Assassins – Die Killer

Lesezeit: 2 Minuten

Assassins – Die Killer (1995)
Originaltitel: Assassins

Regie: Richard Donner
Drehbuch: Lana Wachowski, Andy Wachowski
Produktion: Lauren Shuler Donner, Richard Donner, Joel Silver
Musik: Mark Mancina
Kamera: Vilmos Zsigmond
Darsteller: Sylvester Stallone, Antonio Banderas, Julianne Moore, Steve Kahan, Muse Watson, Anatoli Davydov, u.v.a.
Dauer: 132 Minuten

Inhaltsangabe:

Robert Rath (Sylvester Stallone) ist ein abgeklärter Profikiller. Ihm entgeht kein Geschäft und er erledigt die Dinge korrekt und ohne viele Fragen zu stellen. Aber er wird müde und verliert allmählich seinen Elan. Im Grunde möchte er sich aus dem Geschäft zurück ziehen. Um das zu finanzieren, nimmt er noch einen Auftrag an. Er soll Alan Branch (Steve Kahan) ermorden!

Bei diesem Auftrag funkt ihm jedoch jemand dazwischen. Der junge und heißblütige Miguel Bain (Antonio Banderas) erledigt für Robert die Arbeit. Auch wenn er schon an jugendlicher Vitalität verloren hat, so läßt er sich jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und krallt sich den Burschen. Miguel scheint ihn zu kennen, aber woher? Er weiß Dinge, die Robert vor 15 Jahre zurück gelassen hat, als er jemanden den Rang streitig machen wollte. „Assassins – Die Killer“ weiterlesen

Die dunkle Seite

Lesezeit: 2 Minuten

Die dunkle Seite (2008)

 

Regie: Peter Keglevic
Drehbuch: Nils-Marten Osburg
Produktion: Reinhold Elschot, Peter Nadermann, Gerda Müller
Musik: Nikolaus Glowna
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Darsteller: Melika Foroutan, Charly Hübner, Misel Maticevic, Janek Rieke, Hilmi Sözer, Dietrich Hollinderbäumer, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten
Romanvorlage: „Die dunkle Seite“ von Frank Schätzing

Inhaltsangabe:

Der Gemüsehändler Üsker (Ufuk Bozkurt) wird tagelang gefoltert und dann mit einem Bauchschuss ermordet. Kommissar Menemenci (Hilmi Sözer) muss den Fall untersuchen.

Gleichzeitig wird die Privatdetektivin Vera Gimini (Melika Foroutan) von dem zwielichtigen Simon Bathge (Misel Maticevic) beauftragt, einen gewissen Marmann (Tobias Oertel) zu finden. Einziger Anhaltspunkt: Die Mutter von Marmann und ein zerrissenes Bild. Gimini macht sich auf und findet heraus, das Marmann noch lebt. Die Zwischenverbindung ist Nicole Walther, die zu wissen scheint, das Marmann noch lebt. „Die dunkle Seite“ weiterlesen

Der Kommissar und das Meer: Ein Leben ohne Lügen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Kommissar und das Meer: Ein Leben ohne Lügen (2010)

 

Regie: Thomas Roth
Drehbuch: Thomas Roth
Produktion: Keine Angabe
Musik: Fabian Römer
Kamera: Jo Molitoris
Darsteller: Walter Sittler, Sólveig Arnarsdóttir, Andy Gatjen, Sven Gielnik, Inger Nilsson, Paprika Steen, u.v.a.
Dauer: 90 Minuten
Romanvorlage: unbekannt von Marie Jungstedt

Inhaltsangabe:

Robert Anders (Walter Sittler) wird zu einem neuen Fall gerufen: Zwei befreundete Paare, eines davon hat eine Tochter, machen Urlaub in Schweden. Die Eltern der kleinen Lisa wollen mal allein ausgehen und das befreundete Paar passt auf sie auf. Dabei wird das zweijährige Mädchen entführt.

Robert Anders muss mit seiner Kollegin Karin Jacobsson (Sólveig Arnarsdóttir) ermitteln und dabei stoßen sie auf kleine und größere Geheimnisse in den Paaren. Es kommt schließlich noch Mord hinzu, als der Vater des Mädchens tot aufgefunden wird. „Der Kommissar und das Meer: Ein Leben ohne Lügen“ weiterlesen

Olivia Monti: Der Pflegefall

Lesezeit: 2 Minuten

Olivia Monti: Der Pflegefall

erschienen 2018
Verlag: epubli
Seitenanzahl: 244 Seiten
ISBN-10: 3746720524
ISBN-13: 978-3746720524

Inhaltsangabe:

Eher aus der Not heraus als wirkliche Erfüllung nimmt Anna Zerbst die Arbeit als Pflegerin bei Herrn Brunt an. Die Idylle um die Villa Brunt trügt, denn der alte Mann ist miesepetrig, und respektlos. Nur mit großem Widerwillen akzeptiert er die Pflegerin und auch das Ehepaar Schmitt, denn er ist ohne sein Personal völlig hilflos.

Anna bemerkt schon ziemlich bald, dass es in der Villa Geheimnisse gibt. Dunkle Geheimnisse aus seiner Zeit als geldgieriger Bankier. Auch seine zwei Ehen, aus einer der einzige Sohn Tobias hervorging, waren offenbar nicht von Glück und Liebe geprägt. „Olivia Monti: Der Pflegefall“ weiterlesen

Shulamit Lapid: Der tote Bräutigam

Lesezeit: 2 Minuten

Shulamit Lapid: Der tote Bräutigam

Originaltitel: Ḥol ba-’enayim (1997)
übersetzt von Mirjam Pressler
Verlag: btb Verlag
Seitenanzahl: 380 Seiten
ISBN-10: 3442728436
ISBN-13: 978-3570003176
Dies ist der 4. Teil der Lisi Badichi-Reihe.

Inhaltsangabe:

Schon seit Wochen berichtet Lisi Badichi über die Schließung der Strickwarenfabrik Sargon im israelischen Be’er Scheva. Ihre Mutter, Batscheva Badichi, hatte dort 35 Jahre gearbeitet. Doch nun soll die Fabrik einem High-Tech-Industriepark weichen.

Just in ihrer Tätigkeit als Reporterin der Zeit im Süden begibt sich Lisi Badichi während eines Sandsturmes wieder zum Sargon-Gelände, als sie einen Schwerverwundeten in seinem Autobus und eine im Sand vergrabene Leiche findet. Bei dem Toten findet man gestohlene Papiere, daher wird er von der Polizei „Der Bräutigam“ genannt. „Shulamit Lapid: Der tote Bräutigam“ weiterlesen

image_pdf