Staatsanwälte küsst man nicht

Lesezeit: 2 Minuten

Staatsanwälte küsst man nicht (1986)
Originaltitel: Legal Eagles

Regie: Ivan Reitman
Drehbuch: Jim Cash, Jack Epps Jr.
Produktion: Ivan Reitman, Joe Medjuck, Sheldon Kahn
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: László Kovács
Darsteller: Robert Redford, Debra Winger, Daryl Hannah, Brian Dennehy, Terence Stamp, Steven Hill u.v.a.
Dauer: 116 Minuten

Inhaltsangabe:

Von wikipedia.org: Der erfolgreiche New Yorker Staatsanwalt Tom Logan (Robert Redford) wirft der Anwältin Laura Kelly (Debra Winger) unseriöse Methoden vor; in einem Verfahren präsentiert Kelly 27 Verwandte des Beschuldigten, die behaupten, die als Diebesgut geltenden elektronischen Geräte dem Angeklagten zum Geburtstag geschenkt zu haben. Logan verspottet die Behauptungen, Kelly wehrt sich, jeder Angeklagte habe Recht auf Verteidigung.

Chelsea Deardon (Daryl Hannah), die Tochter des vor Jahren in einem Feuer umgekommenen berühmten Malers Sebastian Deardon, wird beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Chelsea behauptet, es handelt sich um eines der Werke ihres Vaters, das im selben Brand zerstört worden sein sollte, in dem Sebastian Deardon umgekommen ist.

Mein Fazit:

Einzig und allein wegen Robert Redford habe ich mir den Film angesehen, denn auch in jüngeren Jahren ist er nicht nur ein smarter Typ, sondern auch ein überzeugender Schauspieler, der stets sein Lächeln einzusetzen wusste! Sein Markenzeichen durfte schließlich nicht fehlen.

Der Film ist als Krimikomödie deklariert und als solchen sollte man ihn auch sehen. Also nicht alles ganz so ernst nehmen und die eine oder andere Szene ist auch ein bisschen überspitzt dargestellt. So wirklich Tiefgang hat die Geschichte nicht und auch die Charaktere sind allesamt ein bisschen blass und bleiben nicht wirklich nachhaltig im Gedächtnis.

Es ist halt seichte Unterhaltung mit einem tollen Robert Redford und einer viel zu biederen Debra Winger. Ein bisschen mehr Pepp hatte man auch schon in den 80er Jahren in die Filme reingebracht. Insgesamt gesehen ist der Film mir 75% wert.

Veröffentlicht am 30.09.18!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.