Tag-Archiv | im TV gesehen

Das Joshua-Profil

Das Joshua-Profil (2018)

 

Regie: Jochen Alexander Freydank
Drehbuch: Jan Braren, Sebastian Fitzek
Produktion: Nico Grein, Henriette Lippold, Jörg Winger
Kamera: Wolf Siegelmann
Darsteller: Kristina Klebe, Torben Liebrecht, Franziska Weisz, Peter Mygind, Armin Rohde, Arnd Klawitter, u.v.a.
Dauer: 105 Minuten
Romanvorlage: „Das Joshua-Profil“ von Sebastian Fitzek

Inhaltsangabe:

Max Rohde (Torben Liebrecht) hat seine beste Zeit als Schriftsteller bereits hinter sich. Seit dem Roman „Blutschule“ hat er keinen neuen Beststeller geschrieben. Umso liebevoller kümmert er sich um Pflegetochter Jola (Lina Hüesker), während seine Frau Kim (Franziska Weisz) als Pilotin unterwegs ist.

Eines Tages erhält er einen seltsamen Anruf. Ein unbekannter Mann teilt ihm mit, dass er in den nächsten 48 Stunden ein furchtbares Verbrechen begehen wird. Unvorstellbar für Max, wo er sich stets an Recht und Gesetz hält. Weiterlesen

Aus der Mitte entspringt ein Fluss

Aus der Mitte entspringt ein Fluss (1992)
Originaltitel: A River Runs Through It

Regie: Robert Redford
Drehbuch: Richard Friedenberg
Produktion: Jake Eberts
Musik: Mark Isham
Kamera: Philippe Rousselot
Darsteller: Brad Pitt, Craig Sheffer, Tom Skerritt, Brenda Blethyn, Emily Lloyd, Edie McClurg, u.v.a.
Dauer: 123 Minuten
Romanvorlage: „Aus der Mitte entspringt ein Fluss“ von Norman Maclean

Inhaltsangabe:

Montana: Anfang des 20. Jahrhunderts: Unter der strengen Erziehung werden Paul (Brad Pitt) und Norman (Craig Sheffer) vom Vater, den Reverend Maclean (Tom Skerritt) erzogen. Einzig das Fliegenfischen verbindet die drei männlichen Familienmitglieder und erfüllt sie zuweilen mit einer großen inneren Zufriedenheit und Abstand zur sich stets wandelnden Welt.

Als die Söhne erwachsen werden, driften sie jedoch in unterschiedliche Richtungen. Aus Norman wird ein Literaturprofessor und findet in Jessie Burns (Emily Ann Lloyd) seine große Liebe. Paul wird Zeitungsreporter und kann ansonsten vom Alkohol und dem Glücksspiel die Finger nicht lassen. Weiterlesen

Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)

Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag (2003)
Originaltitel: Freaky Friday

Regie: Mark Waters
Drehbuch: Leslie Dixon, Heather Hach
Produktion: Andrew Gunn, Mario Iscovich, Ann Marie Sanderlin
Musik: Rolfe Kent
Kamera: Oliver Wood
Darsteller: Lindsay Lohan, Jamie Lee Curtis, Cayden Boyd, Harold Gould, Mark Harmon, Chad Michael Murray, u.v.a.
Dauer: 97 Minuten
Romanvorlage: „Freaky Friday“ von Mary Rodgers

Inhaltsangabe:

von kino.de: Die 15-jährige Anna (Lindsay Lohan) ist genervt von den ständigen Bevormundungen der ihrer Meinung nach völlig uncoolen Mutter Tess (Jamie Lee Curtis). Tess wiederum ist stinksauer, weil ihr die widerspenstige Tochter wegen des neuen Verlobten das Leben zur Hölle macht. Nach einem lauthals geführten Streit im Chinarestaurant und dem Genuss zweier ganz besonderer Glückskekse schlägt das Schicksal zu: Anna erwacht des nächsten Morgens im Körper ihrer Mutter, und umgekehrt.

Weiterlesen

James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie

James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie (1997)
Originaltitel: Tomorrow never dies

Regie: Roger Spottiswoode
Drehbuch: Bruce Feirstein
Produktion: Barbara Broccoli, Michael G. Wilson, Anthony Waye
Musik: David Arnold
Kamera: Robert Elswit
Darsteller: Pierce Brosnan, Jonathan Pryce, Michelle Yeoh, Judi Dench, Teri Hatcher, Ricky Jay, u.v.a.
Dauer: 119 Minuten
Dies ist der 18. Teil der James Bond-Reihe.

