[Mitmach-Aktion] Wolkengeflüster [#1]

Liebe Bücherfreunde,

ich möchte gern eine wöchentliche Aktion starten. Denn ich bin furchtbar neugierig, was Ihr so zu erzählen habt.

Daher würde ich mich freuen, wenn Ihr mit mir ein bisschen über das flüstert, was Euch bei den vergangenen Leseprojekten so gefallen hat und warum? Selbstverständlich könnt Ihr einen eigenen Beitrag auf Eurem Blog zu dem Thema schreiben und dann im Kommentar verlinken.

Folgendes möchte ich gerne wissen:

  1. Über welches Buch willst Du flüstern? Worum geht es?
  2. Wie und warum bist Du zu diesem Buch gekommen?
  3. Was gefällt Euch so besonders daran- oder eben nicht?

Ich fange dann mal an 🙂

  1. Ich habe gestern abend den 7. Band der Die Nightingale-Schwestern beendet, „Ein Weihnachtsfest der Hoffnung“. Die Serie liebe ich einfach, obwohl mir der rüde Umgangston zwischen den Ausbilderinnen und Schwesternschülerinnen gelegentlich echt weh tut. Aber vor knapp 80 Jahren war es wohl so.
  2. Das Buch habe ich mir von meiner lieben Freundin Marion zu Weihnachten gewünscht. Allerdings hat sie es mir auch nicht so ganz uneigennützig geschenkt – sie ist allerdings noch nicht ganz so weit, erst bei Band 2.
  3. Donna Douglas schafft es, immer wieder berührende Geschichten zu entwickeln, ohne das es kitschig wirkt. Die Ausbildung zur Krankenschwester war damals sicher sehr hart, auch die Arbeit selbst ist auch sehr beschwerlich. Das kann man sich in der heutigen Zeit gar nicht mehr vorstellen bei dem ganzen Arbeitsschutz und -recht. Das ist aber auch gut so. Bei diesem Band finde ich den Titel allerdings sehr verwirrend, denn es ist keine Weihnachtsgeschichte, sondern handelt von einem längeren Zeitraum. Aber man sieht eine alte Bekannte wieder.

Und nun bin ich gespannt, über welches Buch Ihr flüstern wollt!

Liebe Grüße, Elke!

image_pdf

2 Gedanken zu „[Mitmach-Aktion] Wolkengeflüster [#1]“

  1. Liebe Elke,
    wie du weißt liebe ich diese Reihe auch.
    Ich habe gestern „Reliquiae“ von Christoph Görg beendet. Das ist band 2 zu „Troubadur“ und einfach eine toller Mix aus historischen Roman, Zeitreise und ein bisschen Jugendbuch, denn der 19jährige Niki fällt von der Burgmauer der Burgruine Dürnstein, die übrigens nur ca. 20 km von mir entfernt ist, und fällt ins Kom. Im Koma begibt er sich auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Zu den historischen Fakten kommen Nikis Gedanken aus der Jetztzeit, sowie einige österreichische Lieder (Pop), denn Niki wird zum Trubadour genannt Blondie =) in Anlehnung an Blondel, der den englischen König Richard Löwenherz laut einer Sage befreit hat.
    Auf Instagram habe ich ein Foto von den beiden Büchern gepostet (martinasbuchwelten)
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Liebe Martina,

      vielen lieben Dank für Dein Besuch und Flüstern.

      Ich habe gerade mal dazu recherchiert und es scheint ja wirklich eine sehr interessante Geschichte zu sein. Wenn es nur 20 km von Dir entfernt spielt, ist es ja doppelt interessant 🙂 Ich habe mir mal den ersten Teil der Reihe „Troubadour“ auf die Wunschliste gesetzt.

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.