John Q. – Verzweifelte Wut

Lesezeit: 3 Minuten

John Q. – Verzweifelte Wut (2002)
Originaltitel: John Q

Regie: Nick Cassavetes
Drehbuch: James Kearns
Produktion: Mark Burg, Oren Koules, Michael De Luca
Musik: Aaron Zigman
Kamera: Rogier Stoffers
Darsteller: Gabriela Oltean, James Woods, Robert Duvall, Ray Liotta, Denzel Washington, Anne Heche, u.v.a.
Dauer: 116 Minuten

Inhaltsangabe:

John Q. Archibald (Denzel Washington) ist gerade vom Pech verfolgt. Die Fabrik, wo er arbeitet, macht Kurzarbeit und er verdient kaum was. Bei der Suche nach einem zweiten Job wird er als überqualifiziert abgestempelt und obendrein wird noch das Auto von der Bank einkassiert, er kann die Raten nicht mehr bezahlen! Alles in allem eine unangenehme Situation!

Erheblich unter Druck gerät er, als sein Sohn Mike schwer erkrankt: Er braucht ein neues Herz! Die Operation kostet 250.000 Dollar und die Versicherung bezahlt diese Operation nicht. Nur, um den Jungen auf die Transplantations-Liste setzen zu lassen, benötigt er 75.000 Dollar. John verkauft seinen Hausrat, geht betteln und versucht bei allen Behörden und Institutionen, Zuschüsse zu bekommen. Doch immer wieder werden sie abgelehnt! „John Q. – Verzweifelte Wut“ weiterlesen

Hannas Entscheidung

Lesezeit: 2 Minuten

Hannas Entscheidung (2012)

 

Regie: Friedemann Fromm
Drehbuch: Benedikt Roeskau
Produktion: Regina Ziegler, Veit Heiduschka, Hans-Wolfgang Jurgan
Musik: Edward J. Harris
Kamera: Hanno Lentz
Darsteller: Christine Neubauer, Edgar Selge, Karl Fischer, August Schmölzer, Branko Samarovski, Elisabeth Orth, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten

Inhaltsangabe:

Bayern 1952: Hanna (Christine Neubauer) ist mit den zwei Kindern Michael und Vera allein. Ihr Mann Karl (Edgar Selge) kam nach dem Krieg in Gefangenschaft und obwohl sie keinerlei Ausbildung hat, schafft Hanna es, ihre Familie mit der Tischlerei ihres Mann es zu ernähren.

Ihr großer Traum ist es, eine Gesellenprüfung abzulegen. Doch niemand möchte eine Frau, trotz Erfahrung und Talent, ausbilden, geschweige denn zur Prüfung zuzulassen. Als ihr Mann aus der Gefangenschaft heimkehrt, verweigert auch er ihr diesen Traum, obwohl er nur noch mit einem Arm richtig arbeiten kann. „Hannas Entscheidung“ weiterlesen

Krieg und Frieden (2007)

Lesezeit: 3 Minuten

Krieg und Frieden (2007)
Originaltitel: War and Peace

Regie: Robert Dornhelm, Brendan Donnison
Drehbuch: Lorenzo Favella, Enrico Medioli
Produktion: Andrew Colton, Ferdinand Dohna, Sergei Shumakov
Musik: Jan A.P. Kaczmarek
Kamera: Fabrizio Lucci
Darsteller: Clémence Poésy, Alexander Beyer, Alessio Boni, Hannelore Elsner, Andrea Giordana, Malcolm McDowell, u.v.a.
Dauer: 394 Minuten
Romanvorlage: „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi

Inhaltsangabe:

In dem Vier-Teiler vom ZDF handelt es sich eine europäische Großproduktion von Leo Tolstoys „Krieg und Frieden“. Es dreht sich um die tragische Liebesgeschichte von Natascha Rostova (Clémence Poésy) und Prinz Andrej Bolkonsky (Alessio Boni). Gleichzeitig steht Napoleon (Scali Depleyrat) vor Rußland, um dieses Land „zu zivilisieren“.

Natascha Rostova lebt mit ihrer Familie in einem herrschaftlichen Haus in Moskau. Sie gehören zwar zum Adel, aber Graf Rostov (Andrea Geordana) kann schlecht mit Geld umgehen und verschuldet sich immer mehr. Nataschas einzigster wahrer Freund ist der uneheliche Sohn ihrer Tante, Pierre (Alexander Beyer), der jedoch nachträglich vom Vater legitimiert wird und somit nach seinem Tod ein reiches Erbe erhält. „Krieg und Frieden (2007)“ weiterlesen

Das Geisterhaus

Lesezeit: 3 Minuten

Das Geisterhaus (1993)
Originaltitel: The House Of The Spirits

Regie: Bille August
Drehbuch: Bille August
Produktion: Paula Weinstein, Martin Moszkowicz, Bernd Eichinger
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Jörgen Persson
Darsteller: Jeremy Irons, Vanessa Redgrave, Glenn Close, Winona Ryder, Antonio Banderas, Meryl Streep, u.v.a.
Dauer: 141 Minuten
Romanvorlage: „Das Geisterhaus“ von Isabelle Allende

Inhaltsangabe:

Chile in den 70er Jahren: Esteban Trueba (Jeremy Irons) ist ein verbitterter alter Mann. Mit seiner Tochter Blanca (Winona Ryder) und seiner Enkeltochter kehrt er zu seiner Farm zurück, um in Ruhe zu sterben.

50 Jahre zuvor: Esteban hat sich das Geld für seine Farm schwer in einer Goldmine verdient. Eigentlich wollte er eine junge Frau heiraten, aber sie verstarb durch ein Unglück. Schließlich macht er sich verbittert auf den Weg, um seine Farm zu bestellen. Nur mit Hilfe der Bauern schafft er es innerhalb der nächsten 20 Jahre zu ansehnlichem Ruhm und Geld. Doch was ist schon Geld und Macht, wenn das Herz einsam und schwer ist? „Das Geisterhaus“ weiterlesen

Das große Erbe

Lesezeit: 2 Minuten

Das große Erbe (1999)

 

Regie: Simon Langton
Drehbuch: John Goldsmith
Produktion: Tim Buxton, David Cunliffe, Herbert G. Kloiber
Musik: Alan Parker
Kamera: Simon Kossoff
Darsteller: Joanna Lumley, Katie Ryder Richardson, Lara-Joy Körner, George Asprey, Susan Hampshire, Patrick Ryecart, u.v.a.
Dauer: 165 Minuten
Romanvorlage: nach Rosamunde Pilcher (Buchvorlage unbekannt)

Inhaltsangabe:

England, kurz nach dem 2. Weltkrieg: Loveday Carey-Lewis (Katie Ryder Richardson) erbt nun nach dem Tod ihres Vaters Schloss Nancherrow. Obwohl es stark sanierungsbedürftig ist und Unsummen verschlingt, will sie es unbedingt behalten. Ihre Mutter Diana (Joanna Lumley) hilft ihr so gut es geht mit Geld. „Das große Erbe“ weiterlesen

image_pdf