Mein cooler Onkel Charlie

Mein cooler Onkel Charlie Book Cover Mein cooler Onkel Charlie
2003-2015
TV-Serie
Two and a Half Men
22 Minuten pro Folge
USA
James Widdoes, Gary Halvorson, Pamela Fryman, u.v.a.
Lee Aronsohn, Chuck Lorre, Jim Patterson, u.v.a.
Jon Cryer, Angus T. Jones, Charlie Sheen, u.v.a.
19.04.2010

Inhaltsangabe:

Charlie (Charlie Sheen) und Alan Harper (Jon Cryer) sind die ungleichsten Brüder, die es wohl in der Fernsehgeschichte gibt. Charlie ist reich, führt ein ausschweifendes Leben mit vielen Affären, trinkt gerne und setzt ständig Sportwetten. Sein Geld verdient er mit Jingle-Kompositionen und lebt in einem teuren Haus am Stand von Malibu.

Alan hingegen ist Chiropraktiker, geht einer geregelten Arbeit nach, kümmert sich um seinen Sohn Jake (Angus T. Jones) und ist die Moral in Person. Einziger Haken: Seine Frau Judith (Marin Hinkle) lässt sich von ihm scheiden und zieht ihn finanziell aus bis aufs letzte Hemd. So ist er gezwungen, bei Charlie Unterschlupf zu finden.

Diese zwei gegensätzliche Charaktere geraten immer wieder aneinander. Während Charlie nicht verstehen kann, wie Alan gern verheiratet lebt, kann Alan es nicht nachvollziehen, wie man anonymen Sex unter Vollrausch praktizieren kann. Charlie leidet unter Bindungs-Angst und Alan ist ein Kontrollfreak.

Aber zwei Gemeinsamkeiten haben sie doch: ei der Mutter Evelyn (Holland Taylor) sind sie sich einig, das diese Schuld ist an ihrem verkorksten Leben, zumal sie auch ständig Zündstoff für neuen Streß gibt. Und beide Männer lieben Jake, der an den Wochenenden zu Besuch bekommt und somit eine gewisse Normalität ist Haus bringt.

Doch trotzdem gibt es immer wieder Situationen, wo sich die beiden Brüder am liebsten zerfleischen würden. Letztendlich halten sie aber zusammen und verstehen sich auf ihre Blutsbande.

Mein Fazit:

Diese Serie finde ich ausgesprochen unterhaltsam, so das ich manche Folge auch gern dreimal oder viermal ansehen kann. Alle drei Charaktere sind auf ihre Art und Weise sympathisch und dennoch muss man auch immer wieder mal den Kopf schütteln bei dem Unsinn, den sie verbreiten. Ihre Reaktionen sind jedoch menschlich und nachvollziehbar, und so kann man ihnen auch wirklich nicht lange böse sein. Charlie hat es als Junge besonders Alan angetan, in dem er ihm immer wieder Streiche spielte, an deren Folgen Alan heute noch zu leiden hat.

Zwei weitere Personen gehören noch zur Serie. Das wäre einmal Rose (Melanie Lynskey), die nebenan wohnt und einmal mit Charlie im Bett war. Seitdem verfolgt sie ihn auf Schritt und Tritt und ist mit diversen Anspielen immer für einen Lacher gut. Die Haushälterin Berta (Conchata Ferrell) bringt ebenfalls Schwung in die Serie mit ihren teils bitterbösen, aber auch ironischen Wortmeldungen. Sie ist mit Rose zusammen das Salz in der Suppe und lockert alles noch mehr auf.

Viele hochkarätige Stars wie Martin Sheen, Heather Locklear, Jery Taylor, Chris O’Donnel, Brooke Shields, Megan Fox, Enrique Iglesias, Teri Hatcher und nicht zuletzt auch Charlie Sheen’s Ex-Frau Denise Richards geben immer wieder Gastauftritte und machen die Serie immer wieder zu einem Hochgenuß.

Leider habe ich die neuen Folgen noch nicht gesehen, da sie zeitgleich mit Dr. House ausgestrahlt werden. Aber dennoch finde ich auch die alten Folgen immer wieder amüsant und schrecklich komisch. Ich kann die Serie zu 90% empfehlen.

Veröffentlicht am 15.02.20!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.