Mein Monats-Rückblick für Juni 2017

Hallo liebe Bücherfreunde,

wir hatten einen tollen Urlaub an der Ostsee. Zugegeben, es gab im Hintergrund leider ein paar unschöne Dinge, die mich gedanklich sehr stark in Anspruch nahmen. Aber trotzdem hatten viel Glück mit dem Wetter und konnten einen wunderbaren entspannten Strandurlaub genießen, während der Rest des Landes offenbar unter einer ziemlich drückenden Hitze litt.

Und viele Stunden habe ich auf der überdachten Terrasse gesessen und gelesen, während meine beiden Männer Fußball spielten (aufgrund meiner Hüfte kann ich solch‘ tolle Sachen nur bedingt machen). Und auf der Seebrücke konnten wir beim Blick ins Meer viele tolle Dinge entdecken, sogar eine kleine Baby-Scholle. Und obwohl es täglich Eis gab, habe ich weder zu- noch abgenommen *chacka*

Nun ist die schöne Zeit soweit erst mal vorbei. Im Juli ist Finn für drei Wochen zu Hause, was mich sicherlich nicht immer zum Lesen oder Hörbuch-lauschen kommen lässt. Aber da ich noch das private „Ding“ noch ein bisschen mit mir rumtrage, mache ich da erst einmal keine großen Pläne und warte ab, bis wieder alles in Ordnung ist.

Hier sind erst einmal meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. C. Henry: Frühlingslicht – Hardcover/ geliehen – 209 Seiten (von 301 Seiten) – Drei Sterne – Leider konnte mich diese Liebesgeschichte überhaupt nicht berühren, schade, der Plott hörte sich toll an!
  2. NEU: C. Ahern: Willst Du die perfekte Welt? (2. Teil der Flawed-Reihe) – Hardcover – 477 Seiten – Fünf Sterne – Eine spannende Dystopie, die sogar in weiten Teilen ohne Gewalt auskommt. Toll!
  3. P. Carr: Wiedersehen in Cornwall (19. Teil der Töchter von England-Reihe) – Taschenbuch – 299 Seiten – Drei Sterne – Eine langweilige Fortsetzung und ein missglückter Abschluss der Reihe.
  4. NEU: C. Hoover: Nächstes Jahr am selben Tag – eBook/ geliehen – 376 Seiten – Fünf Sterne – Eine Geschichte voller Humor, Leidenschaft und Tragik. Eine gelungene Mischung.
  5. G. Flynn: Gone Girl – Das perfekte Opfer – Taschenbuch – 576 Seiten – Fünf Sterne – Ein spannender Thriller, der Seinesgleichen sucht!
  6. L. Riley: Die Sturmschwester (2. Teil der Die sieben Schwestern-Reihe) – Hardcover – 575 Seiten – Fünf Sterne – Eine tolle Fortsetzung mit einer sympathischen Protagonistin und einer sehr berührenden Liebesgeschichte.
  7. M. Paul: Das Haus der Bücher – eBook/ Rezie-Exemplar – 118 Seiten (von 376 Seiten) – Zwei Sterne/ nicht rezensiert – Wir passten leider nicht zueinander, trotz aller Bemühungen meinerseits.
  8. D. Mellina: Dolce Vita für Fortgeschrittene – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 61 Seiten (von 320 Seiten) – wird weitergelesen!

Das Highlight in diesem Monat zu küren ist für mich nicht ganz einfach, aber ich widme es mal „Die Sturmschwester“ von Lucinda Riley. Der Roman hat mich wirklich tief berührt und gepackt. Die Rezie folgt demnächst! Trotz aller guten Vorsätze habe ich nur 2.691 Seiten gelesen, davon über 1.500 Seiten im Urlaub innerhalb von 10 Tagen! Das ergibt einen Durchschnitt von 89,7 Seiten pro Tag, aufs Jahr gesehen sind es knapp 87 Seiten bis gestern! Eine ausführliche Statistik füge ich heute noch auf Rezensionen in 2017 zu. Es sind noch einige Neuzugänge für Juni 2017 zu verzeichnen, trotzdem habe ich den SuB um ein Buch abgebaut *haha* Mein Lese-Tagebuch für Juni 2017 hat leider eine große Pause, da ich im Urlaub zwar täglich online war, aber es kaum geführt habe! Eine Lese-Planung für Juli 2017 habe dieses Mal ganz bewußt nicht erstellt, die Gründe dafür erwähnte ich ja schon!

