Wolkengeflüster [#32] – 6/21

Liebe Freunde,

es gibt ab 2021 wieder das Wolkengeflüster, allerdings mit einer anderen Intention: Jedes Mal, wenn ich ein neues Buch beginne, werde ich es im Wolkengeflüster vorstellen und evtl. auch im weiteren Verlauf Kommentare dazu schreiben. Manche Lese-Abenteuer sind ja durchaus ein paar Worte wert 🙂 Das ersetzt so ein bisschen das Lese-Tagebuch im Forum, welches ich nicht mehr fortführen möchte.

Ich habe im letzten Jahr das Buch “Tausend kleine Lügen” von Liane Moriarty gehört und auch die TV-Serie dazu gesehen. Nun bin ich gespannt, wie die Autorin in anderen Büchern ist. Deshalb habe ich mir also dieses ausgesucht!

Und darum geht es: 

von Ronin Hörverlag: „Nur im Fall meines Todes zu öffnen“, steht auf dem Brief, den Cecilias Mann an sie geschrieben hat. Ihr Mann ist nicht tot. Doch was hat er ihr zu sagen? Als sie John-Paul auf den Brief anspricht, verstrickt er sich in Lügen. Ein Grund mehr, den Brief zu lesen. Was sie darin erfährt, lässt ihr bisheriges Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen. Wie gut kennt sie ihren Mann eigentlich? Und wie weit darf man gehen, um seine Familie zu schützen?

Inzwischen habe ich schon 2 1/2 Stunden gehört und alle drei Frauen kennen gelernt. Es sind recht unterschiedliche Frauen mit unterschiedlichen Leben. Und irgendwie hat die Berliner Mauer damit zu tun. Sehr sehr spannend, noch habe ich keinen Schimmer, wohin die Reise geht. Ich werde berichten!

Wer hat es noch gelesen oder gehört? Was für einen Eindruck habt Ihr von dieser Geschichte?

Habt eine tolle Zeit und liebe Grüße, Elke!

Ein Gedanke zu „Wolkengeflüster [#32] – 6/21“

  1. Halli hallo!

    Nun höre ich schon knapp 14 Tage und ich habe noch nicht einmal die Hälfte davon geschafft. Aber das liegt nicht an evtl. Unlust, sondern daran, dass mich die winterlichen Verhältnisse, so schön sie auch sind, beim Gehen sehr beanspruchen. Ich bin viel mit dem Bus unterwegs oder Anfang der Woche, wo es noch frisch war mit dem vielen Schnee, hat mein Mann mich zur Arbeit gebracht und abgeholt.

    Vielleicht wird es in den nächsten Tagen ja besser, das ich wieder mehr Gelegenheit zum Hören bekomme.

    Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.