Stefanie Zweig: Nirgendwo in Afika

Stefanie Zweig: Nirgendwo in Afika

erstmalig erschienen 1995
Verlag: Weltbild Buchverlag
Seitenanzahl: 288 Seiten
ISBN-10: 3898971023
ISBN-13: 978-3898971027

Inhaltsangabe:

Walter Redlich, Jurist, wandert Ende 1937 von Deutschland nach Kenia aus, um sich und seine Familie vor den Nazis zu schützen, denn er und seine Frau Jettel sind jüdischer Abstammung, ebenso ihre kleine Tochter Regina.

Walter findet eine Anstellung auf einer Farm, kann kaum ein Wort englisch und kann mit Hilfe der anderen jüdischen Emigranten ein einfaches Leben fristen. Jettel, in Leobschütz eine kleine Lebedame und nur Dienstboten gewohnt, findet sich nur schwer in dem Leben in Kenia zurecht, während Regina von ihrem neuen Leben auf der Farm begeistert ist. Sie baut Freunschaften zu den Einheimischen Schwarzen auf und lernt ihre Sichtweise kennen. „Stefanie Zweig: Nirgendwo in Afika“ weiterlesen