Patricia Cornwell: Die Dämonen ruhen nicht

Lesezeit: 3 Minuten

Patricia Cornwell: Die Dämonen ruhen nicht

Originaltitel: Blow Fly (2003)
übersetzt von Karin Dufner
Verlag: Goldmann Verlag
Speitenanzahl: 477 Seiten
ISBN-10: 3442454360
ISBN-13: 978-3442454365
Dies ist der 12. Teil der Kay Scarpetta-Reihe.

Inhaltsangabe:

Schon seit drei Jahren ist Kay Scarpetta nicht mehr Chefpathologin in Virginia. Sie reist durchs ganze Land als private Beraterin oder für Vorträge und Kurse in verschiedenen Fakultäten. Inzwischen lebt sie wieder in Florida und ist bestürzt, als Jean-Baptiste Chandonne, genannt der Wolfmann, ihr einen Brief zukommen lässt.

Jean-Baptiste sitzt in Texas im Todestrakt, die Vollstreckung des Urteils steht kurz bevor. Und doch träumt er noch einmal davon, Kay Scarpetta gegenüber zu sitzen, die es als Einzige seiner Opfer geschafft hat, sich zur Wehr zu setzen und seinen Angriff zu überleben!

Marino und Lucy haben so ihre eigenen Methoden, mit der Vergangenheit fertig zu werden. Dabei gehen sie einem Phantom auf dem Leim, der auch Jahre zuvor schon alle Strippen im Hintergrund gezogen hat. Und alle Strippen führen nach Baton Rouge, einem Ort in Louisiana. Dort verschwinden immer wieder Frauen und einige ältere ungeklärte Mordfälle gibt es auch noch. Kay begibt sich unbewußt in höchste Lebensgefahr …

Mein Fazit:

Puh … wo fange ich an? Ich lese ja nur gelegentlich Krimis, diese Reihe habe ich nun bis hierhin geschafft. Einige Bände waren gut, anderer weniger. Dieser Band gehört für mich zum Schlechtesten bislang in der ganzen Reihe.

Die vorherigen Fälle hat Kay Scarpetta bislang aus ihrer Sicht geschildert. Das hat mir meist ganz gut gefallen, denn so konnte man mitraten und überlegen, wer denn der Mörder ist. In diesem Band wird ein Stil-Wechsel vollzogen. Warum auch immer. Man weiß von Anfang, wer der Mörder in Baton Rouge ist. Das ganze Ausmaß wird einem aber erst später bewußt. Im Grunde ist diese Geschichte kein Krimi, sondern ein Thriller, wie ich finde mit zu vielen Handlungs-Strängen. Das drückt sich auch in den manchmal sehr kurzen Kapiteln aus. Zuweilen hatte ich das Gefühl, ein Drehbuch zu lesen, nur etwas ausführlicher beschrieben. Die Figuren sind allesamt bekannt, es gibt nur sehr wenige neue Figuren und ihnen wird auch wenig Raum zur freien Entfaltung gegeben, da sie in der gesamten Geschichte auch eine eher untergeordnete Rolle spielen. Dennoch sind sie wichtig und ich finde, da hätte die Autorin mehr Zeit investieren können.

Ja, und tatsächlich gibt es die Auferstehung eines Toten. Ich dachte: Hoppla! Das hat sich die Autorin aber schön zurecht gelegt! Das eine oder andere fand ich dann auch ein bisschen an den Haaren herbei gezogen und einiges wurde auch zusehr beleuchtet. Da ist weniger eben doch mehr.

Die vielen Handlungsstränge führen im Endeffekt alle zu einem Ort: Baton Rouge. Dort findet der Showdown statt, der dann allerdings auch schon fast keine Überraschungen mehr brachte. Eine eifrige Krimi-Leserin hätte sicher alles vorhergesehen, mich zumindest hat da nichts mehr geschockt! Schade.

Und leider ist mit der Familie Chandonne noch immer nicht alles geklärt bzw. erledigt. Es gibt denn da wohl noch eine Runde – die vierte! Nun gut, ich habe noch einen Band der Reihe in meinem SuB, es wird also noch weitergelesen – aber mit einer Pause. Dieser bekommt drei Sterne, obwohl ich zwischendurch auch zwei Sterne vergeben wollte.

Veröffentlicht am 07.02.17!

4 Gedanken zu „Patricia Cornwell: Die Dämonen ruhen nicht“

  1. Liebe Elke,

    ich stimme dir zu. Ich habe einige Bücher der Autorin gelesen, aber nicht immer konnte sie mich begeistern. Sie schreibt mal gut mal nicht, man kann einfach keine gleichbleibende Qualität ihrer Geschichten genießen.

    Liebe Grüße

    Anja von Nisnis Bücherliebe

    1. Hallo Anja,

      am meisten verstört mich der plötzliche Stil-Wechsel und die Auferstehung eines „Toten“. Wie kann man das machen? Das klingt doch wirklich unglaubwürdig. Davon brauche ich erst einmal eine Pause, aber ich möchte schon noch weiterlesen 🙂

      Liebe Grüße, Elke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.