Teresa Simon: Die Fliedertochter

Teresa Simon: Die Fliedertochter

Erschienen 2019
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN-10: 3453421450
ISBN-13: 978-3453421455

Inhaltsangabe:

Paulina lebt mit ihrer Mutter und der großmütterlichen Freundin Toni in Berlin. Eines Tages erhält Toni Nachricht aus Wien: Ein wertvolles Dokument der Zeitgeschichte in Form eines Tagebuchs wartet auf sie. Aus gesundheitlichen Gründen kann sie jedoch nicht selbst reisen und deshalb schickt sie Paulina hin, die sowieso gerade Zeit zwischen zwei Projekten hat.

Kaum in Wien angekommen, macht sie Bekanntschaft mit Moritz und Tamas, zwei Freunden, die auch beruflich viel zusammen arbeiten. Moritz Bruckner ist selbst gerade arbeitslos und so kann er sie an verschiedene Orte bringen, die in Wien sehenswert sind. Währenddessen beginnt Paulina in einem Tagebuch zu lesen: „Teresa Simon: Die Fliedertochter“ weiterlesen

SuB-Zuwachs [#48] – 07/19

Liebe Bücherfreunde,

diese Woche erhielt ich wieder zwei Bücher, ganz bewusst darauf gewartet bzw. die Fortsetzung der Nightingale-Schwestern ist bereits im März in der Challenge mit eingeplant. Egal wie – auf beide Bücher freue ich mich sehr 🙂

Teresa Simon: Die Fliedertochter

Donna Douglas: Der Traum vom Glück

Liebe Grüße, Elke!

Teresa Simon: Die Oleanderfrauen

Teresa Simon: Die Oleanderfrauen

erschienen 2018
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 544 Seiten
ISBN-10: 3453421159
ISBN-13: 978-3453421158

Inhaltsangabe:

Jule führt ihr kleines Café Strandperlchen in Hamburg mit Liebe und Hingabe. Aber es läuft nicht alles rund in ihrem Leben. Und sie hört schon wieder die mahnenden Worte ihrer Mutter: Jule ohne Plan! Aber sie will nicht so schnell aufgeben.

Als die pensionierte Lehrerin Johanna in ihr Leben tritt, verändert sich plötzlich alles. Johanna hat auf dem Dachboden im Haus ihrer Mutter ein Tagebuch gefunden. Und die gesetzte Dame kann das Buch kaum aus der Hand legen, denn sie spürt, dass sie in irgendeiner Weise damit verbunden ist. „Teresa Simon: Die Oleanderfrauen“ weiterlesen

Leserunde zu „Die Oleanderfrauen“ von Teresa Simon

Hallo liebe Bücherfreunde,

wir wollen wieder ein Buch gemeinsam lesen, und zwar „Die Oleanderfrauen“ von Teresa Simon. Die Leserunde beginnt am 04.02.18 und darum geht es:

von amazon.de: Hamburg 1936. Die junge Sophie Terhoven, Tochter eines einflussreichen Kaffeebarons, genießt ihr komfortables Leben. Hannes Kröger, der Sohn der Köchin, ist ihr von Kindheit an Freund und Vertrauter. Irgendwann verändern sich ihre Gefühle füreinander, und plötzlich wird ihnen klar, dass sie sich ineinander verliebt haben. Doch Reich und Arm gehören nicht zusammen, und ein dunkles Geheimnis ihrer Eltern, von dem sie bisher nichts wussten, scheint ihre Liebe unmöglich zu machen.

Die Leserunde findet hier auf dem Blog im Forum statt und jede/-r Interessierte kann mitmachen. Es ist keine Anmeldung im Forum notwendig, da die Gästefunktion freigeschaltet ist. Da der Spam-Filter allerdings aktiv ist, kann es unter Umständen sein, dass ich die Beiträge erst freischalten muss. Es ist aber auch möglich, sich bei Gravatar ein Profil zuzulegen und damit zu schreiben!

Durch Klick auf das Cover gelangt man direkt zur Leserunde, ich freue mich auf regen Austausch.

Liebe Grüße, Elke!

SuB-Zuwachs [#26] – 02/18

Hallo liebe Bücherfreunde,

weitere Bücher erreichten mich diese Woche und teilweise sind sie bereits für den Februar eingeplant. Auf das Rezie-Exemplar von Teresa Simon habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut, denn die vielen spannenden und positiven Rezensionen, die ich bisher so überflogen habe, machten mich ganz kribbelig. Vielleicht klappt es ja mit einer kleinen Leserunde, mal schauen. Und das Buch von Felicity Whitmore ist eine Leihgabe von der lieben Conny. Conny fand es jetzt nicht ganz so toll, aber wir haben oft unterschiedliche Meinungen zu einem Buch 🙂 Ich bin gespannt!

Teresa Simon – Die Oleanderfrauen

Felicity Whitmore – Der Klang der verborgenen Räume

Man darf also gespannt sein, wie die Rezensionen ausfallen. Aber ein kleines Weilchen dauert es! Liebe Grüße, Elke!