Verliebt in die Braut

Verliebt in die Braut (2008)
Originaltitel: Made of Honor

Regie: Paul Weiland
Drehbuch: Harry Elfont, Deborah Kaplan
Produktion: Neal H. Moritz, Callum Greene, Aaron Kaplan
Musik: Rupert Gregson-Williams
Kamera: Tony Pierce-Roberts
Darsteller: Patrick Dempsey, Michelle Monaghan, Kevin McKidd, Richmond Arquette, Kadeem Hardison, Chris Messina, u.v.a.
Dauer: 101 Minuten

Inhaltangabe:

Tom (Patrick Dempsey) ist ein Lebemann, Charmeur und ein Schürzenjäger, wie er im Buche steht. Nur eine Frau gibt es, auf die er nichts kommen lässt: Seine platonische Freundin Hannah (Michelle Monaghan). Zehn Jahre Freundschaft verbindet sie nun schon, als sie ihm eröffnet, das sie für sechs Wochen nach Schottland reisen müsse.

Tom ist ansich nicht so schnell zu erschüttern, aber während Hannas Abwesenheit spürt er plötzlich, wie sehr er sie vermißt und ihm ihre gemeinsame Sonntage fehlen. Er beschließt, das „Wildern“ aufzugeben und mit Hannah eine ernsthafte Beziehung einzugehen.

Doch da macht sie ihm einen Strich durch die Rechnung: Hannah kommt nicht allein aus Schottland nach New York. Im Schlepptau: Colin McMurray (Kevin McKidd), einen schottischen Naturburschen, ihrem Verlobten. Bereits in zwei Wochen soll die Hochzeit statt finden.

Tom kommt ins Schwitzen, wollte er sie doch gerade endgültig für sich erobern, so hat er sie wieder verloren. Als sie ihn noch als erste Brautjungfer kürt, ist es vollends mit seiner Coolness vorbei. Er muss was tun, nur was?

Mein Fazit:

Dies ist eine nette Geschichte, ohne besonderen Höhepunkt. Patrick Dempsey und Michelle Monaghan als platonische Freunde schwer vorstellbar, aber so etwas gibt es ja tatsächlich.

Insgesamt gesehen gibt es nicht viel zu dem Film zu sagen, die Story ist alt und bedient sich vieler Klischees. Es gibt zwar auch ein paar tiefgründige Momente, aber das geht bei dem ganzen „Geflitter“ schon mal unter.

Ein netter Film für so zwischendurch, wenn man mal nichts anderes vorhat. Von mir bekommt er 70%.

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 19.11.2010!

Veröffentlicht am 14.07.19!

image_pdf

2 Gedanken zu „Verliebt in die Braut“

  1. Hallöchen Elke,

    ich glaube, den Film habe ich auch schon gesehen. Ist aber wohl länger her, für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa bestimmt genau richtig. 🙂

    Zur Zeit sehe ich gerne französische Spielfilme. Das aktuelle Kinoprogramm hat leider nicht so viel zu bieten.

    Liebe Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.