Sherryl Woods: Regie für einen Mörder

B002J7SZMCSherryl Woods: Regie für einen Mörder

Originaltitel: Hot Secrets (1992)
übersetzt von unbekannt
Verlag: FCB Freizeit Club
Seitenanzahl: Unbekannt
ASIN: B002J7SZMC

Dieses Buch ist zusammen mit Jonnie Jacobs „Gefährliche Nachbarschaft“ erhältlich (siehe amazon.de) und ist Teil der Serie „Wie die Liebe die Welt verändert“.

Inhaltsangabe:

Molly deWitt hat es tatsächlich nicht einfach. Sie ist nicht nur alleinerziehend und hat einen harten Job in der Filmbranche. Nein, nun geschieht in ihrem näheren Umfeld ein weiterer Mord innerhalb weniger Monate. Gerade hat sie den ersten Vorfall in ihrem Apartment-Block verdaut, da wird die nächste Leiche gefunden: Greg Kinsey, ein Star-Regisseur aus Hollywood, wird während der Dreharbeiten am Set erschossen! Und obwohl Greg tod im Garderoben-Wagen der Hauptdarstellerin Veronica Weston gefunden wird, kann Molly mit ihrem untrügerischen Gespür für Indizien und Fakten den Verdacht von ihr ablenken.

Ihr guter Freund und der Traum ihrer schlaflosen Nächte Michael O’Hara, ein Polizist kubanisch-irischer Herkunft, versucht sie davon abzuhalten, weiter in dieser Angelegenheit tätig zu werden. Er selbst kann nichts tun, da der Mord nicht in seinem Bezirk passierte. Doch Molly läßt sich von allen Drohungen nicht abhalten: Sie befragt jeden zu der Angelegenheit und findet so immer mehr Geheimnisse, die neue Fragen aufwerfen.

Durch den Mord an Greg Kinsey kommen Molly und Michael sich wieder näher. Als ihm schließlich letztendlich der Fall übertragen wird, arbeiten beide Hand in Hand zusammen. Doch können sie in dem ganzen Gewirr an Fakten und Verdächtigen den Mörder finden? Und wie steht es um ihre Gefühle? Werden sie nach dem Mordfall wieder getrennte Wege gehen?

Mein Fazit:

Schon den ersten Roman von Sherryl Woods „Molly, Mord und Liebe“ (Review wird demnächst neu veröffentlicht!) habe ich mit Spannung gelesen. Die Fortsetzung ist mindestens genauso gut und die Geschichte sprüht nur so über vor Charme, Humor und vieler ironischer Spitzen. Man sollte sich die Geschichte nicht entgehen lassen, wenn man nicht nur eine Liebesgeschichte lesen möchte, denn auch als Hobbydetektivin schlägt sich Molly ungemein gut, fast zu gut!!!

Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2001.

Veröffentlicht am 14.01.16!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...