Cara Lindon: Herbstfunkeln

Herbstfunkeln Book Cover Herbstfunkeln
Cara Lindon
2017
Lovestory
AIKA Consulting GmbH (Nova MD)
Cornwall Seasons - Teil 1
316
B07461X2B6

Inhaltsangabe:

Von AIKA Consulting GmbH: Mann weg, Job weg, Wohnung weg kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber das Leben erscheint ihr leer. Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim. Gerade hat Alys sich ihrem Dasein als einsame Katzenfrau abgefunden, da treten gleich zwei Männer in ihr Leben: der sympathische Jory, mit dem Alys lachen kann, und der erfolgreiche Daveth, der sie verwöhnt. Kann sie ihrem Herzen vertrauen oder steht ihre Vergangenheit ihrem Glück im Weg? Eine bewegende Liebesgeschichte vor der bezaubernden Kulisse Cornwalls, die uns vor die Frage stellt, was wahre Liebe wirklich ausmacht und ob wir sie erkennen, wenn sie vor uns steht.

Mein Fazit:

Dies ist mein erstes Buch dieser Autorin. Hinter dem Pseudonym Cara Lindon verbirgt sich die deutsche Autorin Christiane Lind, die ich ebenfalls nicht kenne. Der Klappentext versprach eine interessante Geschichte zu werden. Tatsächlich muss ich gestehen, dass meine Erwartungen wohl einfach zu hochgeschraubt waren.

Alys kam als Vollwaise zu ihrer Großmutter nach Cornwall. Auf der neuen Schule lernte sie ihre Freundinnen Bree und Chesten kennen und die Freundschaft sollte bis ins Erwachsenenleben halten. Alys ist eigentlich künstlerisch begabt und ihre Großmutter hatte sie ermuntert, eine Kunstakademie zu besuchen. Stattdessen nahm sie einen Studiengang, der ihr die Sicherheit versprach. Sicherheit, jederzeit einen guten Job zu finden. Aber kurz vor dem 30.ten Geburtstag muss Alys feststellen, dass es für nichts Garantien gibt: Ihr Freund hatte sie betrogen, der Job fiel Rationalisierungsmaßnahmen zum Opfer und obendrein verstarb ihr Großmutter. Nun sitzt sie im Cottage ihrer Kindheit und muss sich ein neues Leben aufbauen. Es fällt ihr unendlich schwer, die Trennung nagt noch an ihr und auch die Einsamkeit im Cottage macht ihr schwer zu schaffen. Dann tauchen zwei Männer in ihrem Leben auf und sie weiß plötzlich nicht mehr, was sie wirklich will.

Mir fehlte oft der Tiefgang bei den Figuren. Sie waren für mich emotional nicht richtig greifbar. Einzig Alys wurde etwas näher beleuchtet, doch mit ihr hatte ich so meine Probleme. Ständig verglich sie die Männer in Gedanken und wenn auch nur einer eine unbedachte Geste oder Äußerung machte, war sie zutiefst verunsichert. Mir war sie an manchen Stellen einfach zu devot und um des lieben Friedens willen ließ sie sich einiges gefallen. Gut, sie hatte auch einiges mitgemacht, aber weil sie einiges mitgemacht und ihre Erfahrungen gesammelt hatte, konnte ich ihre Haltung nicht immer nachvollziehen. Aber vielleicht bin ich da auch etwas zu streng!

Das positive an der Geschichte waren die zwischendurch eingeflochtenen Landschaftsbeschreibungen von Cornwall. Ja, es wurde sehr einladend beschrieben und ich verspürte sofort den Wunsch, es einmal zu besuchen.

Die Serie der Cornwall Seasons werde ich nicht fortführen. Den ersten Teil kann ich nur mit drei Sternen bewerten, was ich sehr schade finde, denn der Plot hörte sich sehr vielversprechend an.

Veröffentlicht am 12.05.20!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.