Patricia Cornwell: Brandherd

3442054001Patricia Cornwell: Brandherd

Originaltitel: Point of Origin (1998)
übersetzt von Karin Kersten
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN-10: 3442054001
ISBN-13: 978-3442054008
Dies ist der 9. Teil der Kay Scarpetta-Reihe.

Inhaltsangabe:

Kay Scarpetta wird mit der Vergangenheit konfrontiert: Carrie Grethen, die Komplizin vom „Phantom“ (der vierte Band der Reihe), schreibt ihr einen mysteriösen Brief. Sie droht, jeden zu vernichten, der sie in die Psychiatrie brachte. Nun steht der Prozess um die vielen Morde bevor. Das Fatale: Lucy, Kays Nichte, war zur damaligen Zeit gemeinsam mit Carrie in der Ausbildung beim FBI und sie waren auch ein heimliches Liebespaar!

Eigentlich will Kay mit Benton einen kurzen Urlaub antreten, als sie zu einem verheerenden Brand gerufen wird. Die Farm von Kenneth Sparkes brennt bis auf die Grundmauern nieder, inklusive der Ställe mit den wertvollen Rennpferden, die beim Brand bestialisch ums Leben kommen. Nach dem Brand finden sie eine fast bis zur Unkenntlichkeit entstellte weibliche Leiche. Jedoch kann sich niemand erklären, wie ein Brand mit so hohen Temperaturen ohne Brandbeschleuniger entstehen konnte.

Und dann erfährt Kay, dass Carrie aus der Psychiatrie ausgebrochen ist und die Presse mit falschen Behauptungen füttert. Kay beginnt sich enorm um Lucy zu sorgen, während dessen muss sie den Mord an der unbekannten Frau untersuchen. Und dann geschehen weitere Brände …

Mein Fazit:

Dies ist nun der neunte Fall von Kay Scarpetta und bislang gab es kaum einen Fall, der mich wirklich enorm in den Bann gezogen hat. Bei diesem Fall ist es jedoch anders.

Kay Scarpetta ist für mich zum ersten Mal wirklich sehr emotional und menschlich gewesen. Es liegt daran, dass der vierte Fall um Temple Gault, das sogenannte „Phantom“, sie einholt. Carrie Grethen war damals seine Komplizin und hoch psychopathisch und manipulativ. Und ihr soll nun der Prozess um die damaligen Morde gemacht werden. Doch Carrie denkt gar nicht daran, für die Morde gerade zu stehen. Viel lieber will sie Kay und Lucy das Leben zur Hölle machen und schafft es auf ganz perfide Art und Weise. Kay ist um Lucy extrem besorgt, da sie Carrie alles zutraut und nicht nur Lucys Karriere als Ermittlerin auf dem Spiel steht. Dass Lucy auf Frauen steht und eine Beziehung zu Janet führt, weiß kaum einer und so soll es eigentlich auch bleiben. Carrie droht nun alles zu vernichten, inklusive Kays Arbeit als Gerichtsmedizinerin. Schließlich kann Carrie auch Kay fast brechen!

Der Fall Warrenton, also die abgebrannte Farm von Kenneth Sparkes, ist genauso mysteriös wie Carries Flucht aus der Psychiatrie. Die Autorin hat die beiden Kernpunkte der Erzählung wunderbar miteinander verknüpft und mir eine sehr spannende Geschichte presentiert, die ich als die bislang beste aus der Reihe erachte. Fast bist zum Schluss wird nicht klar, womit Kay es zu tun hat, die Auflösung ist durchweg logisch und nachvollziehbar! Und von den medizinischen und forensischen Dingen war alles wunderbar erklärt und verständlich.

Ich vergebe dieses Mal gerne fünf Sterne.

Veröffentlicht am 05.06.16!

Einen Penny für Ihre Gedanken ...