Cecelia Ahern: Die Liebe deines Lebens

Cecelia Ahern: Die Liebe deines Lebens

Originaltitel: How To Fall in Love (2013)
Übersetzt von Christine Strüh, vorgelesen von Luise Helm
Verlag: Argon Verlag
Länge: 10 Stunden und 38 Minuten
ASIN: B00FDXGQMA

Inhaltsangabe:

Christine Rose hat gerade keine gute Zeit. Eines Nachts erlebt sie, wie sich ein gewisser Simon das Leben nehmen will. Gerade glaubt sie, ihn davon abhalten zu können, als er nach einer unbedachten Äußerung doch zur Waffe greift und abdrückt.

Dieses Ereignis macht ihr bewusst, dass sie die Ehe mit Barry beenden will, obwohl sie noch nicht einmal ein Jahr besteht. Und in ihrer Job-Agentur läuft es nicht gerade gut, so dass sie ungeschickt ihre Sekretärin entlässt.

Gerade, als Christine wieder mal nachts ruhelos umherstreift, entdeckt sie einen jungen Mann auf der Brücke. Er will sich das Leben nehmen. Beeindruckt von ihrem Erlebnis mit Simon versucht sie dem Mann zu helfen und sie kann ihn dazu überreden, ihr die Chance zu geben, ihm bis zu seinem Geburtstag die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Widerwillig geht er darauf ein. Was sie nicht weiß: Bis zu seinem 35.ten Geburtstag sind es nur noch 13 Tage!

Mein Fazit:

Dies ist nun mein zweiter Roman von Cecelia Ahern als Hörbuch. „Das Jahr, in dem ich Dich traf“ hatte ich einst abgebrochen, ich kam mit der Heldin überhaupt nicht zurecht.

Leider hatte ich auch in diesem Buch so meine Probleme mit Rose. Sie hat die Ereignisse um Simon und Adam, so heißt der Mann von der Brücke, aus ihrer Sicht erzählt und erschien mir dabei manchmal emotionslos. Ihre (Lebens-)Entscheidungen traf sie mit Hilfe von unzähligen Ratgebern in ihrem Büro. Dabei wirkte sie oft eher pragmatisch. Lange Zeit begleitete ich ihre Erzählungen, ohne mir wirklich ein Bild von Rose machen zu können. Sie blieb mir einfach fremd.

Adam und alle anderen Figuren konnte ich verstehen und begreifen. Adam ist ein Spross aus einer reichen Familie. Sein Vater, der Ekel Alfred noch als Engel erscheinen lässt, will, dass Adam millionenschwere Firma übernimmt. Doch Adam ist eher an der Fliegerei interessiert. Zu allem Überfluss hat seine Verlobte Maria in anderen Gewässern gefischt und die Demütigung, dass es ausgerechnet sein bester Freund ist, konnte er nicht mehr ertragen und will von der Brücke springen. Christine lässt ihn nicht mehr aus den Augen, möchte am liebsten noch mit unter die Dusche, um ihn an einem weiteren Suizid-Versuch zu verhindern. Ihre Termine in der Job-Agentur hat sie verschoben, um Zeit für ihn zu haben. Und ihre Ansätze ihn zu therapieren hat sie aus den vielen Ratgebern, die in ihrem Büro im Regal stehen. Adam ist zuweilen von ihrer penetranten Art genervt. Obwohl sich im Laufe der Zeit Gefühle bei Christine entwickeln, versucht sie alles, um Maria und Adam wieder zusammen zu bringen.

Es tauchen in der Geschichte einige interessante Figuren und Begebenheiten auf, die durchaus zum Schmunzeln einladen. Und nach etwa 75% der Zeit wurde es auf einmal hoch dramatisch und sehr emotional. Da bekam ich eine Gänsehaut, denn da wurde Christine tatsächlich einmal sehr berührend. Aber das hielt leider nur eine kurze Zeit!

Kurzum: Weder die Geschichte noch die Vorlese-Stimme konnte mich wirklich mit reißen. Was ich sehr schade finde, denn der Plot klang eigentlich gar nicht so schlecht. Cecelia Ahern wird von mir nicht mehr gehört, wenn, dann nur noch gelesen!

Daher vergebe ich nur drei Sterne!

Veröffentlicht am 04.12.17!

image_pdf

Einen Penny für Ihre Gedanken ...