Gemeinsam Lesen [#16]

gemeinsam_lesen

Hallo!

Ich habe bei mehreren Blogs schon von der Aktion „Gemeinsam Lesen“ gelesen und ich habe die liebe Steffi von www.schlunzenbuecher.de gefragt, ob ich daran teilnehmen darf. Ich finde es irgendwie eine schöne Idee 🙂 Heute kommt nun ein weiterer Beitrag dazu.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Der Schatz Salomos“ von Maria W. Peter und befinde mich auf Seite 212.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die ganze Rückwand des Tricliniums war mit lebensechten Fresken bedeckt, sodass man sich als Besucher in der Höhle eines Zauberbergs zu befinden glaubte, der von Geschöpfen einer anderen Welt bevölkert war.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dies ist der dritte Teil der Serie „Sklavin Invita“ und ich habe es schon eine Weile im Regal. Den ersten Teil der Reihe habe ich mit einer gewissen Begeisterung gelesen, denn es ist nicht einfach nur ein historischer Krimi, sondern auch eine komplett andere Welt – zu Zeiten der Römer mit all seinen interessanten und auch brutalen Facetten. Allerdings bin ich dieses Mal nicht so ganz bei der Sache, was aber eher private Gründe hat und so komme ich leider nicht so gut voran wie ich es mir wünsche. Doch ich habe es begonnen und werde es natürlich zu Ende lesen 🙂

4.  Liest du lieber alleine oder in Gesellschaft?

Oh, gute Frage! Wenn ich ehrlich bin, lese ich gerne allein. Wenn mich ein Buch jedoch packt und nicht mehr los lässt, ist es mir völlig schnuppe, ob ich Gesellschaft habe. Ich habe es bei der Reha gemerkt, manchmal habe ich mir ein Buch mit zum Frühstück genommen und gelesen, während es rings herum um mich klapperte, klirrte und leises Gemurmel herrschte. Da ich überwiegend abends lese, bin ich grundsätzlich in Gesellschaft, wenn mein Mann TV schaut 🙂

Wie sieht es bei Euch aus? Liest Ihr lieber allein?

Liebe Grüße, Elke.

4 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen [#16]“

  1. Hallöchen Elke 🙂

    Dein aktuelles Buch sagt mir leider gar nichts. Es ist immer schade, wenn man in ein Buch nicht ganz so abtauchen kann, egal ob aus privaten Gründen oder wegen des Buches selbst. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bei „Der Schatz Salomos“ doch noch gelingt 🙂

    Du kannst echt lesen, wenn dein Mann währendessen fernsieht? Das könnte ich niemals 😀 Mein Freund und ich haben diese Woche Urlaub und während ich auf der Couch liege und lese, spielt er mit Kopfhörern Playstation xD Das Klackern des Controllers stört mich trotzdem irgendwie 😀

    Viele liebe Grüße & einen schönen Abend noch 🙂
    Corina

  2. Huhu Elke,

    viel Spaß weiterhin beim Lesen! Ich brauch beim Schmökern meine Ruhe und bin am liebsten Alleinleser. Sonst kann ich mich nicht richtig konzentrieren. Früher habe ich beim Lesen noch nebenbei Musik gehört, das kann ich jetzt auch nicht mehr 😉 Nur wenn es nicht zu vermeiden ist, wie im Zug oder unterwegs, dann versuche ich die Nebengeräusche irgendwie auszublenden.

    Liebe Grüße von Conny 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.