What’s up, Dad?

What’s up, Dad? (2001)
Originaltitel: My Wife and Kids

Regie: James Widdoes, Damien Dante Wayans, Andy Cadiff
Drehbuch: Don Reo, Damon Wayans
Produktion: Don Reo, Damon Wayans, Dean Lorey
Musik: Dwayne Wayans, Derryck Thornton
Kamera: Donald A. Morgan
Darsteller: Damon Wayans, Tisha Campbell-Martin, George Gore II, Parker McKenna Posey, Jennifer Freeman, Noah Gray-Cabey, u.v.a.
Dauer pro Folge: ca. 30 Minuten

Inhaltsangabe:

Michael Kyle (Damon Wayans) ist Unternehmer, liebender Ehemann und treusorgender Vater von drei Kindern. Am liebsten wäre ihm die klassische Rollenverteilung, doch seine auch ansonsten moralischen Ansichten sind gelegentlich etwas gewöhnungsbedürftig.

Sein Sohn Michael Jr. (George Gore II) ist eher minderbegabt, dafür hat er das Herz auf dem rechten Fleck und liebt trotz aller Streitigkeiten seine Schwestern. Claire Kyle (anfangs von Jazz Raycole, dann von Jennifer Freeman gespielt) ist mitten in der Pubertät und testet ihre Grenzen aus. Das Nesthäckchen Kady Kyle (Parker McKenna Posey) hat es jedoch auch faustdick hinter den Ohren und bedarf dennoch besonderer Zuwendung. „What’s up, Dad?“ weiterlesen

King of Queens

King Of Queens (1998)
Originaltitel: The King of Queens

Regie: Rob Schiller, James Widdoes, Pamela Fryman
Drehbuch: Michael J. Weithorn, David Litt
Produktion: Josh Goldsmith, Kevin James, Cathy Yuspa
Musik: Kurt Farquhar, Andrew Gross
Kamera: Rich Ragsdale
Darsteller: Kevin James, Patton Oswalt, Leah Remini, Jerry Stiller, Victor Williams, Gary Valentine, u.v.a.
Dauer: ca. 25 Minuten pro Folge

Inhaltsangabe:

Doug (Kevin James) Carrie Heffernan (Leah Remini) sind ein verheiratetes Paar und leben in ihrem Haus in Queens. Beide sind normale Menschen mit völlig normalen Jobs. Doug ist Paket-Zusteller und Carrie arbeitet im Büro einer Anwalts-Kanzlei, später bei einer Immobilienfirma.

Sie bestreiten ihren Alltag zusammen mit Arthur Spooner (Jerry Stiller), Carries schrulligen Vater, der Doug und Carrie regelmäßig zur Weißglut treibt. Ständig streiten sie sich über irgendwelche Kleinigkeiten und beleben so ihren Alltag. „King of Queens“ weiterlesen

Private Practice – 6. Staffel

Private Practice – 6. Staffel (2012)

 

Regie: Mark Tinker, Tom Verica, Ann Kindberg, u.v.a.
Drehbuch: Gabe Fonseca, Zahir McGhee, u.v.a.
Produktion: Betsy Beers, Mark Gordon, Shonda Rhimes, u.v.a.
Musik: Timothy Bright, Chad Fischer
Kamera: Lex duPont
Darsteller: Kate Walsh, Taye Diggs, Caterina Scorsone, Paul Adelstein, Amy Brenneman, Benjamin Bratt, u.v.a.
Dauer: 13 Folgen x ca. 42 Minuten
Dies ist die 6. Staffel der Private Practice-Reihe.

Inhaltsangabe:

Addison (Kate Walsh) hat Jake Reilly (Benjamin Bratt) einen Heiratsantrag gemacht, den hat dieser jedoch abgelehnt. Er ist einer von der altmodischen Sorte, außerdem ist er noch nicht bereit, eine neue Ehe einzugehen. Derweil kümmert sich Addison um ihr Pflegekind Henry, den sie später dann auch adoptieren möchte.

