Kimberley Wilkins: Der Wind der Erinnerung

B0088JR9UYKimberley Wilkins: Der Wind der Erinnerung

Originaltitel: Wildflower Hill (2012/ unter dem Namen Kimberley Freeman)
übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg
Verlag: Knaur HC
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN-10: 3426652897
ISBN-13: 978-3426652893

Inhaltsangabe:

Emma Baxland-Hunter hat ihr bisheriges Leben nur getanzt. Nur das allein zählt für sie und nichts hat daneben Platz, außer vielleicht ihr Freund Josh. Doch er trennt sich plötzlich von ihr und kurze Zeit spätet erleidet Emma einen folgenschweren Unfall: Ihr Knie ist dermaßen verletzt, dass an eine Fortführung ihrer Tanzkarriere nicht mehr zu denken ist.

Orientierungslos und deprimiert kehrt Emma nach Australien zurück, wo ihre Mutter Louise nur darauf wartet, sie liebevoll zu umsorgen. Emma erfährt von dem Haus in Tasmanien, dem Farmhaus Wildflower Hill, dass sie nun von ihrer Großmutter geerbt hat und sie erst nach frühestens sechs Monaten verkaufen darf. Weiterlesen

TV-Tipps zum Wochenende [#34]

Hallo liebe Film-Freunde,

am Wochenende gibt es mal wieder einige spannende Filme, die ich jedoch aufgrund von mangelnden Sendern nicht alle sehen kann. Trotz Kabel-Anschluss haben wir z.B. SIXX nicht. Nun gut, gesehen habe ich alle TV-Tipps ohnehin schon, aber gelegentlich ist ein Wiedersehen ja auch schön.

Samstag, den 22.07.17 um 20.15 Uhr auf ServusTV:

Die vier Federn (von A. E. W. Mason)

Ein Epos, das einen nicht so schnell los lässt. Ein starker Heath Ledger und ein ebenbürtiger Wes Bentley. Sehr sehenswert!

Am Sonntag, den 23.07.17 um 20.15 Uhr auf Pro7:

Die Bestimmung – Divergent (von Veronica Roth)

Dies ist der 1. Teil der Reihe und ich finde, es ist auch eine gelungene Umsetzung des Buches.  Starke Bilder, starke Shailene Woodley und eine düstere Atmosphäre!

Am Sonntag, den 23.07.17 um 20.15 Uhr auf SIXX:

Die Frau des Zeitreisenden (von Audrey Niffenegger)

Ein ganz toller Film, wie ich finde. Aber zum besseren Verständnis ist es von großem Vorteil, das Buch vorher gelesen zu haben. Ansonsten kann es passieren, dass man es nicht versteht 🙂 Weiterlesen

Serie: „Tintenwelt“ von Cornelia Funke

Buch-Serie: „Tintenwelt“ von Cornelia Funke

1.   Cornelia Funke: Tintenherz

erschienen 2003

2. Cornelia Funke: Tintenblut

erschienen 2005

Rezie folgt demnächst!

3.   Cornelia Funke: Tintentod

erschienen 2007

Rezie folgt demnächst!

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin

Hart aber herzlich: Tod einer Freundin (1994)
Originaltitel: Hart to Hart: Home Is Where the Hart Is

Regie: Peter H. Hunt
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Produktion: James Polster, Stefanie Powers, James G. Hirsch
Musik: Arthur B. Rubinstein
Kamera: Roy H. Wagner
Darsteller: Robert Wagner, Stefanie Powers, Lionel Stander, Alan Young, Howard Keel, Maureen O’Sullivan, u.v.a.
Dauer: 89 Minuten
Dies ist der 2. Teil der „Hart aber herzlich“-Reihe.

Inhaltsangabe:

Jennifer Hart (Stefanie Powers) erfährt vom Tod ihrer Freundin Elinor. Elinor lebt an der Ostküste in einem kleinen Städtchen namens „Kingman’s Ferry“, das ihr auch noch gehört. Gerade noch rechtzeitig erreicht Jennifer mit ihrem Mann Jonathan (Robert Wagner) die Beerdigung. Gleich darauf werden sie von den Stadtbewohnern beschmipft, das doch in der Stadt was getan werden müßte.

Jennifer und Jonathan sind ratlos. Anwalt Trout (Roddy McDowall) klärt sie auf: Elinor hat Jennifer die Stadt vererbt. Zugleich bittet die tote Freundin auch, ihre Geschichte „zu Ende“ zu bringen. Das Paar ist ratlos und beginnt sich langsam umzuhorchen. Sie stoßen auf einige Ungereimtheiten: Jeden Abend spielt an der Promenade eine Musikkapelle, es tritt ein merkwürdiger Geruch auf und der „Hofnarr“ Charlie (Alan Young) beginnt immer mehr in Rätseln zu sprechen. Weiterlesen

Susan Mallery: Weiter geht es nach der Werbung

Susan Mallery: Weiter geht es nach der Werbung

Originaltitel: Married For A Month (2001)
übersetzt von Stefanie Kruschandl
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 384 Seiten
ISBN-10: 3956492773
ISBN-13: 978-3956492778

