“ von Douglas Preston u. Lincoln Child

Inhaltsangabe:

Das Chicagoer Museum steht vor einer neuen Ära! Mit viel Aufwand und Geld wurde es zu einem neuen Thema hergerichtet und nun steht die Gala bevor. Aber es gibt ein kleines Problem: Ein Sicherheitsbeauftragter wird auf bestialische Weise ermordet.

Lieutenant D’Agosta (Tom Sizemore) hat nicht nur diesen Fall zu bearbeiten, sondern auch merkwürdige Morde auf einem Schiff, das aus Brasilien kam. Dort wurden den Leichen Teile des Gehirns entfernt und bei diesem neuen Mordfall scheint es nun genauso zu sein. Lieutenant D’Agosta möchte die bevorstehende Gala am liebsten abbrechen, aber Bürgermeister und Museums-Leitung setzen sich durch. „Das Relikt“ weiterlesen

image_pdf