Mein Monats-Rückblick für Januar 2018

Hallo liebe Bücherfreunde,

der erste Monat des Jahres ist zu Ende. Und ich möchte als allererstes die neuen Follower meines Blogs begrüßen und willkommen heißen. Und mich bei den anderen für die Treue bedanken! Auch wenn der Blog in erster Linie für mich selbst gepflegt und erweitert wird, freue ich mich doch, wenn auch ein wenig Resonanz und Feedback zurückkommt. Vielen Dank dafür!

Der Januar war ein Auf und Ab, es gab schöne und sehr traurige Momente (privater Natur). Das Gewinnspiel zu „500 Buch-Abenteuer – und kein bisschen leise“ hat auch seine Gewinnerinnen gefunden. Für den Februar ist eine spannende Leserunde geplant, nämlich zu „Die Oleanderfrauen“ von Teresa Simon und außerdem beabsichtige ich noch den Besuch einer Lesung hier Hannover: Michael Robotham mit „Die Rivalin“. Und es laufen schon die Vorbereitung für den Besuch der Leipziger Buchmesse im März!

Nun kommen meine gelesenen Bücher im Überblick:

  1. T. Thiemeyer: Babylon (4. Teil der Hannah Peters-Reihe) – Taschenbuch/ geliehen – 525 Seiten – Vier Sterne – Eine spannende Geschichte im Brennpunkt der Geschichte und eine fantastische Auflösung. Nun ja!
  2. Sabine Rädisch: Bis auf weiteres für immer – eBook/ Rezie-Exemplar – 250 Seiten – Vier Sterne – Eine sehr leichte Geschichte mit liebenswerten Figuren, nur fehlte mir ein bisschen der Bezug zu ihnen.
  3. NEU: N. Roberts: Die Spur des Kidnappers (2. Teil der Die Donavans-Reihe) – eBook/ geliehen – 229 Seiten – Fünf Sterne – Liebe, Magie und eine spannende Story, was will das Leseherz mehr?
  4. NEU: I. Thorn: Die Walfängerin – Taschenbuch/ geliehen – 336 Seiten – Fünf Sterne – Es war spannend und atmosphärisch – für mich ein echter Pageturner!
  5. M. Jansen: Als wir Schwestern waren – Taschenbuch – 382 Seiten – Fünf Sterne – Eine Geschichte um zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die Folgen der Handlungen jedoch bis in die Gegenwart reichen. Toll geschrieben.
  6. S. Drake: In den Armen des Freibeuters (2. Teil der Freibeuter und Piraten-Reihe) – eBook – 432 Seiten – Drei Sterne – Eine nette Geschichte für zwischendurch, aber mit sehr vielen Layout-Fehlern!
  7. NEU: A. Andersch: Die Rote – eBook – 256 Seiten – Zwei Sterne – Selten ein so anstrengendes Buch gelesen. Wäre es nicht für den Lese-Kreis gewesen, hätte ich es abgebrochen!
  8. A. Ripley: Charleston (1. Teil der Tradd-Familie) – Hardcover – 668 Seiten – Vier Sterne – Zwischendurch etwas zäh, weil wenig passiert, aber zum Ende hat es mich dann doch abgeholt!
  9. A. Freytag: Mein bester letzter Sommer – Hardcover – 368 Seiten – Fünf Sterne – Ein Roman, der von der ersten Seite an … einfach alles ist!

Das Jahr hat wirklich toll angenfangen. Zwar gab es auch einen richtigen Flop, aber auch 4 Fünf-Sterne-Bewertungen. Das Highlight da herauszusuchen, fällt mir schwer, aber die Wahl fällt auf „Die Walfängerin“, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen! Das Jahr startete ich mit stolzen 3.445 Seiten, was durchschnittlich 111,13 Seiten pro Tag ausmacht. Dafür, das ich noch nicht einmal jeden Tag gelesen habe, ist es schon beachtlich! Der SuB hat sich von der Zahl her nicht verändert, er ist immer noch bei 100 Büchern, denn im Januar sind 11 neue Bücher bei mir eingezogen! Im Lese-Tagebuch sind meine Gedanken aufgeführt!

Hier sind meine Hörbücher im Überblick:

  1. NEU: K. Wilkins: Das Haus am Leuchtturm – Belletristik – 822 Minuten – Fünf Sterne – Eine wunderbare Geschichte um eine junge Frau, die um ihr Glück kämpft!
  2. NEU: M. Chattam: Die Gemeinschaft der Drei (1. Teil der Alterra-Reihe) – Dystopie – 598 Minuten – Fünf Sterne – Ein toller Auftakt, eine spannende Veränderung der Welt-Geschichte, freue mich auf die Fortsetzung.
  3. NEU: D. Atkins: Sieben Tage voller Wunder – Lovestory – 166 Minuten  (von 375 Minuten) – wird weitergehört!

