Judit Müller: To Keep You Safe – Warum wir leben

Lesezeit: 2 Minuten

Judit Müller: To Keep You Safe – Warum wir leben

erschienen 2018
Verlag: A TREE & A VALLEY
Seitenanzahl: 320 Seiten
ISBN-10: 3947357095
ISBN-13: 978-3947357093

Inhaltsangabe:

Meteoriten-Einschläge, Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche suchten die Erde heim. Die Menschheit ist bis auf ein Minimum reduziert und die wenigen Menschen, die überlebten, müssen sich eine neue Heimat suchen.

Die 17jährige Judy ist mit ihren kleineren Geschwistern Luke und Hope unterwegs, mit nicht mehr als den Kleidern auf dem Leib und bisschen Essbaren. Sie suchen eine neue Heimat, doch die Welt ist nicht nur grauer, sondern auch gefahrvoller geworden. „Judit Müller: To Keep You Safe – Warum wir leben“ weiterlesen

Hera Lind: Die Frau, die frei sein wollte

Lesezeit: 2 Minuten

Hera Lind: Die Frau, die frei sein wollte

erschienen 2018
Verlag: Diana Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN-10: 3453359283
ISBN-13: 978-3453359284

Inhaltsangabe:

Ruhrgebiet 1979: Selma, 17 Jahre alt und Türkin mit Herz und Seele, steht kurz vor ihrer ersehnten Hochzeit mit Ismet, als ihr Leben aus den Fugen gerät. Orhan, Sohn von entlassenen Mitarbeitern ihres Vaters, kann sie in einem unverfänglichen Moment entführen und raubt ihr die Ehre, ihre Fröhlichkeit und die Lust zum Leben.

Mit Gewalt herrscht er über sie, hält sie in der Wohnung gefangen und manipuliert sie in jeder Sekunde. Den Kontakt zu ihrer Familie lässt er nicht zu. Als sie ihre Tochter zur Welt bringt, weiß sie, dass sie handeln muss. Doch sie braucht dazu Hilfe. „Hera Lind: Die Frau, die frei sein wollte“ weiterlesen

Colleen Hoover: Die tausend Teile meines Herzens

Lesezeit: 3 Minuten

Colleen Hoover: Die tausend Teile meines Herzens

Originaltitel: Without Merit (2017)
übersetzt von Katarina Ganslandt
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 352 Seiten
ISBN-10: 3423740418
ISBN-13: 978-3423740418

Inhaltsangabe:

Merit Voss ist 17 Jahre alt und will sich gerade einen Pokal kaufen, als sie einem umwerfenden Jungen begegnet. Die Anziehung zwischen ihnen ist schon fast magisch und es kommt zu einem alles verändernden Kuss. Doch wie sich heraus stellt, hat er sie mit ihrer Zwillingsschwester Honor verwechselt.

Merit verkriecht sich fortan in ihrem Zimmer, um allen die Peinlichkeit ihrer Anwesenheit zu ersparen. Denn zu allem Übel ist der Junge namens Sagan auch noch mit in ihr Haus eingezogen. Sie will ihrer Schwester den Freund nicht ausspannen, und doch kann sie ihre Gefühle für Sagan nur sehr schwer verbergen. „Colleen Hoover: Die tausend Teile meines Herzens“ weiterlesen

Kristin Harmel: Ein Ort für unsere Träume

Lesezeit: 3 Minuten

Kristin Harmel: Ein Ort für unsere Träume

Originaltitel: The Room on Rue Amelie (2018)
Übersetzt von Veronika Dünninger
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN-10: 3734105676
ISBN-13: 978-3734105678

Inhaltsangabe:

1939 lernt die Amerikanerin Ruby den Franzosen Marcel Benoit in New York kennen. Sie heiraten und beschließen, ihr Leben gemeinsam in Paris zu verbringen.

Kurz darauf bricht der Zweite Weltkrieg aus und damit verändert sich auch die Ehe. Wo vorher Liebe und Geborgenheit war, treten nun Einsamkeit und Geheimnisse an deren Platz. Die jüdische Nachbarsfamilie ist ihr hin und wieder ein Trost und deren Tochter Charlotte wächst Ruby ans Herz. „Kristin Harmel: Ein Ort für unsere Träume“ weiterlesen

Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich

Lesezeit: 2 Minuten

Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich

erschienen 2017
Verlag: Diana Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN-10: 3453291867
ISBN-13: 978-3453291867

Inhaltsangabe:

Fürth 1995: Nadia Schäfer steht in der Blüte ihres Lebens, hat gerade eine Scheidung hinter sich und die erwachsene Tochter studiert. Aus heiterem Himmel erhält sie einen Anruf von einem gewissen Karim, den sie noch nie zuvor gesehen hat.

Obwohl Karim sie völlig überrumpelt, verliebt sie sich sofort in ihn und seine braunen Augen. Sie hat keine Ahnung, was ihn als tiefgläubigen Moslem ausmacht und doch heiraten sie bereits beim zweiten Treffen in Amsterdam vor einem Imam. „Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich“ weiterlesen

image_pdf