Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich

Lesezeit: 2 Minuten

Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich

erschienen 2017
Verlag: Diana Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN-10: 3453291867
ISBN-13: 978-3453291867

Inhaltsangabe:

Fürth 1995: Nadia Schäfer steht in der Blüte ihres Lebens, hat gerade eine Scheidung hinter sich und die erwachsene Tochter studiert. Aus heiterem Himmel erhält sie einen Anruf von einem gewissen Karim, den sie noch nie zuvor gesehen hat.

Obwohl Karim sie völlig überrumpelt, verliebt sie sich sofort in ihn und seine braunen Augen. Sie hat keine Ahnung, was ihn als tiefgläubigen Moslem ausmacht und doch heiraten sie bereits beim zweiten Treffen in Amsterdam vor einem Imam. „Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich“ weiterlesen

Nicholas Sparks: Wo wir uns finden

Lesezeit: 3 Minuten

Nicholas Sparks: Wo wir uns finden

Originaltitel: Every Breath (2016)
Übersetzt von Astrid Finke
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN-10: 3453271734
ISBN-13: 978-3453271739

Inhaltsangabe:

In North Carolina am Strand, ganz versteckt hinter einer Düne, gibt es einen Briefkasten. Er wird „Seelenverwandte“ genannt und dieser steht allen Besuchern zur Verfügung. Liebesbriefe, Postkarten, Rezepte oder Lebensbeichten, alles kann darin sein und alle können es lesen. Dies ist der Ort, wo sich einst vor vielen Jahren zwei Menschen verliebten.

Sunset Beach 1990: Tru Walls ist eher zufällig und auch widerwillig in North Carolina. Seine Heimat Afrika und seinen Sohn Andrew hat er nur ungern für eine kurze Zeit verlassen. Aber er möchte seine Wurzeln und ein großes Familiengeheimnis erfahren. „Nicholas Sparks: Wo wir uns finden“ weiterlesen

Micaela Jary: Der Gutshof im Alten Land

Lesezeit: 2 Minuten

Micaela Jary: Der Gutshof im Alten Land

erschienen 2018
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN-10: 3442485967
ISBN-13: 978-3442485963

Inhaltsangabe:

Im Alten Land 1920: Der Erste Weltkrieg ist noch immer präsent und die Menschen leiden an Hunger und Entbehrungen. Finja von Voss leitet die Domäne, während ihr Vater im Sterben liegt. Der Spross Gerrit sagte sich einst los, um ein neues Leben in der Ferne zu beginnen. Lennart wird vermisst und inzwischen glaubt niemand mehr, dass er noch unversehrt aus dem Krieg zurückkehrt.

Da taucht Clemens Curtius auf, ein Kamerad von Lennart. Und Clemens sieht Lennart sehr ähnlich. Finja kommt es sehr entgegen, denn wenn ihr Vater stirbt und die Söhne nicht da sind, geht die Domäne an den Vetter Lüdersen, den sie auch noch gegen ihren Willen ehelichen soll. Clemens soll in die Rolle Lennarts schlüpfen und so den Anschein aufrechterhalten. „Micaela Jary: Der Gutshof im Alten Land“ weiterlesen

Olivia Monti: Der Pflegefall

Lesezeit: 2 Minuten

Olivia Monti: Der Pflegefall

erschienen 2018
Verlag: epubli
Seitenanzahl: 244 Seiten
ISBN-10: 3746720524
ISBN-13: 978-3746720524

Inhaltsangabe:

Eher aus der Not heraus als wirkliche Erfüllung nimmt Anna Zerbst die Arbeit als Pflegerin bei Herrn Brunt an. Die Idylle um die Villa Brunt trügt, denn der alte Mann ist miesepetrig, und respektlos. Nur mit großem Widerwillen akzeptiert er die Pflegerin und auch das Ehepaar Schmitt, denn er ist ohne sein Personal völlig hilflos.

Anna bemerkt schon ziemlich bald, dass es in der Villa Geheimnisse gibt. Dunkle Geheimnisse aus seiner Zeit als geldgieriger Bankier. Auch seine zwei Ehen, aus einer der einzige Sohn Tobias hervorging, waren offenbar nicht von Glück und Liebe geprägt. „Olivia Monti: Der Pflegefall“ weiterlesen

Stefanie Gregg: Der Sommer der blauen Nächte

Lesezeit: 4 Minuten

Stefanie Gregg: Der Sommer der blauen Nächte

erschienen 2018
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Seitenanzahl: 319 Seiten
ISBN-10: 3746634113
ISBN-13: 978-3746634111

Inhaltsangabe:

Jule Jansen steht am Grab ihrer Mutter Marie, die als Künstlerin durch ihre Bilder Emotionen mit Farben ausdrückte. Marie war schon immer anders als andere Mütter, schien oft abwesend zu sein, aber wenn ihre Kinder sie brauchte, war sie da.

Jule ist nicht nur wegen der Beerdigung durcheinander, sondern auch wegen der Arbeit als Psychotherapeutin. In einer Bar lernt sie Ben kennen und entgegen ihrer Gewohnheiten verlebt sie mit ihm eine schöne Nacht. Doch gleich will sie sich wieder von ihm lösen, denn aus irgendeinem Grund scheint er ihr unzuverlässig. Sie strebt nach Sicherheit und Geborgenheit, aber die Kehrseite dessen kann auch Langeweile und eingefahrene Routine bedeuten. „Stefanie Gregg: Der Sommer der blauen Nächte“ weiterlesen

image_pdf