Hier fällt mir die Wahl überhaupt nicht schwer, denn „Das Haus am Leuchtturm“ von Kimberley Wilkins hat mich zu 100% gefesselt und manchmal denke ich sogar jetzt noch an die Geschichte! Für mich einfach unvergessen und unbezaubernd. Ich freue mich auf viele weitere Geschichten dieser Autorin, gerne auch als Hörbuch! Bei den Hörbüchern habe ich gleich neue Akzente gesetzt! Mit 1.586 Minuten ist es der bisher beste Monat seit ich vor gut einem Jahr mit Hörbüchern begonnen habe. Das macht dann im Schnitt auch 51 Minuten pro Tag aus! Meine Eindrücke habe ich im Hör-Tagebuch festgehalten!

Zum Schluss noch meine gesehenen Filme/ Serien im Überblick:

  1. „Wie durch ein Wunder“ von Ben Sherwood – Drama – per Streaming
  2. „Sherlock Holmes: Spiel im Schatten“ von Sir Arthur Conan Doyle (2. Teil der Kino-Film-Reihe) – Abenteuer/ Action – per Streaming
  3. „Ohne Limit“ von Alan Glynn – Krimi/ Thriller – per Streaming
  4. „Ein Moment fürs Leben“ von Cecelia Ahern – Drama – im TV gesehen

Nun, wer viel liest, kann in meinem Falle dann zwangsläufig nicht allzu viele Filme bzw. Serien schauen. Aber mit vier Filmen bin ich ja auch ganz zufrieden und ein Kino-Besuch ist auch wieder mal geplant! Insgesamt also alles wie immer!

Ich wünsche allen eine schöne Zeit mit vielleicht schon kleinen frühlingshaften Momenten. Bis bald und viele liebe Grüße, Elke!

image_pdf

6 Gedanken zu „Mein Monats-Rückblick für Januar 2018

  1. Liebe Elke,

    freut mich, dass du im Januar viele schöne Buch-, Film- und Hörerlebnisse hattest. ) 9 Bücher und fast 3 Hörbucher, das ist ja schon eine ganze Menge. So kann es weitergehen! Die „Walfängerin“ hat mir auch ganz gut gefallen, aber mit kleinen Abstrichen, der „Alterra“ Auftakt war auch nicht schlecht, obwohl ich nicht ganz so begeistert bin wie du. Wie du weißt, habe ich die Reihe mittlerweile auch abgebrochen. Da gibt es für mich einfach bessere Fantasybücher/Dystopien.

    Ich wünsche dir im Februar ebenfalls viele spannende und berührende Buch-, Film- und Hörerlebnisse. Mein Rückblick wird vorr. morgen erscheinen.

    Liebe Grüße von Conny ♥

    • Hallo Conny,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      Ich bin sehr zufrieden mit dem Januar, zumal es ja auch nicht immer rund lief privat. Meist reisst es mich ja so ein bisschen runter und ich habe keine Lust zum Lesen. Aber es ging.

      Auf Deinen Rückblick bin ich gespannt, wobei ich ja jetzt schon weiß, dass ich Deine Zahlen nie einholen werde 🙂

      Liebe Grüße, Elke!

  2. Hallo Elke,

    dein Monat war also auch erfolgreich und deine Bücher im Durchschnitt bis auf wenige Ausnahmen eher toll. Die Walfängerin ist auch eines meiner Lieblingsbücher, allerdings im letzten Jahr schon gelesen.
    Mein Rückblick ist auch heute online gegangen, vielleicht magst du mal reinschauen.

    http://sommerlese.blogspot.de/2018/01/lesemonat-januar-2018.html

    Liebe verregnete Grüße,
    Barbara
    PS: und velleicht sehen wir uns auf der Buchmesse.

    • Hallo Barbara,

      vielen Dank für Dein Besuch und Kommentar!

      In der Tat hatte ich im Januar wirklich Glück und viel Freude beim Lesen. Das ist ja nun mal nicht immer so. Mit der Zeit entwickelt man ja ein gewisses Händchen für die Bücher 🙂

      Ich schaue jetzt gleich mal vorbei, da bin ich wirklich gespannt.

      Und mit der Buchmesse klappt es bestimmt. Wann bist Du denn da? Ich bin Freitag und wahrscheinlich auch Samstag da!

      Liebe Grüße, Elke!

    • Hallo Kerstin,

      vielen Dank für Deinen Besuch und Kommentar!

      In der Tat war der Start ins neue Jahr zumindest buchtechnisch recht erfolgreich 🙂

      Liebe Grüße, Elke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.