Der Mann in der Eisernen Maske (1977)

Der Mann in der Eisernen Maske Book Cover Der Mann in der Eisernen Maske
1977
Historien-Film
The Man in the Iron Mask
100 Minuten
Mike Newell
William Bast
Richard Chamberlain, Patrick McGoohan, Louis Jourdan, u.v.a.
UK, USA
„Der Mann in der eisernen Maske“ von Alexandre Dumas

Inhaltsangabe:

Frankreich im 17. Jahrhundert: Es herrscht der exentrische und verschwenderische König Ludwig (Richard Chamberlain) der 16. Er flirtet offen mit schönen Frauen und demütigt seine Frau vor dem ganzen Hof. Sein Volk lässt er leiden, während er es sich gutgehen lässt im Palast.

D’Artagnan (Louis Jourdan), der Befehlshaber der Musketiere, will den wahren Thronerben einsetzen – König Philippe (Richard Chamberlain). Sie sind als Zwillinge geboren und Philippe wurde auf einem Gut großgezogen, ohne das er von seiner wahren Herkunft weiß. König Ludwig wurde eingebleut, sein Bruder wäre tot.

Doch nun soll der wahre König auf den Thron und D’artagnan und seine Gefolgsleute bedienen sich einer List.

Mein Fazit:

Es ist eine der älteren Adaptionen dieses Klassikers von Alexandre Dumas. Die Besetzung kann sich durchaus sehen lassen, ebenso die Kostüme und die Kulisse. Aber mir fehlt da der Pepp in der Geschichte. Es wird auch gar nicht so sehr deutlich, das das Volk unter der Herrschaft des Sonnenkönigs leidet, denn das tat es.

Einige schöne Sequenzen gab es, wenn Richard Chamberlain als Philippe gezeigt wurde. Philippe dachte über seinen Bruder nach und empfand Wut und Enttäuschung. Das konnte der Darsteller gut zum Ausdruck bringen. Auch Jenny Agutter als Louise de la Vallière hat sehr gut gespielt, wo sie doch dem König ausgeliefert ist. Entweder ist sie ihm willig oder ihr Vater leidet noch mehr in der Bastille.

Insgesamt gesehen ist mir der Film 70% wert, nochmal sehen muss ich ihn nicht.

Anmerkung: Die Rezension stammt vom 13.02.2009.

Veröffentlicht am 22.08.17!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.