Tag-Archiv | Science Fiction

Star Trek XI – Stark Trek

Star Trek XI – Star Trek (2009)
Originaltitel: Star Trek

Regie: J.J. Abrams
Drehbuch: Alex Kurtzman, Roberto Orci
Produktion: Bryan Burk, Damon Lindelof, J.J. Abrams
Musik: Michael Giacchino
Kamera: Daniel Mindel
Darsteller: Chris Pine, Zachary Quinto, Eric Bana, Bruce Greenwood, Karl Urban, Ben Cross, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten
Dies ist ein Teil der Star Trek-Reihe.

Inhaltsangabe:

James T. Kirk (Chris Pine) wird geboren, als sein Vater gerade im Kampf gegen den Romulaner Nero (Eric Bana) auf der Enterprise einen letzten Heldendienst erweist und sich zum Ablenkungsmanöver in den sicheren Tod schickt, damit die Crew in Shuttles fliehen kann.

Dieser Heldentum verfolgt Kirk sein junges Leben lang. Als er gerade in eine Massenschlägerei verwickelt ist, wird er von Captain Christopher Pike (Bruce Greenwood) zur Sternenflotte rekrutiert, der in ihm eine herausragende Führungskraft sieht mit unerschrockenem Heldenmut und dem rebellischen Hang, stets die Vorschriften zu ignorieren. Weiterlesen

Ghostbusters – Die Geisterjäger

Ghostbusters – Die Geisterjäger (1984)
Originaltitel: Ghost Busters

Regie: Ivan Reitman
Drehbuch: Dan Aykroyd, Harold Ramis
Produktion: Ivan Reitman, Bernie Brillstein, Michael C. Gross
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: László Kovács
Darsteller: Dan Aykroyd, Sigourney Weaver, Bill Murray, Harold Ramis, Rick Moranis, Annie Potts, u.v.a.
Dauer: 105 Minuten
Dies ist der 1. Teil der Ghostbusters-Reihe*.

Inhaltsangabe:

Die Herren Doktoren Venkman (Bill Murray), Stantz (Dan Aykroyd) und Spengler (Harold Ramis) sind gerade von der Universität geflogen, weil sie an Geister glauben. Die Gelder für ihre Forschungsprojekte sind ihnen gestrichen worden.

Da sie bereits in der New Yorker Staats-Bibliothek auf einen Geist getroffen sind (und deshalb ja von der Uni flogen), denken sie sich, das sie sich selbst zum Chef machen und Geisterjäger werden. Gesagt, getan: Es wird ein altes Feuerwehrhaus dafür gemietet, einen uralten Beerdigungswagen gekauft und das nötige Equipment, um als Geisterjäger tätig zu werden. Weiterlesen

K-Pax – Alles ist möglich

K-PAX – Alles ist möglich (2001)
Originaltitel: K-PAX

Regie: Iain Softley
Drehbuch: Charles Leavitt
Produktion: Gene Brewer, Robert F. Colesberry, Lawrence Gordon
Musik: Ed Shearmur
Kamera: John Mathieson
Darsteller: Kevin Spacey, Mary McCormack, Jeff Bridges, Alfre Woodard, Saul Williams, David Patrick Kelly, u.v.a.
Dauer: 120 Minuten
Romanvorlage: „Wie von einem fremden Stern“ von Gene Brewer

Inhaltsangabe:

Plötzlich taucht ein Mann mit Sonnenbrille auf: Prot (Kevin Spacey). Da er behauptet, vom Planeten K-Pax zu stammen, wird er kurzerhand in die Psychiatrie zu Dr. Powell (Jeff Bridges) eingewiesen.