Hier sind meine Hörbücher im Überblick:

  1. R. Riggs: Die Bibliothek der besonderen Kinder (3. Teil der Miss Peregrine-Reihe) – Fantasy – 272 Minuten (von 787 Minuten) – Fünf Sterne – Ein spannender und wirklich fantasievoller Abschluss ohne offene Fragen! Absolut empfehlenswert!
  2. NEU: E. Sternberg: Fünf am Meer – Belletristik – 431 Minuten – Vier Sterne – Eine sommerleichte Lektüre und wunderbar vorgelesen!

Trotz der 14-tägigen Pause habe ich zwei Hörbücher zu verzeichnen gehabt und kann ganz klar das spannende Finale von Ransom Riggs‘ „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ empfehlen. Demzufolge habe ich insgesamt 703 Minuten gehört, durchschnittlich sind es also 23 Minuten pro Tag, aufs Jahr gesehen sind es 31 Minuten pro Tag! Ach, da bin ich ganz zufrieden 🙂 Montag kann ich mir mein nächstes Hörbuch runterladen, aber da Finn ja zu Hause ist, werde ich kaum zum Hören kommen (putzen muss ich allerdings trotzdem *brmpf*). Man wird sehen!

Bei den Filmen geht es leider wieder mal recht stiefmütterlich zu, denn mein Schlafrythmus ist durch diverse Dinge total durcheinander gekommen. Ich bin oft genug mitten in der Nacht wach geworden (und konnte nicht wieder einschlafen) und schaffte daher abends kaum einen Film zu sehen. Leider hat es sich bis jetzt noch nicht richtig wieder eingependelt, aber ich arbeite daran 🙂

Meine gesehenen Filme im Überblick:

  1. „Erin Brockovich“ [Wahre Begebenheit] – im TV gesehen
  2. „Bob der Baumeister – Das Mega-Team“ [Kinder-/ Familienfilm] – im Kino gesehen

Der neue Monat beginnt ziemlich regnerisch, wunderbare Voraussetzungen, um innerlich zur Ruhe zu kommen. Vielleicht klappt das eine oder andere im Juli ja besser. Ich bin da recht entspannt. Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, viele liebe Grüße, Elke!

3 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für Juni 2017“

  1. Liebe Elke,

    1500 Seiten im Urlaub, das ist ja eine ganze Menge. Wenn ich da an meine Urlaubsausbeute denke, fällt die sehr mau aus. Aber die Hitze war mir einfach zu belastend udn dann war ich ja sehr viel auf Achse.
    3 Wochen ist Finn jetzt daheim? Da hat ja deine Kita wirklich lange Urlaub. Aber du wirst bestimmt das Beste draus machen. Da liest du eben ein paar Kinderbücher mit deinem Prinzen.:)
    Zwei schöne Filme aus der Bibliothek hatte ich jetzt auch ausgeliehen, einmal „Passengers“ mit Jennifer Lawrence und Disneys „Vaiana“. beide richtig toll und sehr empfehlenswert.

    Ok, dann auf in den Monat Juli, dir ein paar nette Lesestunden und ein erholsames Wochenende
    Liebe Grüße von Conny ♥

    1. Hallo Conny,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Finn ist ab nächsten Freitag zu Hause bis zum 01. August. Sie schließen drei Wochen … vielleicht ist das Wetter ja etwas besser als jetzt und man kann wenigstens raus an die frische Luft!

      Vielleicht hat ja unsere Stamm-Bibo ja inzwischen auch wieder geöffnet 🙂

      Ich schau gleich mal bei Dir vorbei, habe ja wieder reichlich Mails von Deinem Blog bekommen!

      Liebe Grüße, Elke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.