Virginia Fox: Rocky Mountain Yoga

Rocky Mountain Yoga Book Cover Rocky Mountain Yoga
Virginia Fox
2015
Dragonbooks
Rocky Mountain - Teil 1
390
3952422185

Inhaltsangabe:

Jasmine, von allen Jaz genannt, sieht sich plötzlich mit ihrem Freund Paul konfrontiert, der krumme Geschäfte mit der Mafia in Seattle betreibt. Da ein Waffendeal geplatzt ist, soll Jaz ihn mit ihren Ersparnissen aushelfen. Fluchtartig verlässt Jaz mit ihrem Königspudel Rambo Seattle und taucht in dem kleinen Städtchen Independence in Colorado unter. Dort lebt ihre Großmutter und sie hofft, dort erstmal zur Ruhe zu kommen.

Kaum in Independence angekommen, macht sie Bekanntschaft mit der neuen Nachbarin Paula, die keine Angst hat, die Schrotflinte im Notfall einzusetzen. Erst der attraktive Sheriff Jake, Paulas Bruder, kann die Situation lösen.

Jaz und Jake fühlen sich sofort magisch zueinander hingezogen. Doch Jake hat einen gewissen Ruf, ist ein wahrer Schürzenjäger. Und Jaz hütet das Geheimnis um ihren Ex-Freund Paul, bis sie eines Tages auf offener Straße angefahren wird. Jake bekommt es mit dem ungewohnten Gefühl der Verlust-Angst zu tun und Jaz unterschätzt den langen Atem der Mafia, denn das ist nicht die letzte Begegnung mit den bösen Buben aus Seattle.

Mein Fazit:

Dieses Buch habe ich im Kindle-Deal-der-Woche günstig erworben und da mir mal wieder nach ein bisschen Herzschmerz war, dachte ich, schlage ich mal zu.

Tatsächlich beginnt die Geschichte auch ziemlich rasant. Jaz hat sich mit Leib und Leben dem Yoga verschrieben, ist Vegetarierin und glaubt an das Karma eines jeden Einzelnen. Ihr Leben in Seattle bietet ihr keine Perspektive, erst recht nicht, als sie erkennt, was für ein Mensch ihr Freund Paul wirklich ist. Weil ein Waffendeal geplatzt ist, muss er den Schaden bezahlen. Aber als arbeitsscheuer Mensch hat er natürlich kein Geld und so soll Jaz die fehlende Summe von ihren Ersparnissen ihrer Großmutter opfern. Jaz denkt jedoch nicht daran, auch nicht, als sie in die Mündung einer Pistole sieht. Sie flieht nach Colorado. Jaz glaubt nicht, dass der Arm der Mafia bis nach Independence reicht, aber sie hat sich gründlich geirrt und schwebt im Grunde tagtäglich in Lebensgefahr. Jake, der attraktive Sheriff und Bruder der wortkargen Nachbarin Paula, spürt sofort, dass es ein Geheimnis um Jaz gibt. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, sich in die zauberhafte Elfe, wie er sie nennt, zu verlieben. Und so wird er mit völlig neuen Gefühlen konfrontiert, die ihn noch eine ganze Weile beschäftigen.

Die Autorin hat eine lockere und leichte Geschichte geschrieben. Sofort fühlt man sich wohl in Independence, einer fiktiven Stadt in Colorado, die durch die Nähe der Rocky Mountains glänzt und dadurch einen gewissen Charme versprüht. Das Bürgermeister-Büro befindet sich im übertragenen Sinne im Diner, denn dort laufen alle Fäden zusammen: Die Disney Sisters kümmern sich um alle Belange der Stadt und deren Einwohner. Man kennt sich und lebt miteinander. Geheimnisse sind nur schwer zu hüten und selbst privateste Dinge werden in aller Ausführlichkeit erörtert. Der letzte Punkt würde mich persönlich zwar schon sehr stören, ansonsten stelle ich mir ein solches Lebensgefühl schon sehr schön vor. Niemand wäre wirklich allein! Die Menschen sind alle sympathisch und wachsen einem schnell ans Herz.

Die Liebesgeschichte um Jake und Jaz ist auch wunderbar beschrieben, allerdings gab es für mich dann in der Mitte einen Knick. Der Elan der Geschichte war raus und Jaz und Jake umkreisten sich, ich empfinde es als etwas unnötig in die Länge gezogen.

Am Ende des Buches gibt es noch ein paar Rezepte. Ansonsten ist es eine leichte Lektüre für zwischendurch und definitiv was fürs Herz. Wegen dem Knick in der Mitte gibt es nur vier Sterne, ansonsten bin ich gewillt, die Serie gerne weiterzulesen.

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

Veröffentlicht am 27.11.16!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.