Seine Behauptungen erzählt Prot glaubhaft und meiner gewissen Ernsthaftigkeit, dessen man sich nur schwer entziehen kann. Und nebenbei beginnt Prot seine Mit-Patienten mit kleinen Aufgaben zu therapieren. Dr. Powell spürt, das es um Prot ein großes Geheimnis gibt und begibt sich auf die Suche nach der wahren Identität des Mannes. Als Prot auch noch überzeugt sagt, das er bald wieder nach K-Pax zurückkehren müsse, beginnt für den Arzt die Zeit zu rennen. Weiterlesen

Inception

Inception (2010)

 

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan
Produktion: Zakaria Alaoui, Chris Brigham, Jordan Goldberg
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Wally Pfister
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Ken Watanabe, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard, Ellen Page, Tom Hardy, u.v.a.
Dauer: 148 Minuten

Inhaltsangabe:

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist ein Meisterdieb: Er bestiehlt im Auftrag seiner Klienten die intimsten oder wichtigsten Geschäftsgeheimnisse aus den Träumen seiner Opfer. Meistens kommt ihm Mal (Marion Cotillard) in die Quere und zerstört seinen Auftrag. Mal ist seine verstorbene Frau und er steht im Verdacht, sie getötet zu haben. Daher befindet er sich eigentlich auf der Flucht und kann seine geliebten Kinder James und Philippa nicht sehen.

Saito (Ken Watanabe) bietet Cobb jedoch einen letzten lukrativen Auftrag an. Dadurch könnte er zu seinen Kindern zurück und ein beschauliches Leben führen. Aber der Auftrag bietet Gefahren, denn er soll kein Geheimnis stehlen, sondern eine simple Information in das Unterbewußtsein seines Opfers pflanzen. Weiterlesen

Armageddon

Armageddon (1998)

 

Regie: Michael Bay
Drehbuch: Robert Roy Pool, Jonathan Hensleigh, Tony Gilroy, u.v.a.
Produktion: Jerry Bruckheimer, Gale Anne Hurd, Michael Bay
Musik: Trevor Rabin, Harry Gregson-Williams
Kamera: John Schwartzman
Darsteller: Bruce Willis, Ben Affleck, Liv Tyler, Billy Bob Thornton, Steve Buscemi, Will Patton, u.v.a.
Dauer: 151 Minuten

Inhaltsangabe:

Der Welt steht eine Katastrophe bevor! Ein riesiger Asteroid, so groß wie Texas, genannt Dottie, rast auf die Erde zu und es droht die Auslöschung sämtlichen Lebens auf der Erde. Die Experten von der NASA finden nur eine Möglichkeit, diese Katastrophe abzuwenden: Ein 250 Meter langer Schacht muss auf dem Asteroiden gebohrt werden, damit ein nuklearer Sprengsatz Dottie so weit auseinander sprengen kann, damit die Teile dann an der Erde vorbeifliegen können. Zwei Probleme treten dabei auf: Sie haben nur ein paar Tage Zeit und sie haben kein Team, dass die Bohrung erfolgreich durchführen kann.

Harry Stamper (Bruce Willis) lebt praktisch mit seinem Team und seiner Tochter Grace (Liv Tyler) auf einer Bohrinsel. Gerade will er seinen Ziehsohn A.J. Frost (Ben Affleck) lynchen, weil er es gewagt hat, eine Beziehung mit Grace einzugehen, als die NASA an der Tür klopft. Der Direktor der NASA, Dan Truman (Billy Bob Thornten), klärt Harry über die bevorstehende Katastrophe auf. Beeindruckt von der Tragweite des ganzen Geschehens sagt er mit seinem Team zu. Weiterlesen

Krieg der Welten (2005)

Krieg der Welten (2005)
Originaltitel: War of the Worlds

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: David Koepp, Josh Friedman
Produktion: Kathleen Kennedy, Paula Wagner, Colin Wilson
Musik: John Williams
Kamera: Janusz Kaminski
Darsteller: Tom Cruise, Dakota Fanning, Miranda Otto, Tim Robbins, Justin Chatwin, Rick Gonzalez, u.v.a.
Dauer: 116 Minuten
Romanvorlage: „Krieg der Welten“ von Herbert G. Wells

Inhaltsangabe:

Ray Ferrier (Tom Cruise) ist ein ganz normaler Mann. Zwar geschieden, aber mit einem normalen Job und mit einem völlig normalen Haus in New York. Seine Kinder Robbie (Justin Chatwin) und Rachel (Dakota Fanning) besuchen ihn, da die Mutter einen Besuch in Bosten machen möchte.

