Die Farbe des Horizonts

Lesezeit: 3 Minuten

Die Farben des Horizonts (2018)
Originaltitel: Adrift

Regie: Baltasar Kormákur
Drehbuch: Aaron Kandell, Jordan Kandell, David Branson Smith
Produktion: Shailene Woodley, Aaron Kandell, Jordan Kandell
Musik: Volker Bertelmann
Kamera: Robert Richardson
Darsteller: Shailene Woodley, Sam Claflin, Jeffrey Thomas, Elizabeth Hawthorne, Grace Palmer, u.v.a.
Dauer: 96 Minuten
Romanvorlage: „Red Sky in Mourning“ von Tami Oldham Ashcraft

Inhaltsangabe:

Tahiti 1983: Tami Oldham (Shailene Woodley) ist eine Weltenbummlerin und vorzugsweise auf dem Wasser unterwegs. Sie flieht vor dem biederen Leben ihrer Großeltern, denn die Mutter war zu jung, um sie großzuziehen.

Durch Zufall lernt sie Richard Sharp (Sam Claflin) kennen. Er flieht ebenfalls vor seinem Leben und leistet sich eine Segeltour nach der anderen. Sie verlieben sich und verbringen eine aufregende Zeit miteinander. „Die Farbe des Horizonts“ weiterlesen

Mamma Mia! Here we go again

Lesezeit: 3 Minuten

Mamma Mia! Here we go again! (2018)

 

Regie: Ol Parker
Drehbuch: Ol Parker, Catherine Johnson, Richard Curtis
Produktion: Judy Craymer, Gary Goetzman, Richard Whelan, u.v.a.
Musik: Benny Andersson, Björn Ulvaeus
Kamera: Robert D. Yeoman
Darsteller: Amanda Seyfried, Lily James, Julie Walters, Christine Baranski, Pierce Brosnan, Andy Garcia, u.v.a.
Dauer: 114 Minuten
Dies ist der 2. Teil der Mamma Mia-Reihe.

Inhaltsangabe:

Donna Sheridan (Meryl Streep) ist seit einem Jahr tot, doch Sophie (Amanda Seyfried) möchte ihr Lebenswerk weiterführen und plant daher die Neu-Eröffnung der Pension „Bella Donna“. Die Zukunft ist ungewiss, denn Sky (Dominic Cooper) hat ein attraktives Job-Angebot in New York. Sam (Pierce Brosnan) lebt auch auf der Insel und hilft Sophie, wo er nur kann. Aber auch er ist noch immer in Trauer um seine geliebte Frau.

Während der Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zur Neu-Eröffnung wird die Geschichte der jungen Donna (Lily James) erzählt, wie sie gegen die stets abwesende Mutter Ruby (Cher) rebelliert. Sie fliegt nach Paris, wo sie den smarten Harry (Hugh Skinner) trifft. In Griechenland angekommen macht sie außerdem Bekanntschaft mit Bill (Josh Dylan) und Sam (Jeremy Irvine). „Mamma Mia! Here we go again“ weiterlesen

Star Trek XI – Stark Trek

Lesezeit: 3 Minuten

Star Trek XI – Star Trek (2009)
Originaltitel: Star Trek

Regie: J.J. Abrams
Drehbuch: Alex Kurtzman, Roberto Orci
Produktion: Bryan Burk, Damon Lindelof, J.J. Abrams
Musik: Michael Giacchino
Kamera: Daniel Mindel
Darsteller: Chris Pine, Zachary Quinto, Eric Bana, Bruce Greenwood, Karl Urban, Ben Cross, u.v.a.
Dauer: 127 Minuten
Dies ist ein Teil der Star Trek-Reihe.

Inhaltsangabe:

James T. Kirk (Chris Pine) wird geboren, als sein Vater gerade im Kampf gegen den Romulaner Nero (Eric Bana) auf der Enterprise einen letzten Heldendienst erweist und sich zum Ablenkungsmanöver in den sicheren Tod schickt, damit die Crew in Shuttles fliehen kann.

Dieser Heldentum verfolgt Kirk sein junges Leben lang. Als er gerade in eine Massenschlägerei verwickelt ist, wird er von Captain Christopher Pike (Bruce Greenwood) zur Sternenflotte rekrutiert, der in ihm eine herausragende Führungskraft sieht mit unerschrockenem Heldenmut und dem rebellischen Hang, stets die Vorschriften zu ignorieren. „Star Trek XI – Stark Trek“ weiterlesen

Ferdinand – Geht stierisch ab!

Lesezeit: 3 Minuten

Ferdinand – Geht stierisch ab! (2017)
Originaltitel: The Story of Ferdinand

Regie: Carlos Saldanha
Drehbuch: Ron Burch, David Kidd, Don Rhymer, u.v.a.
Produktion: Lori Forte, Bruce Anderson
Musik: John Powell
Kamera: Renato Falcão
Darsteller: (deutsche Stimmen) Daniel Aminati, Bettina Zimmermann, Tim Sander, Max Giermann, Florian Danner, Steven Gätjen, u.v.a.
Dauer: 108 Minuten
Romanvorlage: „Ferdinand der Stier von Munro Leaf

Inhaltsangabe:

Ferdinand (Stimme: Daniel Aminati) liebt schon als Bullenkalb Blumen. Und er kann einfach nicht nachvollziehen, warum man ständig mit anderen Stieren kämpfen muss. Zu seinem Vater blickt er bewundernd auf, als er jedoch nach einem Kampf nicht zurückkehrt, flieht Ferdinand und findet eine Familie, die ihn so nimmt, wie er ist.

Mit der Zeit wird Ferdinand jedoch einfach zu groß. Aus dem Kalb ist ein stattlicher Stier geworden, der vor Kraft nur so strotzt. Als er ein Dorffest sprengt, weil er eigentlich etwas Gutes tun will und dabei das gesamte Dort in Schutt legt, kommt er zurück auf die Farm, wo er einst als Kalb lebte. „Ferdinand – Geht stierisch ab!“ weiterlesen

Inception

Lesezeit: 3 Minuten

Inception (2010)

 

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan
Produktion: Zakaria Alaoui, Chris Brigham, Jordan Goldberg
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Wally Pfister
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Ken Watanabe, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard, Ellen Page, Tom Hardy, u.v.a.
Dauer: 148 Minuten

Inhaltsangabe:

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist ein Meisterdieb: Er bestiehlt im Auftrag seiner Klienten die intimsten oder wichtigsten Geschäftsgeheimnisse aus den Träumen seiner Opfer. Meistens kommt ihm Mal (Marion Cotillard) in die Quere und zerstört seinen Auftrag. Mal ist seine verstorbene Frau und er steht im Verdacht, sie getötet zu haben. Daher befindet er sich eigentlich auf der Flucht und kann seine geliebten Kinder James und Philippa nicht sehen.

Saito (Ken Watanabe) bietet Cobb jedoch einen letzten lukrativen Auftrag an. Dadurch könnte er zu seinen Kindern zurück und ein beschauliches Leben führen. Aber der Auftrag bietet Gefahren, denn er soll kein Geheimnis stehlen, sondern eine simple Information in das Unterbewußtsein seines Opfers pflanzen. „Inception“ weiterlesen

image_pdf