Land der schwarzen Sonne

Land der schwarzen Sonne (1990)
Originaltitel: Mountains of the Moon

Regie: Bob Rafelson
Drehbuch: William Harrison
Produktion: Chris Curling, Mario Kassar, Daniel Melnick
Musik: Michael Small
Kamera: Roger Deakins
Darsteller: Patrick Bergin, Iain Glen, Richard E. Grant, Fiona Shaw, John Savident, James Villiers, u.v.a.
Dauer: 136 Minuten
Romanvorlage: „Mountains of the Moon“ von William Harrison

Inhaltsangabe:

Afrika, in der Mitte des 19.ten Jahrhunderts:

Richard Francis Burton (Patrick Bergin) ist ein erfahrener Afrika-Forscher, der sich bereits mit den Sitten und Gebräuchen vertraut gemacht hat. Ebenso beherrscht er mehrere einheimische Sprachen. Daher spricht ihn John Hanning Speke (Iain Glen), ein Mitglied der englischen Armee an. John möchte die Quelle des Nils finden und Richard Burton als seinen Expeditionsleiter beauftragen.

Tatsächlich geht es beim ersten Mal schief und beide kehren schwer verwundet nach England zurück. Dennoch wagen sie es erneut, brechen in Somalia mit einer ungeheuren Mannschaft auf und wollen die Quellen des Nils finden. Dabei stoßen sie menschlich, körperlich und mit ihrer Ausrüstung an ihre Grenzen. „Land der schwarzen Sonne“ weiterlesen