Inhaltsangabe:

Elliot Carver (Jonathan Pryce) ist ein weltweit agierender Medien-Mogul. Einzig in China hat er keine Sende-Rechte. Um dies abzuändern, inszeniert er einen militärischen Zusammenstoß zwischen den Amerikanern und den Chinesen in hoheitlichen Gewässern. Er will nicht nur die Sende-Rechte in China haben, er möchte damit auch der erste sein, der die Schlagzeile von morgen veröffentlicht. Dafür riskiert er auch den Ausbruch des dritten Weltkrieges.

James Bond (Pierce Brosnan) wird von M (Judi Dench) nach Hamburg geschickt, wo gerade Mr. Carver eine Veranstaltung zum Start einer Sendung hat. Dabei läuft Bond der überaus attraktiven Paris Carver (Terry Hatcher) über den Weg. Sie sind einst Liebende gewesen, doch nun muss Bond sie für seinen Job mißbrauchen, was ihm überhaupt nicht gefällt. Weiterlesen

Das geheime Fenster

Das geheime Fenster (2004)
Originaltitel: Secret Window

Regie: David Koepp
Drehbuch: David Koepp
Produktion: Gavin Polone, Ezra Swerdlow
Musik: Philip Glass
Kamera: Fred Murphy
Darsteller: Johnny Depp, John Turturro, Maria Bello, Len Cariou, Charles S. Dutton, Timothy Hutton, u.v.a.
Dauer: 106 Minuten
Romanvorlage: „Langoliers – Das geheime Fenster“ von Stephen King

Inhaltsangabe:

Der Schriftsteller Mort Rainey (Johnny Depp) hat seine Frau Amy (Maria Bello) inflagranti mit ihrem Lover Ted (Timothy Hutton) erwischt. Seither hat er sich in sein Haus am See zurück gezogen, um den Treuebruch und die bevorstehende Scheidung zu verarbeiten. Er verfällt in eine tiefe Depression und erlebt gerade eine Schreibblockade.

Da taucht plötzlich John Shooter (John Turturro) vor seiner Tür auf und bezichtigt ihn des Plagiats. Angeblich hat Mort die Geschichte „Das geheime Fenster“ von ihm gestohlen. Mort, der sich zu Unrecht angeklagt fühlt, versucht den aufdringlichen Kerl loszuwerden. Aber John Shooter macht einen sehr mörderischen Eindruck. Erst recht, als der kleine Hund tod auf der Veranda liegt. Weiterlesen

Herbie Fully Loaded – Ein toller Käfer startet durch

Herbie Fully Loaded – Ein toller Käfer startet durch (2005)
Originaltitel: Herbie: Fully Loaded

Regie: Angela Robinson
Drehbuch: Thomas Lennon, Robert Ben Garant, Alfred Gough
Produktion: Robert Simonds
Musik: George Bruns, Mark Mothersbaugh
Kamera: Greg Gardiner
Darsteller: Lindsay Lohan, Michael Keaton, Matt Dillon, Breckin Meyer, Justin Long, Cheryl Hines, u.v.a.
Dauer: 101 Minuten
Dies ist der 6. Teil der Herbie-Reihe.

Inhaltsangabe:

Der VW-Käfer Herbie mit der Nummer 53 feierte einst große Erfolge. Doch er verschwand von der Bildfläche. Schließlich findet Maggie Peyton (Lindsay Lohan) ihn zufällig auf einem Schrottplatz, als sie sich ein Auto zur Belohnung des bestandenen Highschool-Abschlusses aussuchen darf.