Gerade ist die Mutter abgereist, als plötzlich ein merkwürdiges Gewitter aufzieht! Die Blitze scheinen so übermächtig und so gefährlich, das Ray sich mit seiner Tochter in Sicherheit bringt. Kurz darauf beginnt die Erde zu beben und aus dem Boden kommt ein riesiges Metall-Ding. Erst voller Staunen, doch dann voller Entsetzen, betrachtet Ray dieses Ding, das offensichtlich aus einer anderen Welt kommt: Aliens. Es bleibt ihm keine Zeit zur Erholung, denn das Ding beginnt alles, was in der Nähe ist, zu zerstören. Ray packt Robbie und Rachel in ein Auto und sie fliehen aus New York! Weiterlesen

Interstellar

Interstellar (2014)

 

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan, Jonathan Nolan
Produktion: Christopher Nolan, Lynda Obst, Emma Thomas
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Hoyte Van Hoytema
Darsteller: Ellen Burstyn, Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Wes Bentley, Michael Caine, Mackenzie Foy, u.v.a.
Dauer: 169 Minuten
Romanvorlage: „The Science of Interstellar“ von Kip S. Thorne (nur auf englisch erhältlich)

Inhaltsangabe:

In der nahen Zukunft: Cooper (Matthew McConaughey) war einst NASA-Pilot, ehe das Programm eingestellt wurde. Die Regierung war nicht mehr in der Lage, dem Volk den Sinn dieses Programms nahe zu bringen, während die Erde immer mehr zerfiel und die Nahrung knapp wurde. So wurde Cooper Farmer, um seinen Teil an dem Erhalt der Bevölkerung beizutragen.

Doch die Bedingungen werden immer schwieriger. Die Atmospähre verändert sich, immer mehr Pflanzen sterben und daraus entwickeln sich Staub- und Sandstürme, weil die Erde nicht mehr gehalten werden kann. Krankheiten siechen die Menschen dahin und der Planet ist einem Kollaps nahe. Weiterlesen

Transformers-Reihe

Transformers-Reihe (ohne TV-Serien)

1.   Transformers (2007)
Regie: Michael Bay
2.   Transformers – Die Rache (2009)
Regie: Michael Bay
3.   Transformers 3 (2011)
Regie: Michael Bay

Rezie folgt demnächst!

4.   Transformers: Ära des Untergangs (2014)
Regie: Michael Bay

Transformers – Die Rache

Transformers – Die Rache (2009)
Originaltitel: Transformers: Revenge of the Fallen

Regie: Michael Bay
Drehbuch: Ehren Kruger, Roberto Orci
Produktion: Kenny Bates, Michael Bay, Ian Bryce
Musik: Steve Jablonsky
Kamera: Ben Seresin
Darsteller: Megan Fox, Shia LaBeouf, Josh Duhamel, Hugo Weaving, John Turturro, Ramon Rodriguez, u.v.a.
Dauer: 150 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Transformers-Reihe.

Inhaltsangabe:

Sam Witwickys (Shia LaBeouf) Abenteuer mit den Autobots ist nun zwei Jahre her. Er ist noch immer mit der bezaubernden Mikaela Banes (Megan Fox) befreundet und nun steht seine College-Zeit an. Und gerade, als er seine Koffer packt, fällt ihm ein Splitter vom All Spark in die Hände. Und damit beginnt das Verhängnis: Plötzlich sieht er seltsame Symbole und kann innerhalb von wenigen Sekunden ein ganzen Astrologie-Buch durchlesen.

Alle denken an einen Nervenzusammenbruch! Doch Optimus Prime weiß es besser: Die Decepticons sind wieder da, im Auftrag von „Fallen“, der Rache nehmen will an Optimus Prime. Außerdem sucht er Sam, denn er trägt den Schlüssel zu einer alles vernichtenden Maschine in sich – in Form dieser Symbole, die eine Wegbeschreibung darstellen. Weiterlesen

image_pdf