Diskussions-Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

LR: "Die Geschichte der Baltimores" - Abschnitt 3 - Seite 176-266

9 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
830 Ansichten
 Elke
(@elkek73)
Beiträge: 2107
Noble Member Admin
Themenstarter
 

Joël Dicker: "Die Geschichte der Baltimores"- Abschnitt 3 - Seite 176-266

von amazon.de: Bis zum Tag der Katastrophe gab es zwei Goldman-Familien. Die Baltimore-Goldmans und die Montclair-Goldmans. Die »Montclairs« sind eine typische Mittelstandsfamilie, kleines Haus im unschicken New Jersey, staatliche Schule für Marcus, den einzigen Sohn. Ganz anders die Goldmans aus Baltimore: Man ist wohlhabend und erfolgreich, der Sohn Hillel hochbegabt, der Adoptivsohn Woody ein Sportass erster Güte. Als Kind ist Marcus hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für diese »besseren« Verwandten und Eifersucht auf ihr perfektes Leben. Doch Hillel und Woody sind seine besten Freunde, zu dritt sind sie unschlagbar, zu dritt schwärmen sie für das Nachbarsmädchen Alexandra - bis ihre heile Welt eines Tages für immer zerbricht. Acht Jahre danach beschließt Marcus, inzwischen längst berühmter Schriftsteller, dass es Zeit ist, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben. Aber das Leben ist komplizierter als geahnt, und die »Wahrheit« über ihre Familie scheint viele Gesichter zu haben.

Beiträge dazu bitte hier!

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

 
Veröffentlicht : 7. Juni 2016 16:15
 Elke
(@elkek73)
Beiträge: 2107
Noble Member Admin
Themenstarter
 

Hallo Gisela,

ich habe heute vormittag im Strandkorb wieder lesen können und heute mittag unter dem Sonnenschirm den Abschnitt beenden können.

Das war ja soo berührend. Das mit Scott hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Er wollte einmal der Star der Football-Mannschaft sein, trotz der Krankheit. Und dann stirbt er an den Anstrengungen an Herzstill-Stand. Schon, als ich las, wie die Mannschaft ihn von den Gegnern abschirmten, war mir klar gewesen, dass es nicht gut endet und ich weinte stille Tränen um den Jungen, der doch nur einen Traum hatte.

Die Geschichte um Marcus und Alexandra ist ja auch sehr berührend gewesen - die erste große Liebe mit allem Drum und Dran - Herzschmerz, Leidenschaft usw. Und danach die komische Reaktion von Alexandra bei den Hamptons. Ich glaube, ihr ist irgendwas passiert an der Uni, dass sie so komisch wurde. Sie hat sich wohl sehr verändert.

Ich würde jetzt schon soo gern weiterlesen, der Autor schreibt es toll und die nahende Katastrophe ist irgendwie schon spürbar, denn man weiß eben immer noch nicht, was wirklich passiert ist, außer das der große Teil der Familie tod ist?!

Wie empfindet Du den dritten Abschnitt so?

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

 
Veröffentlicht : 20. Juni 2016 16:00
(@Anonym)
Beiträge: 0
New Member
 

Jetzt hab ich doch glatt deine Meinung zu Abschnitt drei gelesen. Das mit Scott habe ich eh vermutet. Wenn sie vor dem Hausmeister geflüchtet sind, haben sie ihn im Schubkarren mitgezogen. Ich denke, Marci hat sich ein schönes Stück geleistet. Trotzdem ist meine Freude auf Abschnitt drei groß. Alles weiß ich ja trotzdem noch nicht.

Liebe Grüße, Gisela

 
Veröffentlicht : 20. Juni 2016 21:02
 Elke
(@elkek73)
Beiträge: 2107
Noble Member Admin
Themenstarter
 

Hallo Gisela,

ich hoffe, Du hattest viel Spaß mit dem Abschnitt? Wie ist Dein Eindruck so?

