Gemeinsam Lesen [#8]

gemeinsam_lesen

Hallo!

Ich habe bei mehreren Blogs schon von der Aktion „Gemeinsam Lesen“ gelesen und ich habe die liebe Steffi von schlunzenbuecher.blogspot.de gefragt, ob ich daran teilnehmen darf. Ich finde es irgendwie eine schöne Idee 🙂 Heute kommt nun ein weiterer Beitrag dazu.

35486102931. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Im Aufruhr jener Tage“ von Dennis Lehane, den 1. Teil der Coughlin-Reihe und befinde mich auf Seite 396.

Inhaltsangabe:

von amazon.de: Nach dem Ersten Weltkrieg, in den Wirren von Revolution und Krieg, Armut und Rassenhass, lernen sich zwei Männerkennen: Danny Coughlin, Sohn einer angesehenen Bostoner Familie, und Luther Laurence, ein junger Schwarzer. Sie werden Freunde, und Danny kann nicht länger die Augen vor den himmelschreienden Ungerechtigkeiten seiner Zeit verschließen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Das wird’s sein“, sagte Danny.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Nun, dies ist mein erster Lehane. „Mystic River“ und „Shutter Island“ habe ich schon gesehen und für sehr sehr spannend gefunden. Jetzt wollte ich den Autoren gerne mal kennen lernen und habe daher diesen Wälzer mit 759 Seiten ausgewält. Und die Seiten sind doch recht eng beschrieben, so dass ich beim Lesen relativ langsam voran komme. Ich bin es gar nicht mehr gewohnt, muss ich ehrlich gestehen. Es handelt von einem weißen Polizisten in Boston und einem schwarzen jungen Mann, der in eine blöde Sache reinrutschte und nun wegen Mordes gesucht wird und in Boston Unterschlupf gefunden hat. Sie lernen sich kennen und erleben eine Zeit voller Bolschewiken, Aufrührern und Gewerkschaften, die für Anarchisten und Terroristen gehalten werden.

Bis jetzt bin ich noch nicht wirklich schlüssig, wie ich das Buch bewerten soll. Wirklich langweilig ist es nicht, aber richtig fesselnd eben auch nicht!

4.  Bist du jemand der bei Büchern manchmal die letzten Seiten liest, oder findest du das absolut daneben?

Wieder mal eine ganze tolle Frage, die ich ganz ehrlich und unumwunden mit „Ja“ beantworten kann. Manchmal sind die Bücher einfach so spannend, dass ich es kaum aushalten kann. Dann blättere ich zum Ende und lese ein oder zwei Seiten. Bei eBooks geht es ja schlecht, da muss ich die Spannung dann tatsächlich aushalten. Aber bei Printbüchern passiert es mir schon mal, aber nicht immer 🙂

Das war es schon von hier aus – bis zum nächsten Mal, liebe Grüße, Elke.

image_pdf

8 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen [#8]

  1. Huhu!

    Wow, Respekt für deine Buchwahl. Ich persönlich kann mit solchen Geschichten nichts anfangen. Aber ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Lesen und vielleicht wird es ja noch fesselnder!
    Ich bin immer wieder fasziniert davon, wenn Leser tatsächlich die letzte Seite lesen. Ich selbst mache das nicht. Beim nächsten Lesen kenne ich das Buch dann schon und dann ist es genauso als hätte ich die letzte Seite gelesen. Beim ersten Mal will ich mir das nicht verderben. Aber manchmal huschen meine Augen schon ein Stück voraus und lesen auf der nächsten Seite weiter, obwohl ich noch eine weiter vorn bin.

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Liebe Elke

    Begeisterung ist was Anderes. Ich sage nur: Baltimores ::-))))

    Waaaas?????? Du liest manchmal die letzte Seite???? Brave Mädchen kommen in den Himmel-Böse überall hin! Du kommst weit rum :-)))

    Ganz liebe Grüße, Gisela

  3. Hey!
    Endlich mal jemand, der aus denselben Gründen, wie ich, das Ende zuerst liest. Beruhigend zu lesen 😉
    Ich wünsche dir, dass dein Buch noch ein bisschen spannender wird. Grundsätzlich hört es sich ja sehr interessant an.
    LG
    Yvonne

  4. Morgen!
    Willkommen im Club „Ich-lese-die-letzte-Seite“.
    Das Buch klingt einerseits interessant, anderseits lese ich selten Bücher mit solchen Themen , weil es mich immer so sehr mitnimmt…

    Liebste Grüße
    Ani

  5. Huhu Elke, 🙂

    Interessant, dass du die letzte Seite manchmal liest. 😉 Das mach ich so gut wie nie… ich lass mich lieber überraschen, auch wenn es noch so spannend ist 🙂
    Gutes Durchhaltevermögen auch noch für dein Lehane – Buch; ich wusste gar nicht, dass er die Buchvorlage für Shutter Island geschrieben hat. Film war ja ganz gut.
    Liebe Grüße von Conny 🙂

    • Hallo Conny! Ich kann berichten, das Durchhaltevermögen hat sich gelohnt. Was zaghaft und schwierig begann, wird zu einer grandiosen Geschichte. Die Seiten begannen dann gestern nur so zu fliegen 🙂 Liebe Grüße, Elke!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...