Mein SuB [#87]

Lesezeit: 1 Minute

Liebe Bücherfreunde,

ich weiß nicht, wie das folgende Buch in mein Regal gekommen ist. Vermutlich habe ich es selbst gekauft, denn es ist ein preisreduziertes Mängelexemplar. Nachdem ich „Die Walfängerin“ von der Autorin gelesen habe, bin ich um so neugieriger 🙂

Ines Thorn: Der Maler Gottes

erschienen 2002
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN-10: 3426638584
ISBN-13: 978-3426638583

Inhaltsangabe:

von Knaur TB: Er ist von seiner Kunst besessen und kennt keine Kompromisse. Bereits als Kind hat Matthias Grünewald nur ein Ziel: Ein Werk zu schaffen, das Gott und der Schöpfung gerecht wird. Nichts kann ihn von seiner Vision abbringen – nicht sein eifersüchtiger Bruder, nicht die harten Lehrjahre und auch nicht Magdalena, mit der ihn eine innige Liebe verbindet. Heiraten wird er sie nie, denn seine Kunst steht immer an erster Stelle. Doch in seiner berühmten Magdalenenklage setzt er ihr ein unvergängliches Denkmal …

Danielle Steel: Die Schneetänzerin

Lesezeit: 2 Minuten

Danielle Steel: Die Schneetänzerin

Originaltitel: Granny Dan (1999)
übersetzt von Jutta Lützeler
Verlag: Ullstein Taschenbuch-Verlag
Seitenanzahl: 256 Seiten
ISBN-10: 3548263860
ISBN-13: 978-3548263861

Inhaltsangabe:

Danina Petroskova wird Ende des 19.ten Jahrhundert in Moskau geboren. Nach vier Söhnen ist sie der Engel der Familie. Als die Mutter jedoch an Typhus stirbt, weiß der Vater, ein Soldat im Litwoskij-Regiment, nichts mit ihr anzufangen. So geschieht es, das er Dania in die Ballettschule des Mariinki-Theaters in St. Petersburg schickt, als sie sieben Jahre alt ist.

Danina findet sich ein in die Gemeinde der Tänzer und die strenge Lehrerin Madame Markova sieht in ihr ein großes Talent. Nach jahrelangem Training und der aufopfernden Proben wird Danina zur Primaballerina erkoren, das sogar der Zar von ihr Notiz nimmt. „Danielle Steel: Die Schneetänzerin“ weiterlesen

Serie: „Tradd-Familie“ von Alexandra Ripley

Lesezeit: 1 Minute

Buch-Serie: „Tradd-Familie“ von Alexandra Ripley

1. Alexandra Ripley: Charleston

Originaltitel: Charleston (1981)

2.   Alexandra Ripley: Wiedersehen in Charleston

Originaltitel: On Leaving Charleston (1985)

Rezie folgt demnächst!

Alexandra Ripley: Charleston

Lesezeit: 3 Minuten

Alexandra Ripley: Charleston

Originaltitel: Charleston (1981)
übersetzt von Günther Seipel
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 668 Seiten
ISBN-10: 3453052684
ISBN-13: 978-3453052680
Dies ist der erste 1. Teil der Tradd Familie-Reihe.

Inhaltsangabe:

Charleston, zur Zeit des Bürgerkriegs: Die einst blühende Hafenstadt im Süden mit ihren großen Traditionen und Reichtum leidet unter den Unionstruppen. Nach dem verlorenen Krieg müssen die Bewohner nicht nur mit der Armut zurechtkommen, sondern auch noch mit der Besatzung und den nun freien, aber randalierenden Schwarzen fertig werden.

Die Familie Tradd, bestehend aus der Witwe Mary, der resoluten Tante Julia, den Kindern Pinckney, Stuart und Lizzie, lebt seit der Gründer-Generation in dieser unverwechselbaren Stadt, die bei den Nordstaatlern nur müdes Naserümpfen hervorruft. „Alexandra Ripley: Charleston“ weiterlesen

Deana Zinßmeister: Die Gabe der Jungfrau

Lesezeit: 3 Minuten

Deana Zinßmeister: Die Gabe der Jungfrau

erschienen 2010
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3442470366
ISBN-13: 978-3442470365
Dies ist der 1. Teil der Anna Maria-Reihe.

Inhaltsangabe:

Die jungfräuliche Anna Maria, die Tochter des freien Bauern Daniel Hofmeister, lebt mit ihrer Familie Anfang des 16.ten Jahrhunderts in dem kleinen Ort Mehlbach. Ihre Brüder Peter und Matthias sind vom strengen Vater losgeschickt worden, um bei den Bauernaufständen mitzukämpfen. Denn im ganzen Land wehrt sich das Bauernvolk gegen die Tyrannei und Ausbeutung des Adels und der katholischen Kirche.

Daniel Hofmeister führt seit Jahren ein Doppelleben. Eigentlich ist er Fritz Joß, der in früheren Jahren Aufstände organisierte, diese aber stets vereitelt wurden. Mit dem Wissen aus seinem früheren Leben gibt er Anna Maria viele Ratschläge mit auf den Weg, als sie sich genötigt sieht, ihre Brüder zu suchen. Denn sie hat die Gabe, gewisse Dinge zu träumen. Eines ihrer Träume war, das ihre Brüder auf dem Schlachtfeld sterben und das wollte sie unbedingt verhindern. „Deana Zinßmeister: Die Gabe der Jungfrau“ weiterlesen

image_pdf