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

 
Veröffentlicht : 21. Juni 2016 17:01
(@Anonym)
Beiträge: 0
New Member
 

Liebe Elke

Ich wusste ja schon, dass Scott sterben muss. Aber die Szene, als er auf dem Fußballfeld starb, ging mir sehr nahe.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von Alexandra halten soll. Einerseits ist sie mit ihm zusammen, anderseits schämt sich sich, mit einem zwei Jahre Jüngeren.
Immerhin ist es ja "Märkilein" oder so ähnlich ;-), der immer wieder an sie geglaubt hat.
Die Baltimores zeigen auch schon gewaltige Risse!

Ich hab nun auch schon einige Seiten von Abschnitt 4 gelesen. Mein Eindruck: Boah, da kommt noch was auf mich als Leser zu.

Hab noch einen schönen Tag am Strand, liebe Grüße, Gisela

 
Veröffentlicht : 22. Juni 2016 15:25
 Elke
(@elkek73)
Beiträge: 2107
Noble Member Admin
Themenstarter
 

Hallo Gisela,

dass Alexandra am Anfang nicht so zu Marcus stehen kann, leuchtet mir schon ein. Sie ist zwei Jahre älter, in der Pubertät macht sich so ein Altersunterschied deutlich bemerkbar. Außerdem glaube ich auch, dass sie die anderen Jungs nicht verletzen wollte, da sie ja auf der Rückseite des Bildes schrieb, dass sie alle drei Jungs lieben würde - wenn auch sicher mehr freundschaftlich! Ich kann Alexandra da schon verstehen.

Liebe Grüße Elke (die heute nachmittag lieber auf der Terrasse als am Strand sitzt 🙂 )

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

 
Veröffentlicht : 22. Juni 2016 17:45
(@Anonym)
Beiträge: 0
New Member
 

Hallo. An dieser Stelle bin ich gerade und die Szene hat mich sehr mitgenommen. Ich bin gespannt, was das für die beiden Goldmans bedeutet... Ob das einen Knacks in ihre Bruderschaft bringt oder ob sie weiterhin so fest zusammen halten... Ich denke und hoffe doch letzteres. Ich könnte mir eher vorstellen, dass scotts Eltern durchdrehen und die Jungs schlecht machen.

 
Veröffentlicht : 27. Juni 2016 20:58
 Elke
(@elkek73)
Beiträge: 2107
Noble Member Admin
Themenstarter
 

Hallo Tina,

schön, dass Du einen Eindruck geschrieben hast!

Also ich habe es ja nun schon beendet und weiß daher, dass alles irgendwie miteinander zusammen hängt. Man kann nicht eines als Schuld für die Katastrophe ausmachen, sondern da sind viele kleine Dinge, die unglücklich miteinander verkettet sind.

Ich wünsche Dir noch viel Vergnügen beim Lesen, auch wenn es traurige Momente gibt, es ist wirklich spannend und aufschlussreich.

Liebe Grüße, Elke.

Wer Fehler findet, darf sie behalten!

 
Veröffentlicht : 28. Juni 2016 7:00
(@Anonym)
Beiträge: 0
New Member
 

Huhu, 🙂

die Szene mit Scott fand ich auch sehr traurig, obwohl es ja fast schon zu erwarten war. Ich fand es toll, dass Hillel und Woody ihm diesen schönen Moment geschenkt haben.
Die Reaktion der anderen fand ich dagegen nicht so toll. Gerade die vom Direktor der Schule...man soll junge Leute doch fördern und nicht nur nach Regeln gehen.
Der Vater von Scott hat auch eine tolle Grabrede gehalten; die Mutter dagegen kann ich nicht wirklich verstehen.
Danach trennen sich die Wege von Hillel und Marcus, doch heimlich treffen sie sich weiter.

In der Gegenwart geht Marcus Beziehung zu Alexandra abwechselnd in on/off/on. Das ausgerechnet Alexandras Vater das Ferienhausparadies kauft, war schon überraschend. Der Schwur der Goldman Gang hat allerdings nicht lange Bestand (auch überraschend).

Marcus Nachbar Leo gefällt mir hier immer besser. Er ist richtig witzig (siehe: Anrufen, sie Würstchen auf S. 209)

Langsam nimmt der Roman an Fahrt auf...und ich bin schon auf das Familiengeheimnis gespannt!

LG von Conny

 
Veröffentlicht : 13. September 2016 18:14
Teilen: