Tricks

Lesezeit: 2 Minuten

Tricks (2003)
Originaltitel: Matchstick Men

Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Nicholas Griffin, Ted Griffin
Produktion: Steve Starkey, Ridley Scott, Sean Bailey
Musik: Hans Zimmer
Kamera: John Mathieson
Darsteller: Nicolas Cage, Bruce McGill, Sam Rockwell, Bruce Altman, Jenny O’Hara, Alison Lohman, u.v.a.
Dauer: 116 Minuten
Romanvorlage: „Ein brillianter Bluff“ von Andy Garcia

Inhaltsangabe:

Roy Waller (Nicholas Cage) und Frank Mercer (Sam Rockwell) sind das perfekte Duo. Sie sind erfolgreiche Trick-Betrüger, bringen ihre Opfer dazu, das Geld ihnen freiwillig zu geben. Während Roy spart und Geld für später zur Seite legt, lebt Frank auf großem Fuß und braucht immer mehr.

Roy allerdings ist nicht ganz gesund: Er leidet unter Zwangsneurosen, kann nicht lange an der frischen Luft bleiben und hasst geöffnete Fenster und Türen und dreckigen Teppichboden. Seine Leibspeise ist Thunfisch und er bezahlt nur bei einer Kassierin im Supermarkt. „Tricks“ weiterlesen

Die Bären sind los (2005)

Lesezeit: 2 Minuten

Die Bären sind los (2005)
Originaltitel: The Bad News Bears

Regie: Richard Linklater
Drehbuch: Glenn Ficarra, Bill Lancaster
Produktion: Adam Ellison, Bruce Heller, Sara Johnson
Musik: Ed Shearmur
Kamera: Rogier Stoffers
Darsteller: Billy Bob Thornton, Marcia Gay Harden, Greg Kinnear, Carter Jenkins, Ridge Canipe, Sammi Kane Kraft, u.v.a.
Dauer: 113 Minuten

Inhaltsangabe:

Buttermaker (Billy Bob Thornton) wird von der alleinerziehenden Mutter Liz Whitewood (Marcia Gay Harden) beauftragt, die „Bad News Bears“ zu trainieren. Das ist ein zusammen gewürfelter Haufen Kids, die von Baseball keine Ahnung haben. Und Buttermaker nimmt seine Aufgabe auch nicht wirkllich ernst. Er trinkt zuviel, ihm sind die Menschen egal und erst Recht die Kinder in seiner Mannschaft.

Das ändert sich jedoch allmählich, als ihm die Kinder sagen, was sie von ihm halten. Er nimmt die Kritik ungern an und beginnt, die „Bad News Bears“ zu trainieren, mit wachsendem Erfolg. Er kann sein ehemaliges Stiefkind Amanda Whurlitzer (Sammi Kraft) dafür gewinnen und die Bears wachsen über sich hinaus. „Die Bären sind los (2005)“ weiterlesen

Penelope

Lesezeit: 2 Minuten

Penelope (2006)

 

Regie: Mark Palansky
Drehbuch: Leslie Caveny
Produktion: Scott Steindorff, Dylan Russell, Jennifer Simpson
Musik: Joby Talbot
Kamera: Michel Amathieu
Darsteller: Christina Ricci, James McAvoy, Catherine O’Hara, Reese Witherspoon, Michael Feast, Richard E. Grant, u.v.a.
Dauer: 104 Minuten

Inhaltsangabe:

Penelope Wilhern (Christina Ricci) hat ein besonderes Makel. Durch einen alten Familienfluch ist sie mit einer Schweinsnase geboren und wird diese erst los, wenn ein Blaublüter, als ihres Standes, sie liebt und zur Frau nehmen möchte. Doch schon allein Mama Wilhern (Catherine O’Hara) empfindet ihre Tochter als hässlich und ließ sie für die Öffentlichkeit für Tod erklären, denn die Presse wollte sich auf sie stürzen.

Penelope ist inzwischen 25 Jahre alt, hat noch nie die „Festungs-Mauern“ von außen gesehen und allmählich ödet sie es an, immer wieder die Kandidaten zu verschrecken. Ihre Eltern haben nämlich eine Partner-Vermittlungs-Agentur beauftragt, einen geeigneten Ehemann für sie zu finden, und das schon seit sieben Jahren. „Penelope“ weiterlesen

Staatsanwälte küsst man nicht

Lesezeit: 2 Minuten

Staatsanwälte küsst man nicht (1986)
Originaltitel: Legal Eagles

Regie: Ivan Reitman
Drehbuch: Jim Cash, Jack Epps Jr.
Produktion: Ivan Reitman, Joe Medjuck, Sheldon Kahn
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: László Kovács
Darsteller: Robert Redford, Debra Winger, Daryl Hannah, Brian Dennehy, Terence Stamp, Steven Hill u.v.a.
Dauer: 116 Minuten

Inhaltsangabe:

Von wikipedia.org: Der erfolgreiche New Yorker Staatsanwalt Tom Logan (Robert Redford) wirft der Anwältin Laura Kelly (Debra Winger) unseriöse Methoden vor; in einem Verfahren präsentiert Kelly 27 Verwandte des Beschuldigten, die behaupten, die als Diebesgut geltenden elektronischen Geräte dem Angeklagten zum Geburtstag geschenkt zu haben. Logan verspottet die Behauptungen, Kelly wehrt sich, jeder Angeklagte habe Recht auf Verteidigung.

Chelsea Deardon (Daryl Hannah), die Tochter des vor Jahren in einem Feuer umgekommenen berühmten Malers Sebastian Deardon, wird beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Chelsea behauptet, es handelt sich um eines der Werke ihres Vaters, das im selben Brand zerstört worden sein sollte, in dem Sebastian Deardon umgekommen ist.

„Staatsanwälte küsst man nicht“ weiterlesen

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

Lesezeit: 2 Minuten

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (2004)
Originaltitel: Meet the Fockers

Regie: Jay Roach
Drehbuch: John Hamburg, James Herzfeld
Produktion: Jane Rosenthal, Robert De Niro, Jay Roach
Musik: Randy Newman
Kamera: John Schwartzman
Darsteller: Ben Stiller, Teri Polo, Robert De Niro, Dustin Hoffman, Barbra Streisand, Blythe Danner, u.v.a.
Dauer: 115 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Greg Focker-Reihe.

Inhaltsangabe:

Gaylord Focker (Ben Stiller) will mit seiner Verlobten Pam Burns (Teri Polo) und dessen Eltern Jack (Robert De Niro) und Dina (Blythe Danner) seine Eltern besuchen. Was Jack als pensionierter CIA-Agent nicht weiß: Der Vater (Dustin Hoffman) ist Hausmann und die Mutter (Barbra Streisand) Sexual-Therapeutin.

Gaylord möchte nicht nur seinen zukünftigen Schwiegervater beeindrucken. Nein, er muss auch noch ein süßes kleines Geheimnis vor ihm bewahren: Pam ist nämlich schwanger! Alle freuen sich sehr, doch sie sind sich einig, Jack darf es vor der Hochzeit auf keinen Fall erfahren. Doch dieser ist kein ehemaliger CIA-Agent, wenn er nicht spürt, das es ein Geheimnis um die Familie Focker geht. „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ weiterlesen

image_pdf