Stefanie Gregg: Nebelkinder

Nebelkinder Book Cover Nebelkinder
Stefanie Gregg
2020
Belletristik
Aufbau TB Verlag
384
3746635926

Inhaltsangabe:

2017: Die 39jährige Lilith kann sich nicht binden. Ihr Herz gehört Robert, der meist nie lange bleibt und doch bittet er sie um etwas Unmögliches: Sie soll sich um sein Kind kümmern, das er in einer Nacht mit ihrer Cousine gezeugt hat. Seine Frau käme mit dem Kind nicht klar und da die Cousine inzwischen verstorben ist, bliebe nur noch sie.

Sie lehnt es vorerst ab und bespricht es mit ihrer Mutter Ana. Zu ihr hat Lilith seit jeher ein distanziertes Verhältnis. Anas Leben ist auf Sicherheit aufgebaut und als Richterin sorgte sie stets gut für ihre Tochter. Doch was wirklich in ihrem Herzen schlummert, erfährt Lilith, als sie gemeinsam nach Breslau fahren, der Heimat von Käthe –Liliths Oma und Anas Mutter!

Anfang 1945: Käthe und die beiden Töchter Ana und Leni leben in Breslau. Ludwig ist im Krieg in Italien. Die Ostfront kommt immer näher und somit auch die Flucht. Schon fast zu spät kommen sie noch mit dem letzten Zug aus Breslau heraus. Doch die Reise, unter bitterster Kälte und größtem Hunger, fordert von allen Familienmitgliedern einen hohen Preis. Die seelischen Verletzungen reichen bis in die Gegenwart. „Stefanie Gregg: Nebelkinder“ weiterlesen

[Mitmach-Aktion] Wolkengeflüster [#17]

Liebe Bücherfreunde,

wir starten in die nächste Runde des Wolkengeflüster.

Es würde mich freuen, wenn Ihr mit mir ein bisschen über das flüstert, was Euch bei den vergangenen Leseprojekten so gefallen hat und warum? Selbstverständlich könnt Ihr einen eigenen Beitrag auf Eurem Blog zu dem Thema schreiben und dann im Kommentar verlinken.

Folgendes möchte ich gerne wissen:

  1. Über welches Buch willst Du flüstern? Worum geht es?
  2. Wie und warum bist Du zu diesem Buch gekommen?
  3. Was gefällt Euch so besonders daran- oder eben nicht?

Hier ist mein Objekt des Geflüsters: „[Mitmach-Aktion] Wolkengeflüster [#17]“ weiterlesen

SuB-Zuwachs [#71] – 25/20

Liebe Bücherfreunde,

wie ich schon bei der Vorschau Nr. 6 ankündigte, zogen diese Woche ein paar Bücher bei mir ein. Bücher von Autoren, die ich zum Teil seit Jahrzehnten schon schätze 🙂 Und ich kann es kaum erwarten, sie zu lesen!

Die PDF-Datei von „Eine Liebe zwischen den Fronten“ von Maria W. Peter habe ich bereits am 29. Mai 2020 erhalten. Leider macht mein Tolino bei PDF-Dateien immer Probleme, so dass ich um eine Print-Ausgabe gebeten habe 😀 Und mein Herz schlägt höher!!

Stefanie Gregg: Nebelkinder

Susan Elizabeth Phillips: Und wenn sie tanzt

Maria W. Peter: Eine Liebe zwischen den Fronten

Marah Woolf: Sister of the Stars

Ich wünsche allen spannende Lese-Stunden und ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Elke!

Ich warte auf … [#6]

Liebe Bücherfreunde,

der Juni wird ein Fest für mein Bücherregal 🙂 Es erscheinen Bücher, auf die ich sehnlichst warte. Und dabei werde ich wohl leider nicht alle auf einmal lesen können 🙁 Aber ich bin mächtig gespannt auf jedes Einzelne …

Stefanie Gregg: Nebelkinder

aus dem Aufbau Verlag: München, 1945. Zusammen mit ihrer Mutter Käthe ist Ana aus Breslau geflohen. Käthe ist traumatisiert, und so ist es an Ana, für ihre Familie zu sorgen. Als sie ihre eigene Familie gründet, scheint der Krieg verwunden, doch ihre Tochter Lilith bleibt ihr seltsam fremd. Viele Jahre später steht Lilith vor einer großen Entscheidung: Ausgerechnet sie, die doch immer unter ihrer distanzierten Mutter gelitten hat, soll den Sohn ihrer besten Freundin bei sich aufnehmen. Da fährt Ana mit ihr nach Breslau und erzählt ihr endlich, was damals wirklich geschehen ist.

Erscheint vorausichtlich am 15.06.2020

Susan Elizabeth Phillips: Und wenn sie tanzt

aus dem Blanvalet Verlag: Nach einem schweren Schicksalsschlag lässt die 35-jährige Tess alles hinter sich und flieht Hals über Kopf in die abgelegene Ödnis des Runaway Mountain in Tennessee. Hier, in einer kleinen Hütte auf dem Berg nahe eines charmanten Örtchens, lässt Tess los – indem sie immer dann tanzt, wenn die Trauer sie wieder einmal überwältigt. Doch die laute Musik bleibt nicht unbemerkt, und eines Tages steht ein zwar sehr attraktiver, aber umso wütenderer Mann neben ihr – Ian North, ein bekannter Street-Art-Künstler, der ebenfalls gute Gründe hatte, die Einsamkeit der Berge zu suchen. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, aber die Liebe hat sich noch nie hinters Licht führen lassen …

Erscheint vorausichtlich am 15.06.2020

„Ich warte auf … [#6]“ weiterlesen

Mein SuB [#137]

Liebe, Mord und ein Glas Wein Book Cover Liebe, Mord und ein Glas Wein
u. a. Stefanie Gregg, Ingeborg Struckmeyer
1. September 2016
Krimi/ Thriller
edition oberkassel
192
395813078X

Inhaltsangabe:

von edition oberkassel: „Einen Augenblick lang zögerte sie beim Aussteigen aus dem Zug, setzte aber dann entschlossen einen Fuß auf den Bahnsteig.“

So lautet der Anfang einer Geschichte, von dem die Krimiautorinnen Ingeborg Struckmeyer und Stefanie Gregg ausgegangen sind, um zwei ganz unterschiedliche Geschichten zu schreiben. Struckmeyer lässt eine Frau den Mann suchen, dem sie seit Jahren bittere Rache schwört. Doch im letzten Moment passiert etwas Unerwartetes. Bei Gregg wagt die Frau aus dem Bahnhof das erste reale Date mit einer Internetbekanntschaft. Was sie dabei vorfindet, hatte sie sich nicht erträumt.

Sie haben es nicht bei diesem einen Anfang belassen und haben sich weitere Anfänge zur Vorlage gemacht.

Ein Anfang mit zwei Enden – das ist das originelle Prinzip dieser zwanzig meisterhaften Kurzgeschichten aus zehn Anfängen. Die kleinen, literarischen Miniaturen erzählen über große und kleine Leidenschaften, über Liebe, Rache, Wut und Mord. – Ein Lesegenuss!

Liebe Bücherfreunde,

es wird Zeit, dass ich dieses Rezie-Exemplar lese. Es ist schon sehr beschämend, dass ich es so lange noch nicht beachtet habe, zumal ich Stefanie Gregg eigentlich sehr gern lese, bislang jedoch nicht ihre Krimis. Das muss ich schnellstmöglichst nachholen – wie bei vielen anderen 🙂