Staatsanwälte küsst man nicht

Lesezeit: 2 Minuten

Staatsanwälte küsst man nicht (1986)
Originaltitel: Legal Eagles

Regie: Ivan Reitman
Drehbuch: Jim Cash, Jack Epps Jr.
Produktion: Ivan Reitman, Joe Medjuck, Sheldon Kahn
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: László Kovács
Darsteller: Robert Redford, Debra Winger, Daryl Hannah, Brian Dennehy, Terence Stamp, Steven Hill u.v.a.
Dauer: 116 Minuten

Inhaltsangabe:

Von wikipedia.org: Der erfolgreiche New Yorker Staatsanwalt Tom Logan (Robert Redford) wirft der Anwältin Laura Kelly (Debra Winger) unseriöse Methoden vor; in einem Verfahren präsentiert Kelly 27 Verwandte des Beschuldigten, die behaupten, die als Diebesgut geltenden elektronischen Geräte dem Angeklagten zum Geburtstag geschenkt zu haben. Logan verspottet die Behauptungen, Kelly wehrt sich, jeder Angeklagte habe Recht auf Verteidigung.

Chelsea Deardon (Daryl Hannah), die Tochter des vor Jahren in einem Feuer umgekommenen berühmten Malers Sebastian Deardon, wird beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Chelsea behauptet, es handelt sich um eines der Werke ihres Vaters, das im selben Brand zerstört worden sein sollte, in dem Sebastian Deardon umgekommen ist.

„Staatsanwälte küsst man nicht“ weiterlesen

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

Lesezeit: 2 Minuten

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (2004)
Originaltitel: Meet the Fockers

Regie: Jay Roach
Drehbuch: John Hamburg, James Herzfeld
Produktion: Jane Rosenthal, Robert De Niro, Jay Roach
Musik: Randy Newman
Kamera: John Schwartzman
Darsteller: Ben Stiller, Teri Polo, Robert De Niro, Dustin Hoffman, Barbra Streisand, Blythe Danner, u.v.a.
Dauer: 115 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Greg Focker-Reihe.

Inhaltsangabe:

Gaylord Focker (Ben Stiller) will mit seiner Verlobten Pam Burns (Teri Polo) und dessen Eltern Jack (Robert De Niro) und Dina (Blythe Danner) seine Eltern besuchen. Was Jack als pensionierter CIA-Agent nicht weiß: Der Vater (Dustin Hoffman) ist Hausmann und die Mutter (Barbra Streisand) Sexual-Therapeutin.

Gaylord möchte nicht nur seinen zukünftigen Schwiegervater beeindrucken. Nein, er muss auch noch ein süßes kleines Geheimnis vor ihm bewahren: Pam ist nämlich schwanger! Alle freuen sich sehr, doch sie sind sich einig, Jack darf es vor der Hochzeit auf keinen Fall erfahren. Doch dieser ist kein ehemaliger CIA-Agent, wenn er nicht spürt, das es ein Geheimnis um die Familie Focker geht. „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ weiterlesen

Mamma Mia! Here we go again

Lesezeit: 2 Minuten

Mamma Mia! Here we go again! (2018)

 

Regie: Ol Parker
Drehbuch: Ol Parker, Catherine Johnson, Richard Curtis
Produktion: Judy Craymer, Gary Goetzman, Richard Whelan, u.v.a.
Musik: Benny Andersson, Björn Ulvaeus
Kamera: Robert D. Yeoman
Darsteller: Amanda Seyfried, Lily James, Julie Walters, Christine Baranski, Pierce Brosnan, Andy Garcia, u.v.a.
Dauer: 114 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Mamma Mia-Reihe.

Inhaltsangabe:

Donna Sheridan (Meryl Streep) ist seit einem Jahr tot, doch Sophie (Amanda Seyfried) möchte ihr Lebenswerk weiterführen und plant daher die Neu-Eröffnung der Pension „Bella Donna“. Die Zukunft ist ungewiss, denn Sky (Dominic Cooper) hat ein attraktives Job-Angebot in New York. Sam (Pierce Brosnan) lebt auch auf der Insel und hilft Sophie, wo er nur kann. Aber auch er ist noch immer in Trauer um seine geliebte Frau.

Während der Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zur Neu-Eröffnung wird die Geschichte der jungen Donna (Lily James) erzählt, wie sie gegen die stets abwesende Mutter Ruby (Cher) rebelliert. Sie fliegt nach Paris, wo sie den smarten Harry (Hugh Skinner) trifft. In Griechenland angekommen macht sie außerdem Bekanntschaft mit Bill (Josh Dylan) und Sam (Jeremy Irvine). „Mamma Mia! Here we go again“ weiterlesen

… und dann kam Polly

Lesezeit: 2 Minuten

… und dann kam Polly (2004)
Originaltitel: Along Came Polly

Regie: John Hamburg
Drehbuch: John Hamburg
Produktion: Danny DeVito, Michael Shamberg, Stacey Sher
Musik: Theodore Shapiro
Kamera: Seamus McGarvey
Darsteller: Ben Stiller, Jennifer Aniston, Philip Seymour Hoffman, Hank Azaria, Alec Baldwin, Debra Messing, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten

Inhaltsangabe:

Reuben Feffer (Ben Stiller) ist gerade mal einen Tag mit seiner Frau Lisa (Debra Missing) auf Hochzeitsreise, als sie ihn mit dem Tauchlehrer betrügt. Völlig niedergeschlagen reist Reuben nach New York ab und versucht sein Leben wieder aufzunehmen.

Eines Tages besucht Reuben mit seinem Freund Sandy Lyle Philip (Seymour Hoffman) auf einer Ausstellung Polly Prince (Jennifer Aniston) wieder. Mit ihr teilte er mal die Schulbank. „… und dann kam Polly“ weiterlesen

Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)

Lesezeit: 2 Minuten

Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)
Originaltitel: Freaky Friday

Regie: Mark Waters
Drehbuch: Leslie Dixon, Heather Hach
Produktion: Andrew Gunn, Mario Iscovich, Ann Marie Sanderlin
Musik: Rolfe Kent
Kamera: Oliver Wood
Darsteller: Lindsay Lohan, Jamie Lee Curtis, Cayden Boyd, Harold Gould, Mark Harmon, Chad Michael Murray, u.v.a.
Dauer: 97 Minuten
Romanvorlage: „Freaky Friday“ von Mary Rodgers

Inhaltsangabe:

von kino.de: Die 15-jährige Anna (Lindsay Lohan) ist genervt von den ständigen Bevormundungen der ihrer Meinung nach völlig uncoolen Mutter Tess (Jamie Lee Curtis). Tess wiederum ist stinksauer, weil ihr die widerspenstige Tochter wegen des neuen Verlobten das Leben zur Hölle macht. Nach einem lauthals geführten Streit im Chinarestaurant und dem Genuss zweier ganz besonderer Glückskekse schlägt das Schicksal zu: Anna erwacht des nächsten Morgens im Körper ihrer Mutter, und umgekehrt.

„Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)“ weiterlesen

image_pdf