Inhaltsangabe:

Paartherapeutin Taylor McGuire ist in der TV-Show, um endlich an den langersehnten Buchvertrag zu kommen. Das sie ausgerechnet auf den erfolgreichen Psychologen Jonathan Kirby trifft, war nicht geplant und auch nicht gewollt. Ihre gegensätzlichen Theorien beschwören jedoch einen sonderbaren Wettbewerb herauf, der in ihrer Heimatstadt Marriageville stattfinden soll. Während Taylor an Gemeinsamkeiten eines Paares glaubt, votiert Jonathan eindeutig für die Gegensätze. Es werden vierzig Paare gesucht und gefunden, die 30 Tage miteinander leben und so die Theorien  der Kontrahenten bestätigen sollen – oder eben nicht. Weiterlesen

Sag‘ kein Wort!

Sag‘ kein Wort! (2001)
Originaltitel: Don’t Say A Word

Regie: Gary Fleder
Drehbuch: Anthony Peckham, Patrick Smith Kelly
Produktion: Bruce Berman, Arnon Milchan, Anne Kopelson
Musik: Mark Isham
Kamera: Amir M. Mokri
Darsteller: Skye McCole Bartusiak, Sean Bean, Michael Douglas, Oliver Platt, Famke Janssen, Brittany Murphy, u.v.a.
Dauer: 113 Minuten
Romanvorlage: „Sag‘ kein Wort“ von Andrew Klavan

Inhaltsangabe:

Nathan Conrad (Michael Douglas) ist ein renommierter Psychiater in der New Yorker City. Er hat eine hübsche Frau (Famke Janssen), die gerade mit einem Gipsbein ans Bett gefesselt ist. Seine entzückende kleine Tochter Jessie (8 Jahre) (Skye McCole Bartusiak) ist aufgeweckt und Nathan’s Augenstern.

Am Vorabend von Thanksgiving wird er dringend zu einem Freund und Kollegen in die Psychiatrie gerufen. Dr. Jerald Sachs (Oliver Platt) stellt ihm den Fall Elisabeth Burrows (Brittany Murphy) vor, die vor zehn Jahren unter tragischen Umständen ihren Vater verlor und seither mit jeweils einer anderen Diagnose laufend die psychiatrische Klinik gewechselt hatte. Schnell erkennt Nathan, das Elisabeth zum Teil simuliert, aber sie gibt ihm Rätsel auf: „Ich werde es nicht sagen!“ lautet ihre Aussage. Weiterlesen

Danielle Steel: Nie mehr allein

Danielle Steel: Nie mehr allein

Originaltitel: Passion’s Promise (1976)
übersetzt von Wilhelm Thaler
Verlag: Blanvalet TB
Seitenanzahl: 376 Seiten
ISBN-10: 3442357535
ISBN-13: 978-3442357536

Inhaltsangabe:

Kezia Saint Martin ist ein besonderer Mensch: Beliebt, intelligent und reich! Durch das Erbe ihrer Eltern, sie sind unter tragischen Umständen ums Leben gekommen, als sie 9 Jahre alt war, muß sie sich um ihre finanziellen Dinge keine Sorgen machen. Der gute Freund Edward kümmert sich um ihren Treuhand und auch darum, daß sie sich ihrer Ettikette entsprechend benimmt.

Um sich zu beschäftigen, hat sie sich unter einem Pseudonym eine Gesellschaftspalte aufgebaut und schreibt über den Tratsch und Klatsch in ihrer „Szene“. Niemand ahnt, wer wirklich hinter dem Autor steckt. Auch der junge Künstler Marc weiß nicht, wer sie ist. Wenn sie gelegentlich ins Künstlervirtel Soho fährt, um mit Marc ein paar schöne Stunden zu verbringen, weiß niemand wirklich, wer sie ist und das empfindet sie als sehr angenehm. Weiterlesen

Der Turm

Der Turm (2012)

 

Regie: Christian Schwochow
Drehbuch: Thomas Kirchner
Produktion: Matthias Adler, Benjamin Benedict, Nico Hofmann
Musik: Keine Angabe
Kamera: Frank Lamm
Darsteller: Nadja Uhl, Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Sergej Moya, Peter Prager, Sebastian Urzendowsky, u.v.a.
Dauer: 180 Minuten
Romanvorlage: „Der Turm“ von Uwe Tellkamp

Inhaltsangabe:

Dresden, 80er-Jahre! Die Familie Richard Hoffmann ist gut situiert. Richard Hoffmann (Jan Josef Liefers) ist ein angesehener Chirurg und hat den Posten des Klinikchefs in Aussicht. Frau Anne (Claudia Michelsen) ist Hausfrau und hat alle Freiheiten der Welt, während Sohn Christian (Sebastian Urzendowsky) auf einem Internat versucht, den Ansprüchen des Vaters gerecht zu werden.

Richard Hoffmann ist jedoch durch die Stasi erpressbar. Seit Jahren pflegt er ein Doppelleben, pflegt eine Zweit-Familie inclusive Tochter. Und als er jung war, hat er in seinem jugendlichen Leichtsinn Dinge unterschrieben, der er nun bereut. Weiterlesen