Wolkengeflüster [#21]

Liebe Bücherfreunde,

wir starten in die nächste Runde des Wolkengeflüster.

Es würde mich freuen, wenn Ihr mit mir ein bisschen über das flüstert, was Euch bei den vergangenen Leseprojekten so gefallen hat und warum? Selbstverständlich könnt Ihr einen eigenen Beitrag auf Eurem Blog zu dem Thema schreiben und dann im Kommentar verlinken.

Folgendes möchte ich gerne wissen:

  1. Über welches Buch willst Du flüstern? Worum geht es?
  2. Wie und warum bist Du zu diesem Buch gekommen?
  3. Was gefällt Euch so besonders daran- oder eben nicht?

Hier ist mein Flüster-Objekt:

1. Ein Herzensanliegen von mir ist es, über dieses Buch zu flüstern, weil es ein schwieriges Thema enthält: „Der Funke des Lebens“ von Jodi Picoult. Ein Geiseldrama in einer Abtreibungsklinik hält die Polizei und die Geiseln gleichermaßen in Atem. George will Rache dafür nehmen, dass seine Tochter dort die ungewollte Schwangerschaft unterbrochen hat. Und in seiner Gewalt sind nicht nur Schwangere, sondern Menschen mit unterschiedlichen Motiven, die Klinik aufzusuchen.

2. Als ich vor einigen Monaten meinen ersten Roman von dieser Autorin gelesen habe (es war „Solange du bei uns bist“), bin ich angetan von den teils sehr intensiven Geschichten, die sie zu Papier gebracht hat. Sie schreibt es so, als wäre man mitten in der Geschichte drin und die Figuren wirken hautnah und sehr emotional. Trotz der erheblichen Macken sind sie in der Regel liebenswert und sympathisch. Dies ist der neueste Roman der Autorin, den ich zufällig während des Wartens an der Kasse mitgenommen habe (er stand natürlich auf der Wunschliste, aber er war für später gedacht).

3. Das Buch enthält zwei wichtige Elemente: Einmal das Geiseldrama und dann wird ausführlich zum Thema Abtreibung geschrieben. Abtreibung ist eines der wenigen Themen, wo es selten sachlich zugeht. Gerade in den USA, wo die Religiösität und die prüde Doppelmoral vorherrschend sind, ist es ein heißes Thema. Fanatismus ist auf beiden Seiten mehr als genug vorhanden. Die Amerikaner predigen ihren Kindern Enthaltsamkeit bis zur Ehe, verbieten Aufklärungsunterricht in der Schule und wollen obendrein die Abtreibung verbieten. Ja, selbst Schwangerschaften, die aufgrund einer Vergewaltigung entstanden sind, sollen bis zum Ende ausgetragen werden. Es wurden in einigen Bundesstaaten Gesetze beschlossen, wo selbst eine Fehlgeburt schon eine Straftat sein könnte. Mancher Abgeordneter behauptete sogar, man könne nicht durch eine Vergewaltigung schwanger werden, es gäbe eine natürliche Schranke dafür. Die Rechte des Ungeborenen sollen höher gestellt werden als die Rechte der Mutter. Und das alles im Namen der Religion! So etwas macht mich fassungslos.

Ich kann von von mir sprechen: Ich habe jahrelang selbst gesagt, Abtreibung ist Mord. Warum? Ich wusste es nicht besser. Vor neun Jahren dann musste ich plötzlich eine Entscheidung treffen, das Kind war nicht lebensfähig außerhalb des Mutterleibs. Ich musste Gott spielen und traf eine Entscheidung, die mir sehr viel Kraft und Mut abverlangte. Ich habe dadurch meine Haltung zu diesem Thema grundlegend verändert und denke, es kann in vielen Situation auch eine Erlösung bedeuten.

Habt Ihr das Buch auch schon gelesen und wenn ja, wie hat es Euch gefallen? Und ich bin gespannt, über was Ihr flüstern wollt!

Habt eine tolle Zeit und liebe Grüße, Elke!

2 Gedanken zu „Wolkengeflüster [#21]“

  1. Liebe Elke,

    💕für deine ehrlichen Wort zu einem kontroversen Thema. Die Meinungen zu diesem Buch gehen ja weit auseinander, aber hauptsächlich wegen der Erzählweise. Ich persönlich fand es super und sehr mitreißend!

    Liebe Grüße von Conny und komm gut durch die Hitze 🤗

    1. Liebe Conny,

      lieben Dank für Dein Besuch und Kommentar.

      Puh, ja, die Hitze ist echt schlauchend. Ich komme zu nix hier, habe nur gestern abend einen Serien-Abend eingelegt. Was anderes ist in Moment einfach nicht möglich!

      Das Thema ist sehr kontrovers, weil es da auch irgendwie kein richtig oder falsch gibt. Jeder Mensch hat eine andere Linie, wo das Leben beginnt. Und jeder hat eine andere Haltung zum Thema. Ist schwierig 🙂

      Die Rezie dazu kommt nächsten Sonntag! Liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende, Elke!

      PS: Ich habe Deine Mail gelesen, aber das von Dir angesprochene Angebot zu Dani Atkins gibt es nicht, kostet nach wie vor 9,99 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.