Ray Peyton Sr. (Michael Keaton) hat einen eigenen Rennstall und träumt davon, dass sein Sohn Ray Jr. (Breckin Meyer) später einmal große Erfolge feiert. Seiner Tochter erlaubt er die NASCAR Rennen aufgrund eines früheren Vorfalls nicht, obwohl sie ziemlich darauf brennt, ihr Talent auszuleben. Weiterlesen

Die Mothman Prophezeiungen

Die Mothman Prophezeiungen (2002)
Originaltitel: The Mothman Prophecies

Regie: Mark Pellington
Drehbuch: Richard Hatem, Becky Johnston
Produktion: Gary Lucchesi, Tom Rosenberg, Richard S. Wright
Musik: tomandandy
Kamera: Fred Murphy
Darsteller: Richard Gere, Laura Linney, Will Patton, David Eigenberg, Debra Messing, Bob Tracey, u.v.a.
Dauer: 119 Minuten
Romanvorlage: „Tödliche Visionen“ von John A. Keel

Inhaltsangabe:

Journalist John Klein (Richard Gere) verliert aufgrund einer mysteriösen Begegnung seine Frau Mary. Sie hat eine merkwürdige Vision von einer Art riesengroßen Motte und zeichnet es in verschiedenen Variationen. Doch dann starb sie und hinterlässt ihren trauernden Mann.

Zwei Jahre später: Auf dem Weg zu einem Interview kommt John durch Pleasant Point, einem kleinen Ort in Virginia. Es scheint ihn eine unsichtbare Kraft dorthin zu führen. Die Menschen in diesem Ort erzählen ihm von einer komischen riesengroßen Motte, die ihnen zu den unmöglichsten Zeiten erscheint. Außerdem gibt es komische Geräusche aus dem Telefon und andere sonderbare Begebenheiten. Die für John allerschlimmste: Seine tote Frau Mary scheint sich dort auch aufzuhalten. Weiterlesen

London Has Fallen

London Has Fallen (2016)

 

Regie: Babak Najafi
Drehbuch: Chad St. John, Creighton Rothenberger, Christian Gudegast
Produktion: Danny Lerner, Avi Lerner, Peter Heslop, u.v.a.
Musik: Trevor Morris
Kamera: Ed Wild
Darsteller: Gerard Butler, Morgan Freeman, Charlotte Riley, Angela Bassett, Radha Mitchell, Aaron Eckhart, u.v.a.
Dauer: 99 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Olympus Has Fallen-Reihe.

Inhaltsangabe:

US-Präsident Benjamin Asher (Aaron Eckhart) muss spontan nach Europa reisen. Der britische Premierminister ist überraschend verstorben und es werden nahezu alle westlichen Staatsoberhäupter zur Beerdigung eingeladen.

Sein bester Mann Mike Banning (Gerard Butler) begleitet ihn. Mike hadert ein wenig mit sich selbst. Seine Frau ist mit dem gemeinsamen Kind hochschwanger und der Job im Weißen Haus ist alles andere als leicht. Doch zumindest die Reise zur Beerdigung will er mit Würde und Anstand hinter sich bringen. Weiterlesen

King Kong (2005)

King Kong (2005)

 

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens
Produktion: Carolynne Cunningham, Jan Blenkin, Fran Walsh
Musik: James Newton Howard
Kamera: Andrew Lesnie
Darsteller: Naomi Watts, Jack Black, Adrien Brody, Andy Serkis, Colin Hanks, Thomas Kretschmann, u.v.a.
Dauer: 187 Minuten
Romanvorlage: „King Kong“ von Merian C. Cooper

Inhaltsangabe:

New York, 30er Jahre: Carl Denham (Jack Black) ist ein erfolgloser Film-Produzent, der eine Pleite nach der nächsten erlebt. Gerade, als die Geldgeber ihm die Polizei auf den Hals hetzt, kann er sich mit seinem Freund und Drehbuchautor Jack Driscoll (Adrien Brody), dem Schauspieler Bruce Baxter (Kyle Chandle und der etwas naiven, aber schönen Ann Darrow (Naomi Watts) mit einem Schiff absetzen. Er hat von einer Insel gehört, die viele Geheimnisse birgt.

Tatsächlich treffen sie auf die Insel namens „Skull Island“. Was sie aber nicht wußten: Die Insel wird von Eingeborenen gewohnt, die aggressiv und bar jeder Zivilisation sind. Außerdem ist eine riesige Mauer ringsum die Insel errichtet und Carl Denham fragt sich, was es damit aufsich hat. Als die Eingeborenen Ann entführen, um sie „zu opfern“, folgen Jack und Carl ihr und stoßen dabei auf einen riesigen Menschenaffen (Andy Sirkis). Weiterlesen

image_pdf