Mein SuB [#109]

Halli hallo!

Ich kam im August mal wieder nicht am Wühltisch vorbei und hatte mir daher dieses preisreduzierte Mängelexemplar gekauft. Das ist immer wunderbare Sommer- und Stranklektüre. Da müsste ich eigentlich wieder hin, aber es geht leider nicht. Nun ja …

Roberta Gregorio: Amore – Famiglia und andere Tragödien

erschienen 2017
Verlag: BuchVertrieb Blank
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN-10: 3946012604
ISBN-13: 978-3946012603

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Carla will nicht so recht in die bayrische Provinz-Idylle ihrer Eltern passen. Erst als sie erfährt, dass sie adoptiert wurde, ergibt alles einen Sinn. Auf der Suche nach sich selbst reist sie nach Italien – und findet eine glamouröse Mutter, einen liebevollen Großvater und eine geheimnisvolle, kettenrauchende Großtante. Das ist ihre wahre Famiglia … und fast zu viel Leidenschaft und Drama für Carla. Was sie nun mit Sicherheit nicht braucht, ist ein waschechter italienischer Galan. Doch dann stehen gleich zwei vor ihrer Tür und machen das Chaos perfekt. Grund genug, Hals über Kopf zu fliehen … oder?

 

SuB-Zuwachs [#40] – 33/ 2018

Halli hallo!

In dieser Woche kam eine wahre Bücherflut über mich. Mit fünf Titeln habe ich nicht gerechnet – definitiv nicht. Nur mit eines und das ist tatsächlich heute eingetroffen. Es juckt mir gerade zu in den Fingern, es gleich zu lesen 🙂 Vielen Dank an das liebe Bloggerportal!

Micaela Jary – Der Gutshof im alten Land

Roberta Gregorio – Amore – Famiglia und andere Tragödien

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch, liebe Grüße, Elke!

Roberta Gregorio: Ein Halleluja für die Liebe

Roberta Gregorio: Ein Halleluja für die Liebe

erschienen 2017
Verlag: dotbooks Verlag
Seitenanzahl: 131 Seiten
ASIN: B06XWGHP6G (nur als eBook erhältlich)
Dies ist der 1. Teil der Santa Amore-Reihe.

Inhaltsangabe:

Im kleinen Dörfchen Tettirossi wacht die Heilige Rosalia schon seit Jahrhundert. Besonders passt sie auf die Schützlinge auf, denen es gerade nicht so gut geht.

Da ist der elfjährige Angelo, dessen Vater die Familie vor Jahren verließ. Guisy, seine Mutter, bemüht sich nach Kräften, die Familie zu ernähren. Zu groß ist ihre Scham, ihren Ex-Mann um den Unterhalt für den Jungen zu bitten, obwohl er sogar dazu verurteilt ist. „Roberta Gregorio: Ein Halleluja für die Liebe“ weiterlesen

Interview mit Roberta Gregorio

Hallo liebe Bücher-Freunde,

es gab mal wieder spannende Gelegenheit, ein Interview zu führen. Roberta Gregorio hat gerade wieder ein neues Buch veröffentlicht und da ich schon einiges von ihr gelesen habe, fragte ich sie, ob sie mir ein paar Fragen beantworten möchte. Und sie hat es getan!

Viel Vergnügen beim Lesen 😉

(c) Rachele Furiati – Erlaubnis liegt vor!

Elkes Literaturwolke: Wie kamst Du zum Schreiben? Was hat Dich dazu bewogen, Dich dieser Kunst zu widmen?

Roberta Gregorio: Ich denke, ich bin mehr oder weniger reingerutscht ins Schreiben, denn „geschrieben“ habe ich schon immer sehr gerne und sehr viel. Früher waren es Tagebucheinträge und Gedichte (die mir mittlerweile wirklich peinlich sind). Später dann habe ich oft das Ende von Büchern umgeschrieben. Und während meiner ersten Schwangerschaft hatte ich dann plötzlich ganz viel Zeit, weil ich mit dem Arbeiten aufgehört habe. Diese Zeit habe ich spontan dazu genutzt, mein erstes Buch zu schreiben.

Elkes Literaturwolke: Wie sieht Dein Autoren-Alltag so aus?

Roberta Gregorio: Für mich gibt es keinen geregelten Autoren-Alltag. Ich habe nur eine Regel: Schreibe jeden Tag! Wenn es auch nur ein paar Sätze sind.

Elkes Literaturwolke: In Deinem Roman „Ein Halleluja für die Liebe“ gibt es nicht nur irdische Figuren. Erzähl’ uns ein bisschen, was es damit auf sich hat?

Roberta Gregorio: Ja, in meinem Roman „Ein Halleluja für die Liebe“ treten auch Heilige auf. Bei uns in Süditalien ist der Heiligenkult stark verbreitet und tief verankert. Jeder Ort hat einen Schutzpatron, jeder Schutzpatron sein eigenes Fest. Und in einem Ort hier ganz in der Nähe wird die Heilige Rosalia verehrt. Sie ist eine besonders schöne Heilige und irgendwann habe ich mich gefragt, wie es wohl wäre, wenn ich mich mal mit ihr unterhalten könnte …

„Interview mit Roberta Gregorio“ weiterlesen

Roberta Gregorio: Signora Pia und das Lächeln des Meeres

3404173783Roberta Gregorio: Signora Pia und das Lächeln des Meeres

erschienen 2016
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN-10: 3404173783
ISBN-13: 978-3404173785

Inhaltsangabe:

Signora Pia ist tagein tagaus für ihre Familie da. Die jüngste von drei Kindern verlässt nun auch endgültig das Haus, um in Neapel zu studieren. Ihr Mann Pasquale scheint immer nur an sein Hobby, die Heimwerkerei, zu denken und zu allem Überfluss setzt ihr der bösartige Schwager Ermanno noch zu. Außerdem fehlt ihr nun, da alle Kinder aus dem Haus sind, eine sinnvolle Aufgabe.

Als Nonno Mario plötzlich verstirbt und die Schwiegermutter mit gepackten Koffern vor der Tür steht, ist es um Pia geschehen. Sie flüchtet und landet über Umwege in Rom, wo sie der geheimnisvolle Marcello durch die Stadt führt – sein Rom, welches die Touristen kaum zu Gesicht bekommen. Pia bemerkt, dass sie langsam gesundet. Doch wo nur bleibt Pasquale? „Roberta Gregorio: Signora Pia und das Lächeln des Meeres“ weiterlesen