Mein Monats-Rückblick für Mai 2017

Hallo liebe Bücherfreunde,

der Monat Mai ist um und es war insgesamt eine sehr hektische Zeit. Das tolle Wetter, welches uns inzwischen begleitet, hat sein übriges dazu getan, so dass ich abends oft einfach nur kaputt war. Ich hatte manchmal nur am Wochenende oder an den Feiertagen ein bisschen Zeit, in Ruhe zu lesen.

Na ja, für Juni habe ich mir trotz allem wieder einiges vorgenommen, denn es steht Urlaub an und wir stimmen uns allmählich darauf ein. Zwei Wochen ausspannen – idealerweise bei 25° mit leichter Brise 🙂 Dann sollte dem Lese-Vergnügen am Strand oder auf der Terasse nichts mehr im Wege stehen!

Aber erst wollen wir den Mai abschließen – hier sind meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. M. Jary: Die Villa am Meer – eBook – 56 Seiten (von 512 Seiten) – Vier Sterne – Erst fand ich keinen Zugang zur Geschichte, aber dann entwickelte es sich doch recht spannend.
  2. R. Gregorio: Ein Halleluja für die Liebe – eBook/ Rezie-Exemplar – 131 Seiten – Vier Sterne – Eine sommerleichte Lektüre mit einem abrupten Ende!
  3. P. Cornwell: Staub (13. Teil der Kay Scarpetta-Reihe) – eBook/ geliehen – 432 Seiten – Drei Sterne – Viele Handlungsstränge und zu große Zufälle haben der Geschichte eindeutig geschadet.
  4. A. Brashares: Wer weiß, was morgen mit uns ist – Hardcover/ geliehen – 320 Seiten – Fünf Sterne – Eine etwas andere Dystopie, aber dafür nicht weniger interessant und spannend.
  5. G. R. R. Martin: Die Herren von Winterfell (1. Teil der Das Lied von Eis und Feuer-Reihe) – Taschenbuch/ geliehen – 350 Seiten (von 576 Seiten)/ abgebrochen – Zwei Sterne – Für mich viel zu komplex und ermüdend, obwohl ich die TV-Serie toll finde. Schade!
  6. R. Candappa: So sehe ich das – Hardcover/ geliehen – 75 Seiten (von 250 Seiten) – Zwei Sterne/ nicht rezensiert – Auch diese Geschichte konnte mich überhaupt nicht begeistern, obwohl es lustig sein soll. Vielleicht bin ich doch zu ernst?!
  7. NEU: S. Mallery: Drei Küsse für Aschenbrödel (12. Teil der Fools Gold-Reihe) – eBook – 304 Seiten – Vier Sterne – Erfrischend bekannter Schreibstil, leicht, locker und dieses Mal sogar recht zahm!
  8. G. Engelmann: Apfelblütenzauber (2. Teil der „Stella, Leonie und Nina“-Reihe) – eBook – 400 Seiten – Drei Sterne – Die Protagonistin blieb mir die ganze Zeit über etwas fremd und vieles ging mir einfach zu glatt.
  9. NEU: M. Billingham: Die Lügen der Anderen – Hardcover/ geliehen – 410 Seiten – Fünf Sterne – Anfangs etwas verwirrend, aber dann einfach nur spannend und mitreissend.
  10. NEU: P. C. Henry: Frühlingslicht – Hardcover/ geliehen – 92 Seiten (von 301 Seiten) – wird weitergelesen!

In diesem Monat war definitiv der Wurm drin. Zwei Bücher abgebrochen, das hatte ich so auch noch nicht. Die Auswahl zum Highlight des Monats ist daher auch nicht so besonders schwierig: „Wer weiß, was morgen mit uns ist“ von Ann Brashares! Ich fand es als sehr angenehm, mal eine andere Art der Dystopie zu lesen.

Ich bin erstaunt, dass ich dennoch 2.570 Seiten im Mai geschafft habe, was knapp 83 Seiten pro Tag ausmacht. In der Jahres-Statistik sind es kann 86,4 Seiten pro Tag. Ich bin damit zufrieden. In meiner Lese-Planung für Juni gibt es wieder jede Menge (hoffentlich) spannender Bücher. Im Mai habe ich mich mit Bücher-Käufen etwas zurückgehalten *flöt* Und das Lese-Tagebuch für Mai ist von mir dieses Mal nicht ganz so konsequent geführt … hm!

Hier sind meine Hörbücher im Überblick:

  1. R. Kippling: Das Dschungelbuch – Klassiker – 254 Minuten (von 322 Minuten) – Vier Sterne – Meine Erwartung wurde nicht ganz erfüllt, die Erzählstimme hat jedoch einiges wieder herausgeholt!
  2. NEU: R. Riggs: Die Bibliothek der besonderen Kinder (3. Teil der Miss Peregrine-Reihe) – Fantasy – 515 Minuten (von 787 Minuten) – wird weitergehört!

Nun, bei den Hörbüchern kann ich nicht viel vermelden. Lediglich 766 Minuten schaffte ich, da lohnt sich kaum, die Statistik zu erwähnen. Der durchschnittliche Wert von 25 Minuten pro Tag ist der bislang schlechteste in diesem Jahr. Für Juni sehe ich da keine Besserung, da ich im Urlaub eher visuell als akkustisch Geschichten inhalieren möchte. Da wird es erst im Juli wieder etwas aktiver weitergehen.

Meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „The Revenant – Der Rückkehrer“ (von Michael Punke) [Wahre Begebenheit] – auf DVD gesehen

Film-technisch gibt es gar nichts zu berichten!

Im Juni wird es auf dem Blog eine kleine Pause geben. 14 Tage gibt es keine Beiträge, dafür wird viel gelesen und die Rezies trudeln dann so nach und nach ein, man darf also gespannt sein.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, liebe Grüße, Elke.

6 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für Mai 2017

  1. Liebe Elke,

    7 Bücher (die abgebrochenen und das gegenwärtige nicht mitgerechnet) ist doch auch recht viel. Man muss ja auch nicht immer lesen, gerade bei dem schönen Wetter. Der Mai fiel bei mir dennoch wieder recht lesereich aus, war schon letztes Jahr so. Dafür wird der Juni. sicher viel ruhiger, da ich im Urlaub kaum lese. Mal schaun, was der Monat so bringt.
    Meinen Rückblick findest du auf meinem Blog.
    Ansonsten wünsche ich euch schon mal ein frohes Pfingsten. Ich bin bei derFamilie und werde da auch kaum zum Lesen kommen.

    Liebe Grüße von Conny ☺

    • Hallo liebe Conny,

      vielen Dank für Deinen Gutschein. Zwei abgebrochene Bücher hinterlassen trotz der vielen Bücher eine gewisse Spur in meinem Literatenherz! Ich bin jedoch guter Dinge, dass es im Juni besser wird. Ich muss im Urlaub nicht unbedingt immer was unternehmen, ich kann auch gut relaxen am Strand oder auf der Liege 🙂

      Ich besuche Dich auf Deinem Blog. Ich bin gespannt.

      Liebe Grüße, Elke 🙂

Einen Penny für Ihre Gedanken ...