Mein Monats-Rückblick für November 2019

Liebe Bücherfreunde,

der Monat November verging auch wieder wie im Fluge. Ich war viel unterwegs und habe schon so ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung genossen. Zwar bin ich auch im November nicht so fleißig zum Lesen gekommen, dafür habe ich jedoch viele Minuten den Büchern „gelauscht“. Allgemein gesehen ist die Stimmung im November besser gewesen als im Oktober!

Nun folgen meine gelesenen Bücher im Überblick:

1. R. Yglesias: Glückliche Ehe – Hardcover – 241 Seiten (von 429 Seiten) – Vier Sterne – Sehr ausschweifige Erzählweise, aber mit sehr viel Humor und Tiefsinnigkeit gespickt!
2. L. Moor: Irmas Enkel – eBook/ Rezie-Exemplar – 488 Seiten – Drei Sterne – Eine insgesamt sehr tiefgehende Lebensgeschichte mit kleinen Längen zwischendurch. Das Lektorat hat leider nicht sehr sauber gearbeitet.
3. M. Jary: Das Kino am Jungfernstieg (1. Teil der Kino-Saga) – Taschenbuch/ Rezie-Exemplar – 335 Seiten (von 365 Seiten) – Vier Sterne – Stellenweise ist es etwas langatmig, aber die zweite Hälfte war dann spannend.

Bei den Printbüchern hatte ich im November auch nicht so das glückliche Händchen. Immerhin schaffte ich 1.064 Seiten, was im Durchschnitt gute 35 Seiten pro Tag sind. Aufs Jahr gesehen sind es immerhin noch knapp 66 Seiten pro Tag. Mein SuB hat 6 Neu-Zugänge erfahren und verharrt somit immer noch bei 99 Titel. Im Lese-Tagebuch habe ich meine wenigen Eindrücke festgehalten.

Jetzt folgen meine gehörten Hörbücher im Überblick:

1. L. Winterberg: Solange die Hoffnung uns gehört – 662 Minuten (von 868 Minuten) – Fünf Sterne – Eine sehr einfühlsame und bewegende Erzählung von jüdischen Schicksalen zur Zeit des NS-Regimes.
2. NEU: M. Woolf: Ewiglich unvergessen (3. Teil der BookLess-Reihe) – 488 Minuten – Fünf Sterne – Eine wunderbare Geschichte um Bücher und deren Magie, mit einem tollen Ende!
3. NEU: T. Thiemeyer: Erwachen (1. Teil der Das verbotene Eden-Reihe) – 774 Minuten – Vier Sterne – Eine sehr durchdachte Dystopie, die auch ethische Fragen behandelt. Der Anfang war etwas schleppend, doch die Geschichte entwickelte sich gut weiter. Freue mich auf die Fortsetzung.
4. NEU: M. Woolf: TausendMalSchon – 268 Minuten (von 744 Minuten) – wird weitergehört!

Mein Favourit bei den Hörbüchern ist „Ewiglich unvergessen“ von Marah Woolf. Ich liebe die tollen Geschichten von der Autorin und höre ja in Moment wieder ein Hörbuch von ihr. Auch wenn ich eigentlich gar nicht zur Zielgruppe gehöre, bin ich vollkommen gefangen von den zauberhaften Geschichten. Im November habe ich sage und schreibe 2.192 Minuten gehört, mein absoluter Rekord bisher. Das macht im Durchschnitt 73 Minuten pro Tag, aufs Jahr gesehen sind es 31 Minuten im Schnitt.

Zum Schluss folgen meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

1. „Shadowlands – Ein Geschenk des Augenblicks“ [Wahre Begebenheit] – per Streaming gesehen

Viel gesehen habe ich im November nicht, aber der angegebene Film ist wirklich ein Schmankerl. Trotz des Alters zeitlos schön mit wunderbaren Bildern.

Der Dezember ist auch wieder vollgepackt mit interessanten Terminen. Zwischen den Feiertagen habe ich Urlaub, worauf ich mehr freue. Denn da habe ich mir fest den neuen Lucinda Riley-Roman vorgenommen, den ich dann demnächst kaufen werde.

Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Vorweihnachtszeit mit vielen spannenden Buch-Abenteuern. Liebe Grüße, Elke!

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.