Pete Wilder (Tim Daly) ist plötzlich am Herzinfarkt gestorben. Violet Turner (Amy Brenneman) verkraftet es nur schwer. Auch Amelia (Caterina Scorsone) muss den Verlust ihres Babys verarbeiten und zuerst schottet sie sich gegen die zaghaften Flirtversuche des neuen Arztes Dr. James Peterson (Matt Long) ab. Dr. Peterson ist für die freie Stelle von Pete Wilder eingestellt worden. „Private Practice – 6. Staffel“ weiterlesen

Private Practice – 5. Staffel

Private Practice – 5. Staffel (2011)

 

Regie: Mark Tinker, Tom Verica, Ann Kindberg, u.v.a.
Drehbuch: Gabe Fonseca, Zahir McGhee, u.v.a.
Produktion: Betsy Beers, Mark Gordon, Shonda Rhimes, u.v.a.
Musik: Timothy Bright, Chad Fischer
Kamera: Lex duPont
Darsteller: Kate Walsh, Taye Diggs, Tim Daly, Paul Adelstein, Amy Brenneman, Benjamin Bratt, u.v.a.
Dauer: 22 Folgen x ca. 42 Minuten
Dies ist die 5. Staffel der Private Practice-Reihe.

Inhaltsangabe:

Addison Montgomery (Kate Walsh) beginnt eine Therapie. Die ständigen Querelen mit den anderen Ärzten in der Praxis und ihre privaten Probleme steigen ihr zu Kopf. Außerdem hat sie noch immer diesen drängenden Kinderwunsch, den Sam (Taye Diggs) nicht teilt. Es ist praktisch eine On-Off-Beziehung.

Es wird eine neue Praxisgemeinschaft gegründet, die Seaside Health Wellness, da es unter dem alten Namen Probleme mit den Behörden gab. Es wird ein neuer Arzt gesucht und es bietet sich Dr. Jake Reilly (Benjamin Bratt) an. Ausgerechnet der, mit dem Addison am Ende der 4. Staffel beinahe zu den Fidschis gereist wäre. Schon sehr bald stellen sich erste Spannungen ein. „Private Practice – 5. Staffel“ weiterlesen

Private Practice – 4. Staffel

Private Practice – 4. Staffel (2010)

 

Regie: Mark Tinker, Ann Kindberg, Karen Gaviola, u.v.a.
Drehbuch: Jennifer Cecil, Barbie Kligman, u.v.a.
Produktion: Betsy Beers, Mark Gordon, Shonda Rhimes, u.v.a.
Musik: Timothy Bright, Chad Fischer
Kamera: Lex duPont
Darsteller: Kate Walsh, Audra McDonald, Taye Diggs, Tim Daly, Paul Adelstein, Amy Brenneman, u.v.a.
Dauer: 22 Folgen x ca. 42 Minuten
Dies ist die 4 Staffel der Private Practice-Reihe.

Inhaltsangabe:

Die Praxis hat Zuwachs bekommen: Amelia Shepherd (Caterina Scorsone), die kleine Schwester von Derek Shepherd aus Seattle, will nun als Neuro-Chirurgin arbeiten. Aber sie erscheint den anderen Ärzten noch als sehr unreif und vorlaut. Daher bringt sie einen enormen Schwung in die leicht verkrusteten Strukturen der Praxis. Doch Amelia hat eine dunkle Vergangenheit, die durch eine Unachtsamkeit die ganze Praxis in Bedrängnis bringt.

Violet (Amy Brenneman ) und Pete (Tim Daly) heiraten und ziehen in Violets Haus. Das Glück scheint mit dem kleinen Lucas perfekt, aber dann kommen Petes Bruder und die inhaftierte Mutter ins Spiel. Die ersten Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten und grundsätzliche Diskussionen beherrschen den noch jungen Ehe-Alltag. „Private Practice – 4. Staffel“ weiterlesen